Springreiten: Angelique Rüsen zweite EY-Cup -Finalistin

 

 

(Braunschweig) Angelique Rüsen aus Bad Homburg freute sich diebisch: Die 23-jährige hat jetzt schon einen internationalen Starplatz sicher und zwar beim Finale des European Youngster Cups Jumping in Salzburg im Dezember. Als Siegerin in der U25-Springpokal-Prüfung in Braunschweig, ist sie direkt für das Finale der internationalen U25-Serie qualifiziert.

Mit Chikkimicki setzte sich die junge Amazone in 35,59 Sekunden in der Drei-Sterne-Prüfung im Stechen durch. Rüsen ist schon oft aufgefallen und eine der deutschen Kandidatinnen und Kandidaten im U25-Springpokal. Auf Platz zwei landete Henry Vaske aus Lastrup mit Quinaro, mit dem er bereits das Championat von Allersehl gewinnen konnte, vor Wolfgang Puschak aus Bonstetten mit For N.

Die Sieger aus vier Stationen des U25-Springpokals qualifizieren sich direkt für die Finalprüfung des EY-Cups in Salzburg. Zwei Plätze sind damit vergeben – den ersten Platz holte sich in Graz die Österreicherin Lia-Maria Räuber, mit Rüsen folgte die zweite Amazone.

Preis der Familie Müter,

Springprüfung Kl. S*** mit Stechen

1. Angelique Rüsen (Bad Homburg), Chikkimikki, 0 SP/35.59 sec; 2. Henry Vaske (Lastrup), Quinaro, 0/35.66; 3. Wolfgang Puschak (Bonstetten), For N, 0/36.28; 4. Jana Wargers (Emsdetten), Luis, 0/38.49; 5. Friso Bormann (Harsum), Crazy Cato, 4/57.21; 6. Laura Jane Hackbarth (Brickeln) Carisma, 4/58.88