Zehnte Auflage der Süddeutschen Hengsttage 2013

Vom 24. bis 26. Januar treten 78 drei- und vierjährige Hengste zur Körung an

Ende Januar ist es wieder so weit: Die hippologische Fachwelt trifft sich auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem zur gemeinsamen Körung der Süddeutschen Pferdezuchtverbände. Drei Tage lang werden die besten drei- und vierjährigen Hengste gesichtet und bewertet. Auftakt ist am Donnerstag wieder die Vorstellung auf dem harten Boden. Am Nachmittag folgt das Freilaufen und am Freitag steht den ganzen Tag das Freispringen mit Verkündung der Körurteile auf dem Programm.

Ab 20 Uhr treten neben ehemaligen Körteilnehmern und erfolgreichen Sportpferden beim großen Gala-Abend die für die Prämierung auserwählten Junghengste noch einmal in Erscheinung. Am Samstag steht das Longieren der prämierten und verkäuflichen Hengste auf dem Zeitplan. Anschließend findet die feierliche Ehrung der Jahrgangsbesten statt und ab 14 Uhr gehen die verkäuflichen Hengste über die Auktion.

Ein großes Programm, das die aus rund 600 vorgestellten Hengsten auserwählten 78 Junghengste zu absolvieren haben. Zusätzlich zu sportlichen und züchtertischen Qualitätskriterien haben sie auch der strengen Prüfung durch die Tierärztekommission stand gehalten. Das größte Kontingent im Jubiläumslot stellt der ehemals im Haupt- und Landgestüt Schwaiganger und anschließend bei Isabell Werth aufgestallte Boston. Sechs Youngster aus seinem ersten Jahrgang treten an! Schade, dass der bewegungsstarke Jazz-Sohn überraschend im Februar 2012 eingegangen ist. In München wird er würdig von seinen Söhnen vertreten.

Präsent sind 2013 in München zahlreiche ehemalige Körteilnehmer mit ihrem Debütanten-Jahrgang: Mit drei Nachkommen feiert der Süddeutsche Körsieger der Hengsttage 2009, Sir Shiwago, sein Kördebüt als Vererber. Der im Landgestüt Zweibrücken stationierte Sir Donnerhall I-Sohn war 2012 unter Ingrid Klimke in Dresssurpferdprüfungen der Klasse M hoch erfolgreich. Ebenfalls mit drei Söhnen aus seinem ersten Jahrgang ist der Bundeschampionatsfinalist und Süddeutsche Prämienhengst Colestus in München präsent. Reservesieger Delamanga, der von Dr. Jackson/ Heraldik xx abstammt, ist mit zwei Söhnen aus seinem ersten Fohlenjahrgang am Start. Springsieger Con Spirit ist mit einem Sohn aus einer Mutter vom EM-Bronze-Medaillengewinner Asti Spumante vertreten. Und Masters-Hengst und Körsieger 2007, Don Diamond, tritt mit zwei Söhnen in München an.

Weitere Highlights aus dem Lot 2013 sind drei Söhne des Grand-Prix-Hengstes Diamond Hit (Emma Hindle). Der Quinar-Sohn Quintender (Andreas Kreutzer) und Toulon (Hubert Bourdy) sind je mit einem Junghengst präsent. Der Vollbruder des Hengstes Califax steht auch im Lot 2013. Von den Top-ein-Prozent der aktuellen Zuchtwertschätzung sind Belissimo M (2 Söhne), Cassini I, Diamond Hit (3), Diarado (2), Don Diamond (2), Lord Loxley und Sir Donnerhall (2) mit Köranwärtern vertreten. Der KWPN und dänische Körsieger Zack entsendet ebenfalls zwei Söhne nach München.

Der wohl jüngste Körplatz Deutschlands wirkt auch im Sport weltweit: Aktuell sind Steve Guerdat mit Baloussini, Christian Ahlmann mit Lucky Lord, Shane Breen mit Ballon, Karina Köber mit Ciacomini, Michael Kölz mit FST Dipylon und Andreas Krieg mit Ayers Rock die Aushängeschilder im Parcours. Im Viereck sind dies Jessica Werndl mit Unee, Nicole Casper mit Birkhofs Denario und Dorothee Schneider mit Stockholm, der auch mit einem Sohn bei der Körung 2013 mitspielen wird.

Das kleine Jubiläum der Süddeutschen Pferdezuchtverbände verspricht wieder ein hochkarätiges Event zu werden. „Wir freuen uns auf die zehnten Hengsttage. Es sind hoch interessante und vielversprechende Junghengste in der Kollektion. Vielleicht gelingt es uns den hervorragenden Verkaufserfolg vom Vorjahr zu wiederholen“, so Geschäftsführer Thomas Münch. Er steht interessierten Käufern unter der Telefonnummer +49 (0)1 70/5 64 90 51 beratend zur Seite. Karten und Kataloge für die Süddeutschen Hengsttage 2013 können über die Hippo GmbH geordert werden. Die Hotline: 0 89/92 69 67-4 55. Das Lot ist mit Videos und Pedigrees online auf www.suedpferde.de