Pferdefestival Redefin 2015: Teilnehmer aus ganz Europa

(Redefin) Das Pferdefestival Redefin vom 1. – 3. Mai 2015 entfaltet große Anziehungskraft: Aus ganz Europa wollen Teilnehmer zum Drei-Sterne-CSI nach Redefin kommen: Die Schweizerin Clarissa Crotta ebenso wie der Däne Sören Pedersen, Italiens Andre Sakakini oder Michel Hendrix aus den Niederlanden. Dazu gesellen sich Teilnehmer aus ganz Deutschland, allen voran der Titelverteidiger im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, Nisse Lüneburg (Hetlingen). Genau diese renommierte Weltranglistenprüfung ist am Sonntag der Höhepunkt des CSI.

Der Ungar Balazs Krucso steuert Redefins Pferdefestival erneut an und auch der Japaner Takashi Haase, der seit vielen Jahren im schleswig-holsteinischen Groß Niendorf lebt und arbeitet. Das bedeutet auch, dass die Topreiter Mecklenburg-Vorpommerns reichlich Konkurrenz bekommen. Zu jenen, denen die Landsleute garantiert die Daumen drücken zählen der DKB-Riders Tour-Sieger 2014 Holger Wulschner aus Groß Viegeln, der gerade erst aus den USA zurück gekehrte Championatskader-Reiter Andre Thieme (Plau), der Derbyzweite André Plath (Timmendorf) und Nationenpreisreiter Heiko Schmidt (Neu-Benthen) sowie Thomas Kleis (Gadebusch).

Qualität und Vielfalt, das gilt für die Dressurbesetzung ebenso wie für die internationalen Springprüfungen. Der dreimalige Berufsreiter-Champion Hartwig Burfeind (Hamburg) und Lebensgefährtin Juliane Brunckhorst sind wieder dabei und treffen auf den mehrmaligen Landesmeister Mecklenburg-Vorpommerns, auf Ronald Lüders (Plaaz) und die Mannschafts-Weltmeisterin Helen Langehanenberg (Billerbeck), sowie die Derbysiegerin Kathleen Keller (Luhmühlen). Australiens WM-Teilnehmerin Kristy Oatley macht erneuert die Bekanntschaft mit dem Pferdefestival und das will auch der Portugiese Nuno Palma e Santos. Lokalmatadore treffen auf Gäste aus dem In- und Ausland, junge Pferde sammeln in den Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten Erfahrungen und Routiniers im Dressurviereck glänzen mit Piaffen & Passagen. Das alles unter allerbesten Rahmenbedingungen im Park des Landstallmeisterhauses, bzw. auf dem neuen Dressur-Abreiteplatz. Redefins Pferdefestival setzt Akzente im Springen und in der Dressur und macht Lust auf Pferdesport unter freiem Himmel.

Sonntag ist Finaltag beim Pferdefestival Redefin: Dann werden auf dem Dressurviereck die großen Prüfungen zelebriert und im Parcours setzt das Festival mit gleich zwei Weltranglistenprüfungen Akzente: Mit dem Finale der Mittleren Tour im Preis von Madeleine Winter-Schulze und dem Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG.

Bild: Titelverteidiger im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, Nisse Lüneburg (Hetlingen) (Foto: Stefan Lafrentz)