Pferdefestival Redefin 2015: In vier Wochen geht es schon los!

(Redefin)  In genau vier Wochen geht es los, das Pferdefestival Redefin. Vom 1. – 3. Mai steht das Landgestüt ganz und gar im Zeichen internationalen Pferdesports und lockt Teilnehmer aus ganz Europa und sogar aus den USA. Derzeit liegen Anfragen und erste Nennungen aus elf Nationen vor. Redefins internationales Pferdefestival ist erstmals ein Drei-Sterne-CSI mit einem Gesamtpreisgeld von rund 155.000 Euro.

Drei Tage lang geht es im Parcours um insgesamt acht internationale Springprüfungen im CSI3* und drei internationale Prüfungen in der Nachwuchspferdetour. Hinzu kommt der Thiele Glas Preis – das Stilspringen Kl. M* für die Junioren und Jungen Reiter Mecklenburg-Vorpommerns. Dreimal geht es um Weltranglistenpunkte für die Springreiter: Am Samstag im Championat von Lübzer, am Sonntag im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG und im Finale der Mittleren Tour – Preis der Madeleine Winter-Schulze.

Das CDN besticht mit den Championatsprüfungen Grand Prix de Dressage, präsentiert von Lavazzo A Modo Mio und Grand Prix Special, Preis des Helenenhofs, und mit dem umfassenden Programm für die Generation Zukunft. Sowohl der renommierte Nürnberger Burg-Pokal für sieben bis neun Jahre alte Dressurpferde gastiert in Redefin, als auch die DKB-Bundeschampionats-Qualifikationen in beiden Altersklassen – für die fünf- und sechsjährigen Dressurpferde – werden beim Pferdefestival Redefin stattfinden. Eine Mannschafts-Weltmeisterin nutzt dieses üppige Angebot vollständig: Helen Langehanenberg (Billerbeck), die Team-Gold und Einzel-Silber bei der WM gewann, bringt gleich reihenweise Pferde mit, um das ganze Programm zu reiten. Das heißt, dass die Championess Grand Prix ebenso reitet, wie die Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten und zum Nürnberger Burg-Pokal.

Bild: Voll konzentriert beim Pferdefestival Redefin: Mannschafts-Weltmeisterin Helen Langehanenberg. (Foto: Stefan Lafrentz)