Ergebnisse Springen vom Freitag aus Hagen - Horses & Dreams 2015

Vier-Sterne-Sieg mit Fünf-Sterne-Gefühl für Cassio Rivetti

(Hagen a.T.W.) „Hagen ist ein Fünf-Sterne-Turnier für mich - nicht nur der Sport, sondern auch alle Bedingungen und die Atmosphäre drum herum“, findet der Sieger des CSI**** Zwei-Phasen-Springens, dem Preis der Performance Sales International GmbH, Cassio Rivetti. Der in Brasilien geborene Springreiter, der für die Ukraine an den Start geht, hatte passend zum Sponsor der Prüfung ein ehemaliges P.S.I. Pferd gesattelt, die 10-jährige Chacco-Blue-Tochter Chataga.

Anfang Mai geht es für Rivetti mit eben dieser Stute zum Nationenpreis ins österreichische Linz: „Das Stadion dort ist ähnlich wie in Hagen, deshalb habe ich sie hier eingesetzt. Chataga ist in Top-Form und hat bereits die letzten beiden Springen über 1,50 Meter in Lummen gewonnen.“ Für die Qualifikation zur DKB-Riders Tour am Sonntagmittag setzt er auf das beste Pferd, was er je hatte, auf den 10-jährigen Belgier Forlap. Gemeinsam mit Trainer René Tebbel arbeitet das Ukraine-Team schon jetzt auf die Qualifikation für die Olympiade in Rio 2016 hin.

Hinter Rivetti ging es international weiter, mit dem Mexikaner Santiago Lambre und Springsportlegende John Withaker der mit Argento das Pferd ritt, mit dem er 2012 in Hagen die erste Etappe der DKB-Riders Tour gewann. Bester deutscher Teilnehmer auf Rang Vier und somit ebenfalls gut gerüstet für das Wochenende ist Felix Haßmann aus Lienen, der heute auf Horse Gym ́s Balzaci setzte.

Pünktlich wie eine Quar(t)zuhr

Zeitspringprüfungen gehören zu der unterhaltsamsten Prüfungsform im Springsport. Hier gilt es für die Reiter-Pferd-Paare nämlich nicht, erst Umläufe fehlerfrei zu bestehen, um sich dann für das entscheidende schnelle Stechen zu qualifizieren – hier müssen die Reiter sofort Gas geben, wenn sie in die Platzierung wollen. Somit ist jeder Ritt ein rasanter Stechritt.

Im Preis der Firma Vitra GmbH gelang Tim Rieskamp-Goedeking mit dem inzwischen 15-jährigen Quartz eine solche fehlerfreie schnellste Runde und somit der Sieg in dieser internationalen Springprüfung der Mittleren Tour bei Horses & Dreams meets Australia. Eine wahre Punktlandung, denn der zweitplatzierte Jan Wernke war mit dem Lord Pezi-Sohn Lorelli nur eineinhalb zehntel Sekunden langsamer. Nur diesen beiden Paaren war es gelungen, den Parcours von Parcoursbauer Klaus Holle in einer Zeit von unter 58 Sekunden hinter sich zu bringen. Platz drei ging an den Mexikaner Santiago Lambre mit dem KWPN-Wallach Zeus de Buisson Z.

Ergebnisse Springen vom Freitag aus Hagen - Horses & Dreams 2015:

18 Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

(1.40 m) CSIYH1* - FEI Art. 238.2.1

2. Qualifikation Youngster Tour

Teilwertung zum Alcedo Sonderpreis,

Preis der Gemeinde Hagen:

1. Eva Bitter (Bad Essen), Inliner, 0.00/61.80; 2. Toni Haßmann (Münster), Channing L, 0.00/62.24; 3. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balance, 0.00/62.84; 4. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen), Chewbacca 18, 0.00/63.03; 5. Philipp Weishaupt (Hörstel), Ninyon, 0.00/64.62; 6. Kristaps Neretnieks (Lettland), Davino Q, 0.00/64.66;

 

10 Int. Zeitspringprüfung (1.40 m) CSI4*

FEI Art. 239/263 2. Qualifikation Mittlere Tour,

Preis der Firma Vitra GmbH:

1. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen), Quartz 7, 57.60; 2. Jan Wernke (Holdorf), Lorelli, 57.75; 3. Santiago Lambre (Mexiko), Zeus du Buisson Z, 58.73; 4. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup), Stalypso, 59.46; 5. Romain Duguet (Schweiz), Heartwinner v Gurbrue CH, 59.88; 6. Tobias Meyer (Löningen), Seal 5, 60.20;

 

14 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.50 m) CSI4* - FEI Art. 274.5.3 Große Tour

Sonderehrenpreis gegeben von der Firma Uvex,

Preis der Performance Sales International GmbH:

1. Cassio Rivetti (Ukraine), Chataga, 0.00/26.60; 2. Santiago Lambre (Mexiko), Rahmannshof Before, 0.00/26.78; 3. John Whitaker (Großbritannien), Argento 11, 0.00/26.86; 4. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balzaci, 0.00/27.07; 5. Romain Duguet (Schweiz), Otello du Soleil, 0.00/27.17; 6. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Goja 27, 0.00/28.00;

 

20 Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

(1.25 m) CSIAmB - FEI Art. 238.2.1 SML Tour - Small,

Preis der Firma Levien Druck GmbH:

1. Neelen Jonathan Ratnasingham (Malaysia), Acoraya, 0.00/58.49; 2. Corinna Müller (Menden), Comtessa Piccolina G, 0.00/59.78; 3. Friederike Eggersmann (Neustadt Dosse), Calotta 22, 0.00/65.76; 4. Pia-Luise Distel (Wächtersbach), Sella Ronda 2, 0.00/66.52; 5. Manfred Villmann (Wietze), Charisma B, 0.00/66.82; 6. Ines Villmann-Doll (Wietze), Quintano 21, 0.00/67.30;

Foto von Stefan Lafrentz: Cassio Rivetti (UKR) & Chataga