Ergebnisse Springen vom Freitag Magna Racino Spring Tour 2015

Christian Rhomberg (V) überzeugt 3 x als bester Österreicher - Sándor Szász (HUN) triumphiert in der Platin Tour

Tagesüberblick – Fr, 17.04.2015 - Insgesamt acht Springprüfungen machten heute bei der MAGNA RACINO Spring Tour sportlich Programm. Die herausragenden Sieger des Tages kamen mit Szabolcs Krucsó (CSI2* Bronze Tour - 1,20 m), Sencer Can (CSI2* Silver Tour - 1,30 m), Keith Shore (CSI2* Gold Tour - 1,35 m) und Sándor Szász (CSI2* Platin Tour - 1,40 m), sowie den drei Deutschen Siegern Maximiliane Ruppert, Daniel Welte und Annkathrin Mieling in den Amateur Touren (Small, Medium, Large) aus insgesamt vier Nationen.

Für Österreich schauten heute in Summe 12 Platzierungen heraus. Gleich drei davon erreichte der 24-jährige Christian Rhomberg (V), der jeweils als bester Österreicher in der CSI2* Platin Tour (1,40 m), in der CSI2* Gold Tour (1,35 m) und in der CSI2* Silver Tour (1,30 m) punkten konnte. Jeweils eine Platzierung steuerten Monika Niederländer (V) und Bianca Babanitz (NÖ) in der CSI2* Gold Tour (1,35 m) bei und eine kam von Gerald Beck (B) in der CSI2* Bronze Tour (1,20 m).

Morgen, Samstag (18.04.) finden als Highlights die Finali für die Jungpferde statt und in der CSI2* Diamond Tour (1,45 m) geht es erstmals um FEI Longines Weltranglistenpunkte.

CSI2*

CSI2* Platin Tour – 1,40 m

Düsenjet Sándor Szász (HUN) triumphiert in der CSI2* Platin Tour – Christian Rhomberg auf Rang 8

Mit einer Bombenzeit düste Sándor Szász (HUN) heute einem triumphalen Sieg im 2-Phasenspringen der CSI2* Platin Tour entgegen. Der Ungar pilotierte seinen 11-jährigen bayerischen Wallach Luftikus Boy gekonnt über die 1,40 m hohen Hindernisse, war aus gesamt 43 Startern einer von 32, welche die 2.Phase erreichten und unter den 20 Fehlerfreien mit 37,93 Sekunden ganz klar der Schnellste. Ganz knapp wurde hingegen der ‚Kampf‘ um Platz zwei und drei entschieden. Der zweite Rang ging mit einer Rundenzeit von 40,34 Sekunden hauchdünn an Linnea Ercisson (SWE), die im Sattel ihrer Stute Thornhill Kate den Briten James Hughes auf dem Holsteiner Wallach Cordalis 7 um genau eine Hundertstelsekunde übertrumpfen konnte.

Spitzenmäßig war auch in dieser Springprüfung wieder Christian Rhomberg unterwegs. Das 24-jährige Jungtalent aus Vorarlberg, der 2014 u.a. mit einem Sieg der Casino Grand Prix Etappe von Lamprechtshausen brillierte, schaffte mit seiner Hannoveraner Stute Cara Mia III den Sprung auf Rang acht. Er holte sich damit heute nach Rang 7 in der Gold Tour (1,35 m) und Rang 12 in der Silver Tour (1,30 m) schon die dritte Platzierung ab und war zugleich zum dritten Mal bester Österreicher!

CSI2* Gold Tour – 1,35 m

Brillanter CSI2* Gold Tour Sieg für Keith Shore (GBR) – Chr. Rhomberg (V), M. Niederländer (V), B. Babanitz (NÖ) platziert

Im 1,35 m hohen 2-Phasenspringen der CSI2* Gold Tour galt es heute für 97 Aktive aus 19 Nationen die erste Phase fehlerfrei zu absolvieren um dann in der zweiten Phase auf Tempo gehen zu können. 47 ReiterInnen hatten nach einer fehlerfreien ersten Phase die Chance auf einen Sieg und der war heiß umkämpft. Denn 24 Aktiven gelang eine astreine zweite Phase und damit war einmal mehr die Zeit der Schlüssel zum Siegerglück. Brillant löste dies der siegverwöhnte Brite Keith Shore, welcher seinen 11-jährigen in Schottland gezogenen Wallach Rubiroso JX flott vorwärts galoppieren ließ und sich mit 41,89 Sekunden auch den Siegerpokal abholen konnte.

Ebenfalls fest in britischer Hand war der zweite Rang mit der schnellen Amazone Julie Andrews und ihrer kongenialen Stute Miss Lyckad (0/42,02), während Platz drei an Polen und Marcin Betkowski auf dem neunjährigen KWPN Wallach Baldessarini ging (0/42,08).

Für Österreich punkteten Christian Rhomberg (V) mit seinem Brandenburger Wallach Larry 186 am siebten Rang, Monika Niederländer (V) mit der Hannoveraner Stute Amore 4 am 14. Rang und Bianca Babanitz (NÖ) mit dem Laurenz-Nachkommen Latin am 18. Platz.

CSI2* Silver Tour – 1,30 m

Herausragender Sencer Can (TUR) in der CSI2* Silver Tour

Exakt 50 mal läutete die Startglocke in der CSI2* Silver Tour, in der 19 Aktive nach dem 1,30 m hohen Parcours den Jingle für die erreichte Nullrunde hören konnten. Der Sieg ging mit schnellen 55.41 Sekunden jedoch ganz klar in die Türkei, denn keiner schaffte es die Silver Tour Runde so zügig durchzureiten wie Sencer Can auf seiner erfahrenen 14-jährigen KWPN Stute AB 19 Yeter! Mit Rang zwei glänzte die britische Amazone Pippa Allen (GBR) auf dem neunjährigen KWPN Wallach Brooklyn 28 (0/57,24) und am dritten Platz zeigte Sencer Can (TUR) mit seinem zweiten Pferd in diesem Bewerb, der Clinton-Tochter Zoloma, dass sein Erfolg kein Zufall war (0/58,19).

CSI2* Bronze Tour - 1.20 m

CSI2* Bronze Tour Doppelsieg für Ungarn

53 Aktive ritte heute in der CSI2* Bronze Tour um den Sieg und 23 blieben im 1,20 m hohen Parcours auch fehlerfrei. Mit 57,56 Sekunden lieferte der erst 17-jährige Zoltán Lázár Jr. (HUN) im Sattel seiner 12-jährigen Stute Bellina nicht nur die einzige Rundenzeit unter 60 Sekunden, sondern auch ganz klar die Bestzeit zum fulminanten Sieg! Den ungarischen Doppelerfolg machte Szabolcs Krucsó (HUN) mit seiner 7-jährigen Nachwuchshoffnung Sherry und dem zweiten Rang in 60,20 Sekunden klar und auf Rang drei punktete Otto Steurer (GER) mit einer gekonnten Runde auf seiner ebenfalls 7-jährigen Albatros-Tochter Alina 393 (0/61,42).

CSI2* AMATEURE

CSI2* VIP Touren - Small (1.15 m), Medium (1.25 m) und Large (1.40 m)

3-fach deutsche Siege in den VIP Touren Small, Medium und Large

Die internationalen CSI2* VIP-Touren (Amateure) in den Kategorien Small (1.15 m), Medium (1.25 m) und Large (1.40 m) entschieden heute mit Maximiliane Ruppert (GER), Daniel Welte (GER) und Annkathrin Mieling (GER) gleich drei Mal deutsche ReiterInnen für sich.

Maximiliane Ruppert punktet in der VIP Tour Small – 1 Platzierung für Österreich

35 internationale AmateurreiterInnen aus acht Nationen brachten ihre Pferde in der VIP Tour Small an den Start und mit 25 Nullrunden blieb drei Viertel des Starterfeldes fehlerfrei. Der Sieg ging mit einer Rundenzeit von 54,83 Sekunden an Maximiliane Ruppert (GER), die ihren zehnjährigen Württemberger Wallach Zauberwald Miracoulix gekonnt über den 1,15 m hohen Parcours pilotierte. Auf Rang zwei freute sich Dar'ya Butkevych (UKR) über einen gelungenen Parcours mit ihrem Wallach Hasbulat und am dritten Rang punktete Sabine Bachmeier (GER) mit der Landprinz-Tochter Lacos 5.

Daniel Welte ist in der VIP Tour Medium der Beste – 4 Platzierungen für Österreich

Über einen Parcours von 1,25 m führte die VIP Tour Medium 22 Aktive aus neun Nationen und hier war Daniel Welte (GER) eine Klasse für sich. Der Deutsche lieferte mit dem Oldenburger Wallach Quantum 5 und fehlerfreien 65,74 Sekunden die klare Siegerzeit und verwies Bogna Sasiadek (POL) mit dem KWPN Wallach August auf Platz zwei (0/66,22). Zu den insgesamt sieben fehlerfreien ReiterInnen gehörte auch der Wiener Klemens Zak, welcher im Sattel seines Lancelot-Nachkommen Amaretto 247 in 67,70 Sekunden Platz drei erreichte und damit bester Österreicher wurde.

In die Platzierungslisten konnten sich jedoch auch die Niederösterreicherin Marietta Robitza mit einem fünften Rang auf dem neunjährigen Wallach Galand van het Venushof, der Burgenländer Alexander Wagner mit einem neunten Rang auf seinem prächtigen Holsteiner Hengst Quantum, sowie die Niederösterreicherin Katja Teufelbauer mit einem 12. Rang auf ihrem Nagano-Nachkommen Jet Set HZ eintragen.

Der VIP Tour Large Sieg gehört Annkathrin Mieling – 1 Platzierung für Österreich

Den anspruchsvollen Parcours mit 1,40 m hohen Hindernisse in der VIP Large Tour zu bewältigen sahen sich insgesamt fünf internationale AmateureiterInnen gewachsen, doch fehlerfrei zu bleiben, das schaffte lediglich Eine von ihnen. Die junge deutsche Amazone Annkathrin Mieling ritt mit ihrem Hannoveraner Wallach Showman 11 eine coole Nullrunde in schnellen 60,67 Sekunden und hätte sich für einen Sieg sogar locker einen Fehler erlauben können. Auch die Plätze zwei und drei gingen an die Bundesrepublik, wobei Celina von Daniels mit Coo Pilot 6 und einem Abwurf Platz zwei und Daniel Welte mit Sunna 6 und neun Fehlerpunkten Rang drei erreichte. Eine Platzierung ging sich auch für die Steierin Jenny Fehleisen (AUT) auf Silver Flow aus. Sie erreichte mit ebenfalls neun Fehlerpunkten Platz vier.

Ergebnisse Springen vom Freitag Magna Racino Spring Tour 2015:

Bewerb 16: CSI2* Platin Tour 1.40 m

International jumping competition in 2 phases

1. Luftikus Boy - Szász Sándor (HUN) 0,00/37,93

2. Thornhill Kate - Ericsson Linnea (DEN) 0,00/40,34

3. Cordalis 7 - Hughes James (GBR) 0,00/40,35

4. Chaccland - Szentirmai Ferenc (UKR) 0,00/40,76

5. Lordana - Klus Marek (CZE) 0,00/41,94

6. Bettebalia - Klettenberg Gunnar (EST) 0,00/42,12

7. Habicht CR - Beck Timo (GER) 0,00/42,14

8. Cara Mia III - Rhomberg Christian (AUT/V) 0,00/42,58

9. Corne B - Bachl Tobias (GER) 0,00/42,94

10.Fly High 10 - Hacker Uli (GER) 0,00/43,70

11.Pablo I - Szczepanik Ewelina (POL) 0,00/43,92

12.Chacanua - Tebbel Rene (UKR) 0,00/44,37

 

Bewerb 15: CSI2* Gold Tour

International jumping competition in 2 phases, 1.35 m

1. Rubiroso JX - Shore Keith (GBR) 0,00/41,89

2. Miss Lyckad - Andrews Julie (GBR) 0,00/42,02

3. Baldessarini - Betkowski Marcin (POL) 0,00/42,08

4. FRH Quaid - Klus Marek (CZE) 0,00/43,23

5. Gandor vant Graaf Janshof - Kuchar Tomas (SVK) 0,00/43,35

6. AB 19 Beter - Can Sencer (TUR) 0,00/43,66

7. Larry 186 - Rhomberg Christian (AUT/V) 0,00/44,14

8. Dorella HBC - Wasilewski Lukasz (POL) 0,00/44,55

9. Apart - Kazmierczak Michal (POL) 0,00/45,92

10.Clifford CR - Beck Julia (GER) 0,00/46,16

11.Cobolensky - Bachl Tobias (GER) 0,00/46,50

12.La Conta Z - Horváth Balázs (HUN) 0,00/46,59

13.Armani - Pilipenko Mykhailo (UKR) 0,00/46,66

14.Amore 4 - Niederländer Monika (AUT/V) 0,00/46,74

15.Kleiner Lord 16 - Zelinkova Zuzana (CZE) 0,00/48,11

16.Juliana - Tovek Evelina (SWE) 0,00/48,15

17.Chando 2 - Beck Timo (GER) 0,00/48,22

18.Latin - Babanitz Bianca (AUT/NÖ) 0,00/48,31

19.Goldfinga III - Fellows Chad (GBR) 0,00/48,41

20.Traffic - Klettenberg Gunnar (EST) 0,00/48,61

21.Kelly Tramp - Lannér Henrik (SWE) 0,00/48,70

22.Chamonix B - Gashibayazov Gennady (RUS) 0,00/48,84

23.Zacate Cas - Cibere Radovan (SVK) 0,00/49,55

24.Tsunami de Hus - Danilova Alisa (UKR) 0,00/49,84

25.Chacanno - Onyshchenko Oleksandr (UKR) 1,00/52,20

 

Bewerb 18: CSI2* Silver Tour

International jumping competition, 1.30 m

1. AB 19 Yeter - Can Sencer (TUR) 0,00/55,41

2. Brooklyn 28 - Allen Pippa (GBR) 0,00/57,24

3. Zoloma - Can Sencer (TUR) 0,00/58,19

4. Con Leon - Witzemann Andy (GER) 0,00/60,23

5. Corinthe B - Pal Frantisek (SVK) 0,00/60,51

6. Vincento 6 - Krucsó Szabolcs (HUN) 0,00/60,99

7. Cassino - Krucsó Szabolcs (HUN) 0,00/61,92

8. Casper XXI - Appel Lukasz (POL) 0,00/63,49

9. Cordijana II - Kizilkaplan Kaan (TUR) 0,00/64,02

10.Ave Luron - Goszczynski Bartosz (POL) 0,00/64,52

11.HARLY PKZ - Vinnichenko Marina (UKR) 0,00/65,63

12.Talook De La Chapelle - Rhomberg Christian (AUT/V) 0,00/66,16

13.Chaccon - Zárug Gyula (HUN) 0,00/66,18

14.Naitiri - Johansson Jenny (SWE) 0,00/67,06

 

Bewerb 12: CSI2* Bronze Tour

International jumping competition, 1.20 m

1. Bellina - Lázár Jr. Zoltán (HUN) 0,00/57,56

2. Sherry - Krucsó Szabolcs (HUN) 0,00/60,40

3. Alina 393 - Steurer Otto (GER) 0,00/61,42

4. Dolina - Petre Patrick (ROU) 0,00/63,47

5. Whisper - Ericsson Regitze (DEN) 0,00/64,86

6. Schorschi 20 - Hacker Uli (GER) 0,00/65,22

7. Lady Alida - Pilipenko Mykhailo (UKR) 0,00/67,50

8. Capillon - Beck Gerald (AUT/B) 0,00/67,54

9. Gomeri Delle Caccia - Vinnichenko Marina (UKR) 0,00/68,01

10.Claudius - Tóth Boglárka (HUN) 0,00/68,38

11.Rekviem - Grózner Szilárd (HUN) 0,00/68,60

12.Cenabis - Witzemann Andy (GER) 0,00/69,15

13.BROOKLYN - Kizilkaplan Kaan (TUR) 0,00/71,50

14.Celine Burme - Widlund Kristoffer (SWE) 0,00/71,85

 

CSI2* AMATEURE

Bewerb 17: CSI2* VIP Tour Small

International jumping competition, 1.15 m

1. Zauberwald Miracoulix - Ruppert Maximiliane (GER) 0,00/54,83

2. Hasbulat - Butkevych Dar'ya (UKR) 0,00/56,22

3. Lacos 5 - Bachmeier Sabine (GER) 0,00/57,99

4. Little Checker Jun. - Nöhbauer Kathrin (GER) 0,00/59,27

5. Whence - Butkevych Dar'ya (UKR) 0,00/60,04

6. Licori - Vinnichenko Svitlana (UKR) 0,00/60,29

7. Choco Blue SN - Nöhbauer Kathrin (GER) 0,00/61,38

8. Flor van de Mispelaere - Ausch Stephanie (AUT/S) 0,00/63,22

9. Kilmoarne Jackless SF - Steurer-Hautle Carola (SUI) 0,00/64,61

10.Amawaniki - Ohnheiser Martin (CZE) 0,00/64,78

11.Dayson - Kim Boseon (KOR) 0,00/65,76

12.Conzettio - Mieling Annkathrin (GER) 0,00/65,81

 

Bewerb 14: CSI2* VIP Tour Medium

International jumping competition, 1.25 m

1. Quantum 5 - Welte Daniel (GER) 0,00/65,74

2. August - Sasiadek Bogna (POL) 0,00/66,22

3. Amaretto 247 - Zak Klemens (AUT/W) 0,00/67,70

4. Baloutina - Thiry François (LUX) 0,00/68,25

5. Prima - Jarmy Vince (HUN) 0,00/73,77

6. Galand van het Venushof - Robitza Marietta (AUT/NÖ) 0,00/75,15

7. Dinema - Diestlerova Veronika (SVK) 0,00/75,22

8. Razz Fazz 6 - Leistner - Mayer Stephanie (GER) 2,00/82,12

9. Quantum - Wagner Alexander (AUT/B) 2,00/85,08

10.Cassal Oil Team - Hajovska Gabriela (CZE) 3,00/87,45

11.Atlanta 517 - Nöhbauer Kathrin (GER) 4,00/67,94

12.Jet Set HZ - Teufelbauer Katja (AUT/NÖ) 4,00/71,45

 

Bewerb 19: CSI2* VIP Tour Large

International jumping competition, 1.40 m

1. Showman 11 - Mieling Annkathrin (GER) 0,00/60,67

2. Co Pilot 6 - Von Daniels Celina (GER) 4,00/82,10

3. Sunna 6 - Welte Daniel (GER) 9,00/83,07

4. Silver Flow - Fehleisen Jenny (AUT/St) 9,00/84,08

5. Shutter Iland - König Marina (GER) 16,00/77,88

Bilder:

Gleich dreimal konnte sich Christian Rhomberg (V) heute als bester Österreicher platzieren. Im Bild mit Cara Mia III. © Hervé Bonnaud

Sándor Szász (HUN) triumphierte heute mit Luftikus Boy in der CSI2* Platin Tour. © Hervé Bonnaud