Ergebnisse Global Champions Tour Miami: Scott Brash gewinnt erste Etappe

Hans-Dieter Dreher bester Deutscher

Miami/USA (fn-press). Der Sieg in der ersten Etappe der aktuellen Global Champions Tour (GCT), ausgetragen beim Internationalen Springturnier (CSI*****) im US-amerikanischen Miami, ging an den Briten Scott Brash. Dem Sieger der Gesamtwertungen der beiden Vorjahre gelang mit seinem Wallach Hello Sanctos im Stechen eine Nullrunde in 38,57 Sekunden, was dem 29-Jährigen eine Prämie von 198.000 US-Dollar einbrachte.

Lediglich drei weitere Paare hatten sich nach jeweils zwei fehlerfreien Runden für das Stechen qualifiziert. Platz zwei ging an Bassem Hassan Mohamed (Katar), der mit Palloubet D Halong mehr als eine Sekunde länger bei seiner fehlerfreien Runde unterwegs war (39,74 Sekunden). Dritter wurde der Belgier Pieter Davos mit Candy (vier Strafpunkte in 44,19 Sekunden). Den vierten Platz belegte Roger Yves Bost (Frankreich) mit Nippon d´Elle (fünf Strafpunkte in 47,33 Sekunden).

Die deutschen Teilnehmer konnten sich bei der ersten Etappe der GCT nicht in die vorderen Plätze einreihen. Bester Deutscher war Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), der mit dem Hannoveraner Embassy II (v. Escudo I) mit insgesamt zwölf Strafpunkten Platz 15 belegte. Platz 18 ging an Daniel Deusser (Mechelen) mit Pironella (nach vier Strafpunkten im ersten Umlauf in der zweiten Runde ausgeschieden). Rang 22 belegte Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Fibonacci (vier Strafpunkte im ersten Umlauf in 75,58 Sekunden).

Die zweite Etappe der Global Champions Tour wird am 25. April im belgischen Antwerpen ausgetragen. Mitte Mai ist die GCT mit ihrer fünften Etappe Gast beim Deutschen Springderby in Hamburg.

Photo: Stefano Grasso/LGCT