Pferdezucht: Lodbergener Züchterfrühling

Die Zuchtsaison ist in vollem Gange, die ersten Fohlen dieses Jahres wurden bereits geboren – und damit ist es wieder Zeit für den Züchterfrühling im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen (DLZ). Wie jedes Jahr, so lädt Lodbergen-Geschäftsführer Urs Schweizer Züchter und Pferdefreunde am Sonntag, 12. April, zu einer kurzweiligen Schau ein. Ab 11.00 Uhr präsentieren sich die Deckhengste des DLZ unter dem Sattel und blank an der Hand. „Mit von der Partie sein werden auch wieder Nachkommen unserer Hengste, was für die Züchter eine sehr wertvolle Information darstellt. So können sie sich direkt ein Bild von der Vererbungskraft der Lodbergen-Beschäler machen “, erklärt Urs Schweizer. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Buenos Dias (v. Bordeaux-Don Kennedy), dem Prämienhengst, Hannoveraner Champion und Bundeschampionatsdritte First Ampere (v. Ampère-Weltruhm) und dem Westfälischen Siegerhengst Rock For Me (v. Rock Forever I-Florencio I), die alle drei ihren mit großer Spannung erwarteten ersten Fohlenjahrgang präsentieren.

Ein weiteres Debüt kündigt sich für den Züchterfrühling an: der spektakuläre Neuzugang Dominy wird erstmals unter dem Sattel von Lodbergen-Chefbereiterin Therese Nilshagen/SWE zu sehen sein.  Der fuchsfarbene Prämienhengst (v. Diamond Hit-Pour Plaisir) war „heimlicher Siegerhengst“ der Süddeutschen Hengsttage 2015 in München-Riem, bei denen erstmals kein Siegerhengst mehr proklamiert wurde.

Freuen dürfen sich die Gäste weiterhin auf den zweifachen Oldenburger Siegerhengst For Romance (v. Fürst Romancier-Sir Donnerhall I), den Oldenburger Siegerhengst und Landeschampion Follow Me OLD (v. Fürstenball-Donnerschwee), den Oldenburger Reservesiegerhengst, S-Seriensieger, Burg-Pokal-Finalisten und Oldenburger des Jahres Dante Weltino OLD (v. Danone I-Welt Hit II), den Vize-Bundeschampion und S-siegreichen Sean Connery (v. Sir Donnerhall I-Rotspon) und den Grand Prix-erfolgreiche Uphill (v. Oscar-Apollonius xx).

„Der Züchterfrühling bietet natürlich auch die Möglichkeit für Gespräche und intensive Beratung.“ Gleichzeitig macht Urs Schweizer deutlich, dass seine engagierten  Zuchtberater Karl-Heinz Hooghoff, Sebastian Krause und Karl Moormann selbstverständlich auch nach dem Züchterfrühling für Auskünfte und die persönliche Betreuung der Züchter jederzeit zur Verfügung stehen. „Schließlich wollen wir auch die Vermarktung der Fohlen im Sinne unserer Züchter ankurbeln.“

Der Veranstaltungsreigen im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen geht am Montag, 27. April, mit dem Frühbrenntermin der Oldenburger Verbände gleich weiter. Hier werden an die 70 Fohlen, überwiegend von Lodbergener Hengsten abstammend, aufparadieren und sich um die begehrte Fohlenprämie und die Auktionszulassung für Vechta bewerben.

Foto von Tanja Becker:  Rock For Me unter Therese Nilshagen/SWE