Ergebnisse Springen vom Sonntag Magna Racino Spring Tour Ebreichsdorf 2015

In Spitzenform! Rene Tebbel (UKR) gewinnt auch den MAGNA RACINO Grand Prix

Die herausragenden Sieger des Tages kamen in den Finali der CSI2* Touren mit Rene Tebbel (UKR – Diamond Tour – 1,45 m – LR),  Isabell Bengtsson (SWE – Platin Tour – 1,40 m), Ales Opatrny (CZE – Gold Tour – 1,35 m), Keith Shore (GBR – Silver Tour – 1,30 m) und Zoltán  Lázár Jr. (HUN - Bronze Tour – 1,25 m) aus insgesamt fünf Nationen.

Für Österreich schauten heute in Summe ein Sieg und 14 Platzierungen heraus. Jeweils eine Platzierung erreichten Stefanie Bistan (NÖ) und Astrid Kneifel (OÖ) im CSI2* Gold Tour Finale (1,35 m), eine Christian Rhomberg (V) im CSI2* Silver Tour Finale, jeweils eine Gerald Beck (B) und Christian Rhomberg (V) im CSI2* Bronze Tour Finale (1,25 m). Die restlichen 9  heimischen Platzierungen und den Sieg gab es in den Finali der Amateur Touren (siehe Ergebnisse).

CSI2*

CSI2* Diamond Tour Finale – 1,45 m – mit Stechen - MAGNA RACINO GRAND PRIX - FEI Weltranglistenspringen!

In Spitzenform! Rene Tebbel (UKR) gewinnt auch den MAGNA RACINO Grand Prix

Wie verhext schien es heute im ersten Magna Racino Grand Prix der dreiwöchigen Spring Tour, welcher über 1,45 m führte und als Weltranglistenspringen mit Euro 24.500 dotiert war. Die Nuller wollten nicht gelingen. Wer es fehlerfrei über den selektiven Parcours von Stefan Wirth (GER) schaffte, hatte Zeitfehler und diesen Bann brach erst Ferenc Szentirmai (UKR), der mit Startnummer 18 auf seinem Zangersheide Wallach Quickdiamond eingeritten war. Ein Stechen um den Sieg machte schlussendlich erst der vorletzte Starter, Rene Tebbel (UKR) notwendig, denn auch er schaffte mit seinem Hengst Zipper die begehrte Nullrunde. In der Entscheidung kassierte Ferenc Szentirmai einen Abwurf und so konnte Rene Tebbel seine ganze Erfahrung nutzend ganz locker auf eine Nullrunde abzielen. Die schaffte er auch und damit gehörte ihm der Grand Prix Sieg und die Siegerprämie von Euro 6.125. Rang drei ging ebenfalls an die Ukraine und die blutjunge Marina Vinnichenko auf dem KWPN Wallach Hellzapoppin.

Die Österreicher hatten in diesem Grand Prix leider kein Wörtchen mitzureden, denn Christian Rhomberg (V) fiel als heimischer Lichtblick mit seiner Cornetta 13 und fünf Fehlerpunkten (14. Pl) leider exakt um einen Rang aus der Platzierung heraus und Stefan Eder (S – Carolino), Stefanie Bistan (NÖ – Quidam’s Flower) und Astrid Kneifel (OÖ – Royal des Bissons) beendeten den Parcours nicht.

CSI2* Platin Tour Finale – 1,40 m – mit Stechen

CSI2* Platin Tour Finalsieg für Isabell Bengtsson (SWE)

Mit einem fulminanten Amazonensieg endete das Stechen im CSI2* Platin Tour Finale. 71 ReiterInnen hatten ihre Pferde im 1,40 m hohen Parcours an den Start gebracht, ins Stechen kamen neun, doch die sensationelle Zeit von 40,63 Sekunden, welche Isabell Bengtsson (SWE) mit dem 10-jährigen Wallach Fernando aufstellte, konnte keiner unterbieten. Platz zwei ging mit 41,08 Sekunden an den Briten James Hughes auf dem schicken Hengst Peiter VI (von Acorado) und der dritte Rang an Zoltán Lázár Jr. (HUN) auf Lacrima di Felicita (0/42,54).

CSI2* Gold Tour Finale – 1,35 m – mit Stechen

Ales Opatrny CZE) ist im Gold Tour Finale der Beste – 6. Platz für Stefanie Bistan (NÖ), 10. Platz für Astrid Kneifel (OÖ)

Volle Konzentration hieß es heute für die 61 ReiterInnen, welche ihre Pferde im Gold Tour Finale an den Start brachten. 14 von ihnen schafften eine fehlerfreie Runde im 1,35 m hohen Grundparcours und hatten nun im Stechen die Chance auf einen Sieg. Der ging schlussendlich nach Tschechien, denn Ales Opatrny (CZE) legte mit seiner Caretello B-Tochter Curley Sue 39 eine sensationelle Runde in unschlagbaren 38,20 Sekunden hin. 39,77 Sekunden vom Start bis ins Ziel brauchte Keith Shore (GBR) mit seinem schnellen Rubiroso JX um sich den zweiten Rang zu sichern und am dritten Platz konnte Ferenc Szentirmai (UKR) mit seinem belgisch gezogenen Wallach Horion De Libersart in 41,59 Sekunden punkten.

Zwei österreichische Amazonen konnten im Stechen Platzierungen holen, denn zum einen sicherte sich Team Fixkraft und Magna Racino Reiterin Stefanie Bistan (NÖ) mit dem achtjährigen SBS Wallach Balisto AC Platz sechs und zum anderen holte Astrid Kneifel (OÖ) mit ihrem KWPN Wallach Bonaparte 7 Rang 10.

CSI2* Silver Tour Finale – 1,30 m

CSI2* Silver Tour Triumph für Keith Shore (GBR) – 13. Platz für Christian Rhomberg (V)

Im Magna Racino ist er als Schleifenabräumer und auch als Siegerkandidat bei seinen Konkurrenten bekannt. Heute schlug Keith Shore (GBR) im wahrsten Sinne des Wortes wieder zu, denn seine Siegerzeit im Silver Tour Finale toppte einfach alles! Lediglich 58,89 Sekunden brauchte der Brite im Sattel seiner Zangersheide Stute Zegreanne Z um sich die Siegtrophäe im 1,30 m hohen Parcours abzuholen und war damit um fast drei Sekunden schneller als die zweitplatzierte finnische Amazone Jenny Kainulainen (FIN) auf dem Schimmelwallach Lacardi (9/61,24). Auf Platz drei wehten mit Pippa Allen und ihrem Brooklyn 28 (0/61,77) dafür wieder die britischen Fahnen.

Eine Platzierung für Österreich zu holen, das schafft hier in der ersten Magna Racino Spring Tour Woche keiner so gut wie Christian Rhomberg (V), der sich diesmal mit dem 13. Rang auf der Selle Francais Stute Talook de la Chapelle mit seiner insgesamt siebten Platzierung bewies.

CSI2* Bronze Tour Finale – 1,25 m

Zoltán Lázár Jr. punktet im CSI2* Bronze Tour Finale – 13. Platz für Gerald Beck (B), 14. Platz für Christian Rhomberg (V)

54 Aktive gingen in das Bronze Tour Finale über 1,25 m und der Sieger kam einmal mehr aus Ungarn. Zoltán Lázár Jr. pilotierte seine Alcatraz-Tochter Bellina mit 58,41 Sekunden in Bestzeit über den Parcours und zum verdienten Sieg. Platz zwei schnappte sich Chad Fellows (GBR) mit der siebenjährigen AES Stute Carnavals Wonder (0/60,21) und auf Platz drei freute sich Otto Steurer (SUI) über einen gelungenen Abschluss mit seiner ebenfalls siebenjährigen Stute Alina 393 (0/62,79).

Auch für Österreich gingen sich zwei Platzierungen aus und diese erreichten einmal mehr Gerald Beck (B) mit seinem OS Wallach Capillon am 13 Rang, sowie Christian Rhomberg (V) mit seiner Acodetto-Tochter Aby RZH am 14. Rang.

CSI2* AMATEURE Finale

CSI2* VIP Touren - Small (1.15 m), Medium (1.25 m) und Large (1.40 m) mit Stechen

Deutschland und Österreich holten die Finalsiege in den VIP Touren

Nicht nur für die Profis auch für die Amateure ging es heute in den Finalbewerben um Preisgeld und Ehre. Wie schon in den letzten Tagen demonstrierten auch am Sonntag die Reiter aus der Bundesrepublik ihre Übermacht in den VIP Touren. Daniel Welte und Hugo del Cerro Von Scharn siegten in den VIP Touren Small (1,15m) und Medium (1,25m). In der VIP Tour Large (1,40 m) konnte sich aber die (nieder-)österreichische Amazone Marietta Robitza im Stechen durchsetzen.

CSI2* VIP Tour Small (1.15 m) mit Stechen

Daniel Welte (GER) ist der VIP Tour Small Finalsieger – 4 Platzierungen für Österreich

Der lackschwarze Baden Württemberger Let`s Be Great und sein Reiter Daniel Welte (GER) sorgten im Finale der CSI2* VIP Tour Small für den insgesamt sechsten Sieg für Deutschland in den Springprüfungen der drei VIP Touren (Small-Medium-Large). Als schnellstes von insgesamt 10 Paaren im Stechen beendeten sie den Parcours in unschlagbaren 34,47 Sekunden. Die Plätze zwei bis fünf in diesem Finalspringen waren für Österreich reserviert. Akela Sixta (NÖ) und Ab 19 Macbenah sorgten auf Platz zwei für ein Top Resultat für den RC Magna Racino. Platz drei war für die Vorarlbergerin Nicole Batliner reserviert. Fehlerfrei in 39,91 Sekunden war ihr Ergebnis mit Cosmopolitan B. Ein zweites Top Ergebnis für den Reitclub MAGNA RACINO erritt Nora Poschalko mit Loriot Z auf Platz vier vor Safiyah König (W) mit Carero (0/41,78 im Stechen).

CSI2* VIP Tour Medium (1.25 m) mit Stechen

VIP Tour Medium Finalsieg geht an Deutschlands Hugo Del Cerro Von Scharn – drei Platzierungen für Österreich

Der 58-jährige Hugo del Cerro Von Scharn (GER) durfte sich in seiner ersten internationalen Saison gleich über einen Finalsieg freuen. In der VIP Tour Medium (1,25 m) konnte er auf Georg 54 den erst 14-jährigen Vince Jarmy (HUN) und seinen Hengst Prima auf Platz zwei verweisen. Auf Rang drei sorgten Klemens Zak (W) und Amaretto 247 für rot-weiß-rotes Hochgefühl. Mit Salzburgs Stephanie Ausch, die Flor van de Mispelaere auf Platz fünf pilotierte und dem zwölften Rang von Alexander Wagner (B) und Eminenz 29 gab es zwei weitere österreichische Platzierungen zu feiern.

CSI2* VIP Tour Large (1.40 m) mit Stechen

(Nieder-)Österreichischer Sieg in der VIP Tour Large von Marietta Robitza

Fünf der elf Teilnehmer im Finale der CSI2* VIP Tour Large (1,40 m) schafften es ins Stechen und hatten damit ein Wörtchen mitzureden im Kampf um den Sieg der mit 1000 Euro dotierten Amateurspringprüfung. Die Entscheidung war denkbar knapp, hatte doch die Siegerin Marietta Robitza (NÖ) auf Galand van het Venushof am Ende nur eine Hundertstelsekunde Vorsprung auf den 33-jährigen Tübinger Daniel Welte (GER), der mit Sunna 39,46 Sekunden gebraucht hatte. Platz drei ging in die Slovakei an Veronika Distlerova  und Dinema! Jenny Fehleisen (ST) mir Silver Flow und Stephanie Ausch (S) auf Alberta schafften es ebenfalls für Österreich in die Platzierungsränge!

Ergebnisse Springen vom Sonntag Magna Racino Spring Tour Ebreichsdorf 2015:

Bewerb 31: CSI2* MAGNA RACINO Grand Prix, FINAL Diamond Tour

International jumping competition with jump off, 1.45 m

Preisgeld Euro 24.500.00

Valid for the FEI LONGINES Ranking List

1. Zipper - Tebbel Rene (UKR) 2,00/51,62 (im Stechen)

2. Quickdiamond - Szentirmai Ferenc (UKR) 4,00/44,19 (im Stechen)

3. Hellzappopin - Vinnichenko Marina (UKR) 1,00/82,69

4. Cascar - Kincl Jr. Josef (CZE) 1,00/83,19

5. TNT Explosive - Knippling Andreas (GER) 1,00/83,23

6. Wervel - Eugster Manuel (SUI) 1,00/83,32

7. For Jump 7 - Krapf Theresa (GER) 1,00/83,67

8. Chieano - Sillo Radovan (SVK) 4,00/77,23

9. Ayrton IV - Andrews Julie (GBR) 4,00/77,37

10.Osman - Robin Gregory (FRA) 4,00/80,24

11.Renato du Jardin - Kremer Dan (ISR) 4,00/80,60

11.Heartbreaker 5 - Ziebicki Michal (POL) 4,00/80,60

13.Wavantos vd Renvillehoeve - Wasilewski Lukasz (POL) 4,00/80,77

 

Bewerb 30: CSI2* FINAL Platin Tour

International jumping competition with jump off 1.40 m

1. Fernando - Bengtsson Isabell (SWE) 0,00/40,63 (im Stechen)

2. Peiter VI - Hughes James (GBR) 0,00/41,08 (im Stechen)

3. Lacrima di Felicita - Lázár Jr. Zoltán (HUN) 0,00/42,54 (im Stechen)

4. Mystic Hurricane - Shore Keith (GBR) 0,00/43,18 (im Stechen)

5. Batida S - Lam Patrick (HKG) 0,00/43,19 (im Stechen)

6. Caddie R - Ericsson Linnea (DEN) 0,00/43,24 (im Stechen)

7. Quiara M - Tovek Evelina (SWE) 0,00/44,65 (im Stechen)

8. Kelly Tramp - Lannér Henrik (SWE) 3,00/47,08 (im Stechen)

9. SHK Centuria - Witzemann Andy (GER) 6,00/46,72 (im Stechen)

10. Chaccland - Szentirmai Ferenc (UKR) 1,00/72,16

11. Copperphild - Safronov Mikhail (RUS) 1,00/72,17

12. Chacanua - Tebbel Rene (UKR) 1,00/73,27

13. Zordon - Horváth Balázs (HUN) 1,00/73,54

14. VINCHESTER PKZ - Vinnichenko Marina (UKR) 1,00/73,95

15. Fine Fleur Du Marais - Onyshchenko Oleksandr (UKR) 1,00/74,17

16. Carrado Cobold - Petheo Ákos (HUN) 1,00/74,21

17. Luftikus Boy - Szász Sándor (HUN) 1,00/74,51

18. Chamonix B - Gashibayazov Gennady (RUS) 1,00/75,02

 

Bewerb 29: CSI2* FINAL Gold Tour

International jumping competition with jump off, 1.35 m

1. Curley Sue 39 - Opatrny Ales (CZE) 0,00/38,20 (im Stechen)

2. Rubiroso JX - Shore Keith (GBR) 0,00/39,77 (im Stechen)

3. Horion De Libersart - Szentirmai Ferenc (UKR) 0,00/41,59 (im Stechen)

4. Benevita - Fellows Chad (GBR) 0,00/42,52 (im Stechen)

5. Luka´s Ninja - Zelinkova Zuzana (CZE) 0,00/44,62 (im Stechen)

6. Balisto AC - Bistan Stefanie (AUT/NÖ) 0,00/44,75 (im Stechen)

7. Cognac II - Hughes James (GBR) 0,00/46,38 (im Stechen)

8. Cendiamo - Skrzyczynski Jaroslaw (POL) 4,00/39,83 (im Stechen)

9. Cancan - Roszkiewicz Hanna (POL) 4,00/44,10 (im Stechen)

10.Bonaparte 7 - Kneifel Astrid (AUT/OÖ) 6,00/52,04 (im Stechen)

11.Pasoa Dice - Gautschi Iris (SUI) 8,00/42,34 (im Stechen)

12.Canberro - Steurer Otto (GER) 8,00/46,05 (im Stechen)

13.Cobolensky - Bachl Tobias (GER) 11,00/53,28 (im Stechen)

14.Armani - Pilipenko Mykhailo (UKR) 13,00/47,25 (im Stechen)

15.Exellent 9 - Chechina Olga (RUS) 1,00/71,28

16.Arena Z - Babes Stacy (GBR) 1,00/71,92

17.Kashmir - Kellnerová Anna (CZE) 1,00/72,29

 

Bewerb 33: CSI2* FINAL Silver Tour

International jumping competition, 1.30 m

1. Zegreanne Z - Shore Keith (GBR) 0,00/58,89

2. Lacardi - Kainulainen Jenny (FIN) 0,00/61,24

3. Brooklyn 28 - Allen Pippa (GBR) 0,00/61,77

4. Miss Lyckad - Andrews Julie (GBR) 0,00/61,88

5. Ciki Ciki - Kincl Jr. Josef (CZE) 0,00/64,17

6. AB 19 Yeter - Can Sencer (TUR) 0,00/65,35

7. Darc Ory - Bick Benjamin (GBR) 0,00/65,71

8. Con Leon - Witzemann Andy (GER) 0,00/67,38

9. Naitiri - Johansson Jenny (SWE) 0,00/74,28

10.Air Nike Z - Pilipenko Mykhailo (UKR) 0,00/74,41

11.Converta - Petre Patrick (ROU) 0,00/74,52

12.PM Balougraf - Horváth Balázs (HUN) 0,00/75,12

13.Talook De La Chapelle - Rhomberg Christian (AUT/V) 0,00/75,51

14.Vincento 6 - Krucsó Szabolcs (HUN) 0,00/76,19

 

Bewerb 32: CSI2* FINAL Bronze Tour

International jumping competition, 1.25 m

1. Bellina - Lázár Jr. Zoltán (HUN) 0,00/58,41

2. Carnavals Wonder - Fellows Chad (GBR) 0,00/60,21

3. Alina 393 - Steurer Otto (GER) 0,00/62,79

4. Diamond - Kovacs Csaba (HUN) 0,00/63,32

5. Claudius - Tóth Boglárka (HUN) 0,00/63,87

6. Cicera de la Vayrie B - Bachl Tobias (GER) 0,00/67,47

7. Schickimicki 3 - Hacker Uli (GER) 0,00/67,89

8. Santhago - Eugster Manuel (SUI) 0,00/68,28

9. Rekviem - Grózner Szilárd (HUN) 0,00/68,76

10.Lady Alida - Pilipenko Mykhailo (UKR) 0,00/69,61

11.GOMERI DELLA CACCIA - Vinnichenko Marina (UKR) 0,00/69,89

12.Casquetta - Huttula Iisa (FIN) 0,00/71,20

13.Capillon - Beck Gerald (AUT/B) 0,00/71,74

14.Abby RZH - Rhomberg Christian (AUT/V) 0,00/71,78

15.Larini 12 - Szász Sándor (HUN) 0,00/72,14

 

CSI2* AMATEURE Finale

Bewerb 34: CSI2* FINAL VIP Tour Small

International jumping competition with jump off, 1.15 m

1. Let's Be Great - Welte Daniel (GER) 0,00/34,47 (im Stechen)

2. Ab 19 Macbenah - Sixta Akela (AUT/NÖ) 0,00/37,16 (im Stechen)

3. Cosmopolitan B - Batliner Nicole (AUT/V) 0,00/39,31 (im Stechen)

4. Loriot Z - Poschalko Nora (AUT/NÖ) 0,00/40,35 (im Stechen)

5. Carero - König Safiyah (AUT/W) 0,00/41,78 (im Stechen)

6. Call In The Night - Huber Fritz (GER) 0,00/45,36 (im Stechen)

7. Hasbulat - Butkevych Dar'ya (UKR) 4,00/37,49 (im Stechen)

8. Akki - Hoyningen Sarah (SUI) 4,00/39,50 (im Stechen)

9. Wiki - Walas-Kazmierczak Ewa (POL) 4,00/46,41 (im Stechen)

10.Choco Blue SN - Nöhbauer Kathrin (GER) Teilnahme verzichtet (im Stechen)

11.Zauberwald Miracoulix - Ruppert Maximiliane (GER) 4,00/60,70

12.Lacos 5 - Bachmeier Sabine (GER) 4,00/66,66

 

Bewerb 35: CSI2* FINAL VIP Tour Medium

International jumping competition with jump off 1.25 m

1. Georg 54 - Del Cerro Von Scharn Hugo (GER) 0,00/33,71 (im Stechen)

2. Prima - Jarmy Vince (HUN) 0,00/34,06 (im Stechen)

3. Amaretto 247 - Zak Klemens (AUT/W) 0,00/34,82 (im Stechen)

4. Quantum 5 - Welte Daniel (GER) 0,00/35,08 (im Stechen)

5. Flor van de Mispelaere - Ausch Stephanie (AUT/S) 0,00/35,85 (im Stechen)

6. Crockett - Jarmy Vince (HUN) 0,00/36,04 (im Stechen)

7. Flash 224 - Von Daniels Celina (GER) 0,00/36,08 (im Stechen)

8. Celina - Oskay Can (TUR) 0,00/36,98 (im Stechen)

8. Chamsin 4 - Oskay Can (TUR) 0,00/36,98 (im Stechen)

10. Cassal Oil Team - Hajovska Gabriela (CZE) 0,00/38,89 (im Stechen)

11. Little Checker Jun. - Nöhbauer Kathrin (GER) 4,00/37,10 (im Stechen)

12. Eminenz 29 - Wagner Alexander (AUT/B) 4,00/39,74 (im Stechen)

 

Bewerb 36: CSI2* FINAL VIP Tour Large

International jumping competition with jump off 1.40 m

Total prize money: € 1.000.00

1. Galand van het Venushof - Robitza Marietta (AUT/NÖ) 0,00/39,45 (im Stechen)

2. Sunna 6 - Welte Daniel (GER) 0,00/39,46 (im Stechen)

3. Dinema - Diestlerova Veronika (SVK) 4,00/42,65 (im Stechen)

4. Co Pilot 6 - Von Daniels Celina (GER) 4,00/44,96 (im Stechen)

5. S I E C Carsten - Sabanci Sevil (TUR) -998,50/ (im Stechen)

6. Showman 11 - Mieling Annkathrin (GER) 4,00/73,33

7. August - Sasiadek Bogna (POL) 8,00/69,47

8. Shutter Iland - König Marina (GER) 12,00/72,09

9. Silver Flow - Fehleisen Jenny (AUT/St) 12,00/75,33

10. CALLIMERO 24 - Kim Boseon (KOR) 12,00/81,35

11. Alberta - Ausch Stephanie (AUT/S) 16,00/73,38

 

Bild: Der CSI2* Magna Racino Grand Prix Sieger in der 1. Magna Racino Spring Tour Woche war Rene Tebbel (UKR) auf Zipper. © Hervé Bonnaud