Ergebnisse Springen vom Donnerstag Magna Racino Spring Tour Woche 1

Siege für Ungarn, Niederlande, Großbritannien, Slovakei und Österreich an Tag 2 

Das Programm am zweiten Turniertag der MAGNA RACINO Spring Tour 2015 umfasste acht internationale Springbewerbe, die auf zwei Plätzen ausgetragen wurden. Hauptbewerb war das 1,45m hohe Springen der Diamant Tour auf Platz eins, in dem sich der 46-jährige Slovake Radovan Sillo auf dem 13-jährigen Zangersheide Wallach Chieano seinen zweiten Tagessieg holte. Lukasz Wasilewski (POL) und Wavantos vd Renvillehoeve belegten Platz zwei vor Marian Stangel (SVK) und Chicco 327. Astrid Kneifel (OÖ) und Alice Janout (NÖ) demonstrierten rot-weiß-rote Frauenpower und belegten in diesem mit 5000.- Euro dotierten schweren Springen die Plätze sieben und neun .

In der erstmals ausgetragenen Platin Tour (1,40m) siegte souverän der 51-jährige MAGNA RACINO Spring Tour Grand Prix Sieger aus 2013, Keith Shore (GBR), mit seiner bewährten Zegreanne Z!

In der 100 Teilnehmer umfassenden Silber Tour (1, 30m) gab es zwei Sieger zu feiern. In Abteilung eins hieß der Sieger Zoltàn Czèkus (HUN). Er kam auf Apollo in 58,63 Sekunden ins Ziel und in Abteilung zwei triumphierten Jürgen Stenfert (NED) und Quebec I.

Auf Platz zwei standen die Youngster Touren für 5-7-jährige Pferde auf dem Programm. Drei Siegerehrungen, drei Mal die slovakische Hymne! Die Nachwuchscracks von Frantisek Pal, Radovan Sillo und Juraj Hanulay waren in bestechender Form und wir dürfen für die Finali am Samstag einiges erwarten.

Der ersten Bronze Tour (1,20m) Sieger der MAGNA RACINO Spring Tour 2015 hießen Zoltàn Làzàr Jr. (HUN) und Bellina und in der erstmals ausgetragenen Children Tour glänzten Salzburgs Marie-Sophie Ausch (AUT/S) und ihr Pizarro 35 in Gold.

Zoltàn Czèkus (HUN) und Jürgen Stenfert (NED) gewinnen die Silber Tour, Gerald Beck (AUT/B) platziert für Österreich

100 Paare hatten für die 1,30m Silber Tour (1,30m) genannt, was eine Teilung des mit 1500 Euro dotierten Springens notwendig machte und die beiden Sieger in diesem „Monsterspringen“ kamen schlussendlich aus Ungarn und den Niederlanden. 58,02 war die unschlagbare Zeit von Zòltan Czèkus (HUN) und seinem 13-jährigen ungarischen Sportpferd Apollò, die ihnen den Sieg in Abteilung 1 brachte. Le Carela und Martin Reznicek (CZE) holten sich in fehlerfreien 58,63 Sekunden Platz zwei vor Julie Andrews (GBR) auf Miss Lyckad.

In Abteilung 2 siegten der 11-jährige Quebec I und Jürgen Stenfert für die Niederlande. Die beiden kamen mit weißer Weste in 58,44 Sekunden ins Ziel und verwiesen damit Ewelina Szczepanik (POL) auf Escalona auf Platz zwei. Cosimella wurde von Gyula Zàrug (HUN) ebenfalls schnell und feherlfrei über die 13 Sprünge gelenkt und dafür mit Platz drei belohnt.

Für das beste österreichische Ergebnis sorgte der beliebte Weinbauer aus dem Burgenland, Gerald Beck, der auf Kuba 2 in 61,57 Sekunden ebenfalls fehlerfrei ins Ziel kam.

Dream Team Zegreanne Z und Keith Shore (GBR) schlagen in der Platin Tour zu

Eine Neuerung der MAGNA RACINO Spring Tour 2016 ist die 1,40m Platin Tour, welche sich mit 5 cm Höhenunterschied zwischen den traditionellen Gold und Diamant Touren einfügt. Dass die Taktik der Reiter in diesem ersten Platin Tour-Springen am Eröffnungstag auf ruhige Null Runden ausgelegt war, zeigte sich in der Tatsache, dass 18 der 66 Paare zwar ohne Hindernisfehler aber dafür mit Zeitfehlern ins Ziel kamen.

Insgesamt gab es am Ende sechs fehlerfreie Umläufe zu bejubeln und einmal mehr waren der 51-jährige Brite Keith Shore (GBR) und seine verlässliche Stute Zegreanne Z eine Klasse für sich! Das routinierte Paar sicherte in rasanten 65,81 Sekunden einen Doppelsieg für Großbritannien, denn James Hughes (GBR) und Peiter VI sprangen in dieser Prüfung souverän auf Platz zwei. Auf Platz drei standen Jaroslaw Skrzyczynski (POL) und sein 8-jähriger Oldenburger Inferno.

Der beste Österreicher kam genau wie in der vorangegangenen Silber Tour auch in diesem Springen wieder aus dem Burgenland, denn Orage d`Ete und ihr Reiter, der Frauenkirchner Franz Steinwandtner (B), platzierten sich mit einem Zeitfehler auf dem Konto als hervorragende Elfte!

Diamant Tour Sieg geht an den Slovaken Radovan Sillo, rot-weiß-rote Platzierungen von Astrid Kneifel und Alice Janout

Im Hauptbewerb von Tag 2 der MAGNA RACINO Spring Tour, einer internationalen Springprüfung der Diamant Tour mit 1,45 m Höhe, konnte sich Radovan Sillo Sieg Nummer zwei sichern. Nach Platz eins in der Youngster Tour Prüfung der 7-jährigen auf Durant W, gab es auch in dieser mit 5000.- Euro dotierten Springprüfung kein Vorbeikommen an dem 46-jährigen Slovaken. Auf dem 13-jährigen Zangersheide Wallach Chieano war er 1,5 Sekunden schneller als sein Konkurrent aus Polen. Lukasz Wasilewski (POL) und Wavantos vd Renvillehoeve kamen in fehlerfreien 63,79 Sekunden ins Ziel und belegten Rang zwei. Ebenfalls für die Slovakei unter den 14 fehlerfreien Paaren und mit der schnellen Zeit von 63,87 als Dritte platziert waren Marian Stangel und Chicco 327.

Rot-weiß-rote Frauenpower demonstrierten Staatsmeisterin Astrid Kneifel auf Royal du Bisson und die Niederösterreicherin Alice Janout auf Wodka Lime, die Platz sieben und neun belegten.

Drei Siege für die Slovakei in den Youngster Touren

Ein deutliches Zeichen setzten unser Gäste aus der Slovakei heute in den Jungpferde Touren. Drei Siegerehrungen, drei Mal gab es die slovakische Hymne! Die Nachwuchscracks von Frantisek Pal, Radovan Sillo und Juraj Hanulay waren in bestechender Form und wir dürfen für die Finali am Samstag einiges erwarten.

Beschwingt zum Sieg: Full Swing BH und Frantisek Pal (SVK) gewinnen bei den 5-jährigen, Bianca Babanitz (AUT/NÖ) und Ceitasi wieder top

Pünktlich um 9 Uhr eröffneten die 5-jährigen Youngsters den sonnigen Tag im Pferdesportpark MAGNA RACINO. Der genial springende Full Swing BH zeigte sein Talent und absolvierte den Parcours unter Frantisek Pal (SVK) in unschlagbaren 57,84 Sekunden. Die beiden sicherten damit schon den zweiten Sieg für die Slovakei in den Youngster Touren. Bianca Babanitz (AUT/NÖ) ritt ihren neuen vierbeinigen Nachwuchsstar Ceitasi auch heute couragiert über die zehn 1,15m hohen Hindernisse und belegte den hervorragenden zweiten Platz. Damit war sie erneut beste Österreicherin und konnte auch ihr zweites Pferd Calola  fehlerfrei auf Rang sieben platzieren. Auf dem dritten Platz standen der KWPN Wallach Fabrice Galdini D und Krzysztof Okla für Polen. Ebenfalls fehlerfrei und damit unter den zwölf Platzierten waren Katharina Rhomberg (AUT/V) und Elisca!

Durant W und Radovan Sillo (SVK) dominieren das Springen der 7-jährigen

Auf Platz eins im 2-Phasenspringen der 7-jährigen Jungpferde stand heute der KWPN Wallach Durant W, der von Radovan Sillo (SVK)  fehlerfrei durch beide Phasen pilotiert worden war. Die Schwedin Jenny Johansson, die gestern schon in den Platzierungsrängen zu finden war, hat derzeit mehrere  vielversprechende Nachwuchspferderde in Beritt. Mit dem Oldenburger Ninparo war sie auf Platz zwei in diesem 1,35 m Springe zu finden und mit dem ebenfalls aus dem Zuchtgebiet Oldenburg stammenden Nindexello konnte sie noch Rang vier belegen. Die Holsteinerin Climax und Pèter Szentirmai (HUN) waren ebenfalls eines von zwölf fehlerfreien Paaren und durften sich über Platz drei freuen.

Eagel und Juraj Hanulay (SVK) siegen erneut bei den 6-jährigen

Auch heute war der 6-jährige KWPN Wallach Eagel in seiner Altersklasse das Maß aller Dinge und konnte sich unter Juraj Hanulay (SVK) erneut den Sieg sichern. Auf Platz zwei standen die Oldenburger Cassini II Tochter Concordia HB und Pèter Szentirmai (HUN), der mit seinem zweiten Jungpferd Express außerdem den achten Platz geholt hatte! Als eines von insgesamt acht fehlerfreien Paaren ebenfalls in den Top drei platziert waren die Westfalen Stute Quenotte 2 und Jack Dodd aus Irland.

Der Bronze Tour Sieger heisst Zoltàn Làzàr Jr.

Die 1,20m Bronze Tour führte auf 450 Metern Länge über 10 Hindernisse mit 11 Sprüngen, die Stefan Wirth und sein Team wohlüberlegt in Platz zwei gestellt hatten. Insgesamt blieben 24 Reiter/Pferd Paare fehlerfrei, darunter auch Österreichs Nummer 2 Stefan Eder, der auf PSG Petit Prince in 67,04 Sekunden ins Ziel kam und damit leider knapp außerhalb der Platzierung landete in diesem mit 1000 Euro dotierten Fehler/ Zeit Springen.

Der Sieg ging um eine Hundertstelsekunde an Zoltàn Làzàr Jr. (HUN) auf Bellina vor Ewelina Szczepanik (POL), die auf Pablo in 51,45 Sekunden ins Ziel kam. Platz drei war mit Szabolcs Krucsò und Sherry ebenfalls fest in ungarischer Hand.

Rot-weiß-roter Children Sieg für Salzburgs Marie-Sophie Ausch (AUT)

Erstmals war im Rahmen der MAGNA RACINO Spring Tour auch eine Children Tour ausgeschrieben und hier konnte sich Marie Sophie Ausch (AUT/S) als Premierensiegerin eintragen. Auf Pizarro 35 kam sie fehlerfrei in 64,44 Sekunden ins Ziel. Ihre Konkurrentin aus der Slovakei, Barbara Lechnicka, die La Grander ritt, kam zwar mit einem Abwurf ins Ziel, durfte sich aber ebenfalls über Sachpreise von Reitsportservice Roland Maderer freuen!

Ergebnisse Springen vom Donnerstag Magna Racino Spring Tour Woche 1:

Arena 1

Bewerb 04/1: CSI2* Silver Tour

International jumping competition, 1.30 m

1. Apolló - Czékus Zoltán (HUN) 0,00/58,02

2. Le Carela - Reznicek Martin (CZE) 0,00/58,63

3. Miss Lyckad - Andrews Julie (GBR) 0,00/59,85

4. Cartaja - Gautschi Iris (SUI) 0,00/60,45

5. Lieselotta V - Szász Sándor (HUN) 0,00/60,73

6. Benevita - Fellows Chad (GBR) 0,00/61,17

7. For Manny - Petre Patrick (ROU) 0,00/61,65

8. Copperphild - Safronov Mikhail (RUS) 0,00/62,47

9. Relamm de Fetan - Steurer Otto (GER) 0,00/62,71

10.Vincento 6 - Krucsó Szabolcs (HUN) 0,00/64,28

11.Clifford CR - Beck Julia (GER) 0,00/66,18

12.Lucky Louise - Thiry Liette (LUX) 0,00/67,21

13.Thornhill Kate - Ericsson Linnea (DEN) 0,00/67,98

 

Bewerb 04/2: CSI2* Silver Tour

International jumping competition, 1.30 m

1. Quebec I - Stenfert Jürgen (NED) 0,00/58,44

2. Escalona - Szczepanik Ewelina (POL) 0,00/59,73

3. Cosimella - Zárug Gyula (HUN) 0,00/59,97

4. Lacardi - Kainulainen Jenny (FIN) 0,00/60,65

5. Brooklyn 28 - Allen Pippa (GBR) 0,00/60,92

6. Kuba 2 - Beck Gerald (AUT/B) 0,00/61,57

7. Amalita 3 - Hacker Uli (GER) 0,00/62,11

8. Zoloma - Can Sencer (TUR) 0,00/62,47

9. Olympia III - Newbery Abigail (GBR) 0,00/64,28

10.Cobolensky - Bachl Tobias (GER) 0,00/65,03

11.Chaccon - Zárug Gyula (HUN) 0,00/66,50

12.Ave Luron - Goszczynski Bartosz (POL) 0,00/67,57

13.Kelly Tramp - Lannér Henrik (SWE) 0,00/68,43

 

Bewerb 05: CSI2* Platin Tour

International jumping competition, 1.40 m

1. Zegreanne Z - Shore Keith (GBR) 0,00/65,81

2. Peiter VI - Hughes James (GBR) 0,00/70,93

3. Inferno - Skrzyczynski Jaroslaw (POL) 0,00/72,99

4. Cornea - Hacker Uli (GER) 0,00/74,77

5. Oscar des Fontaines - Sillo Radovan (SVK) 0,00/74,90

6. Rodster d'amaury - Beck Timo (GER) 0,00/75,76

7. Habicht CR - Beck Timo (GER) 1,00/76,51

8. Clear Lady - Widlund Kristoffer (SWE) 1,00/76,64

9. Fernando - Bengtsson Isabell (SWE) 1,00/76,83

10.AB 19 Chepetto - Can Sencer (TUR) 1,00/77,13

11.Orage d'Ete - Steinwandtner Franz (AUT/B) 1,00/77,20

12.Batida S - Lam Patrick (HKG) 1,00/78,63

13.Zorro - Goszczynski Bartosz (POL) 1,00/78,75

14.Corne B - Bachl Tobias (GER) 1,00/78,93

15.Lacrima di Felicita - Lázár Jr. Zoltán (HUN) 1,00/79,39

16.Quiara M - Tovek Evelina (SWE) 1,00/79,43

17.TNT Explosive - Knippling Andreas (GER) 2,00/82,24

 

Bewerb 06: CSI2* Diamond Tour

International jumping competition, 1.45 m

1. Chieano - Sillo Radovan (SVK) 0,00/62,29

2. Wavantos vd Renvillehoeve - Wasilewski Lukasz (POL) 0,00/63,79

3. Chicco 327 - Stangel Marian (SVK) 0,00/63,87

4. Quickdiamond - Szentirmai Ferenc (UKR) 0,00/65,18

5. Wilando B - Andrews Julie (GBR) 0,00/66,93

6. Salvatore Von Weichenberg - Pal Frantisek (SVK) 0,00/67,38

7. Oz de Breve - Tovek Evelina (SWE) 0,00/69,21

8. Valentino - Newbery Abigail (GBR) 0,00/69,42

9. Royal des Bissons - Kneifel Astrid (AUT/OÖ) 0,00/70,39

10.Zipper - Tebbel Rene (UKR) 0,00/70,77

11.Heartbreaker 5 - Ziebicki Michal (POL) 0,00/70,88

12.Wodka Lime - Janout Alice (AUT/NÖ) 0,00/70,98

13.Zanzibar - Goszczynski Bartosz (POL) 0,00/71,31

14.Renato du Jardin - Kremer Dan (ISR) 0,00/71,93

15.Bacara de la Ferme Blanche - Kellnerová Anna (CZE) 0,00/72,21

 

Arena 2

Bewerb 07: CSIYH1* 5-year-old-horses

International jumping competition, 1.15 m

1. Full Swing BH - Pal Frantisek (SVK) 0,00/57,84

2. Ceitasi - Babanitz Bianca (AUT/NÖ) 0,00/58,88

3. Fabrice Galdini D - Okla Krzysztof (POL) 0,00/62,71

4. Floris - Cibere Radovan (SVK) 0,00/68,81

5. Agropoint Casio Royal - Wingrave Jamie (HUN) 0,00/70,06

6. Camiros Z - Appel Lukasz (POL) 0,00/72,65

7. Calola - Babanitz Bianca (AUT/NÖ) 0,00/72,77

8. Floris Nita - Appel Lukasz (POL) 0,00/74,39

9. Colando - Krapf Theresa (GER) 0,00/75,63

10.Satellite V - Danilova Alisa (UKR) 0,00/76,08

11.Elisca - Rhomberg Katharina (AUT/V) 0,00/77,01

12.Luniko - Danilova Alisa (UKR) 0,00/78,94

 

Bewerb 08: CSIYH1* 7-year-old-horses

International jumping competition in 2 phases, 1.35 m

1. Durant W - Sillo Radovan (SVK) 0,00/39,18

2. Ninparo - Johansson Jenny (SWE) 0,00/42,63

3. Climax - Szentirmai Péter (HUN) 0,00/43,20

4. Nindoxello - Johansson Jenny (SWE) 0,00/44,55

5. Isidor Carcaletto - Sillo Radovan (SVK) 0,00/45,04

6. Diarado - Safronov Mikhail (RUS) 0,00/47,30

7. Larima - Zelinkova Zuzana (CZE) 0,00/48,09

8. Non Stop - Dodd Jack (IRL) 0,00/48,13

9. Belcanto - Hugyecz Mariann (HUN) 0,00/48,21

10.The Drawness - Andrews Julie (GBR) 0,00/48,48

11.Agropoint Chupalido - Wingrave Jamie (HUN) 0,00/49,67

12.Prinz 1293 - Witzemann Andy (GER) 0,00/53,45

 

Bewerb 09: CSIYH1* 6-year-old-horses

International jumping competition, 1.25 m

1. Eagel - Hanulay Juraj (SVK) 0,00/69,13

2. Concordia HB - Szentirmai Péter (HUN) 0,00/73,13

3. Quenotte 2 - Dodd Jack (IRL) 0,00/74,04

4. Warriors Gold - Gent Olivia (GBR) 0,00/74,19

5. Extra Strong - Szentirmai Péter (HUN) 0,00/75,65

6. Excite - Kainulainen Jenny (FIN) 0,00/77,04

7. J'adore PKZ - Robin Gregory (FRA) 0,00/77,25

8. Express - Szentirmai Péter (HUN) 0,00/77,37

9. Viva - Roszkiewicz Hanna (POL) 1,00/83,48

10.S I E C Clavista - Grom Richard (GER) 1,00/86,26

11.Ulrike van Overis Z - Wright Gemma (GBR) 2,00/88,43

12.Dysart Van T&l - Javorsky Marek (SVK) 2,00/89,50

 

Bewerb 10: CSI2* Bronze Tour

International jumping competition, 1.20 m

1. Bellina - Lázár Jr. Zoltán (HUN) 0,00/51,44

2. Pablo - Szczepanik Ewelina (POL) 0,00/51,45

3. Sherry - Krucsó Szabolcs (HUN) 0,00/53,36

4. Alina 393 - Steurer Otto (GER) 0,00/53,99

5. Larini 12 - Szász Sándor (HUN) 0,00/54,28

6. Carnavals Wonder - Fellows Chad (GBR) 0,00/57,30

7. Dolina - Petre Patrick (ROU) 0,00/57,49

8. Diamond - Kovacs Csaba (HUN) 0,00/58,54

9. Whisper - Ericsson Regitze (DEN) 0,00/59,35

10.Cicera de la Vayrie B - Bachl Tobias (GER) 0,00/60,42

11.GOMERI DELLA CACCIA - Vinnichenko Marina (UKR) 0,00/60,78

12.Casquetta - Huttula Iisa (FIN) 0,00/63,16

13.Robin Hood IX - Spenlenhauer Alexandra (FRA) 0,00/66,11

14.Rekviem - Grózner Szilárd (HUN) 0,00/66,25

 

Bewerb 11: CSICh-A Children Tour

International jumping competition, 1.20 m

1. Pizarro 35 - Ausch Marie-Sophie (AUT/S) 0,00/64,44

2. La Grander - Lechnicka Barbara (SVK) 4,00/71,36

Bilder:

Radovan Sillo (SVK) holte sich auf Chieano mit Platz eins in der Diamond Tour seinen zweiten Tagessieg. © Hervè Bonnaud

Als beste Österreicherin im schweren Hauptspringen der Diamond Tour platzierte sich Staatsmeisterin Astrid Kneifel auf Royal du Bissons als Siebente. © Hervè Bonnaud

Auch für Alice Janout und Wodka Lime lief es nach Plan und das niederösterreichische Duo belegte Platz neun. © Hervè Bonnaud