Springreiten: Jessica Springsteen wieder in Hardenberg beim Burgturnier

Nörten-Hardenberg, 17.04.2015 – In knapp drei Wochen (07.-10. Mai 2015) wird am Fuße der Hardenberg BurgRuine nicht nur jede Menge Spitzensport geboten, sondern auch ein Hauch von amerikanischen Esprit hält auf dem Gelände des Gräflichen Landsitz Hardenberg Einzug. Jessica Springsteen – Tochter von Rocklegende Bruce Springsteen – gehört zu den vielversprechendsten US-Nachwuchstalenten im internationalen Springsport und wird zum dritten Mal in Folge im Kampf um die Goldene Peitsche an den Start gehen.

Bereits im letzten Jahr zeigte die erst 23-Jährige beim Hardenberg Burgturnier bemerkenswerte Leistungen, als sie mit ihrem Wallach Vindicat W als bestes U25-Paar aus dem Großen Preis hervorging und unter den ersten zehn landete. Der Sieg in der Einlaufprüfung sowie ein herausragender vierter Platz im Championat von Nörten-Hardenberg gingen ebenfalls auf das Erfolgskonto der jungen US-Amazone. Vor kurzem belegte die smarte Psychologie-Studentin einen beachtlichen dritten Platz im Großen Preis von Wellington (USA) hinter der Siegerin Meredith Michaels-Beerbaum, die ebenfalls im Parcours beim Hardenberg Burgturnier zu sehen sein wird.

Es ist offensichtlich, dass die Tochter von „The Boss“ – wie ihr Vater oft mit einem Augenzwinkern genannt wird – Talent auf dem Rücken der Pferde hat und eher weniger an der Gitarre. Standesgemäß wird sie beim Hardenberg Burgturnier von ihrer Trainerin Mannschaftsolympiasiegerin Laura Kraut unterstützt. Das internationale Teilnehmerfeld liest sich wie die „Creme de là Creme“ des Reitsports, gegen die sich das junge Springtalent Anfang Mai durchsetzen muss. Aber Jessica Springsteen will hoch hinaus – und mit Papa Bruce als größten Fan, dürfte bei diesem Vorhaben auch nichts schief gehen…

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Springreiterin Jessica Springsteen