World Dressage Masters München: Matthias, Patrik und Stella - Drei Stars an einem Tag

 

 

World Dressage Masters München: Matthias, Patrik und Stella - Drei Stars an einem Tag

 

 

 

München (jph) Matthias und Totilas oder besser Totilas und Matthias (?) haben auch den zweiten CDI3* mit BRavour gewonnen und befinden sich jetzt auf bestem Wege zur Weltspitze. Begleitet von einem fast hysterischen Mob hat das Sportlerpaar mit 79,838 % den ersten Erfolg noch überboten. Rath wirkte beim zweiten Wettbewerb ebenso konzentriert wie beim Debut - jeder aufmerksame Besucher konnte hinter seiner Fassade allerdings ein verschmitztes Lächeln erkennen. Die Mischung aus Spaß und Abgeklärtheit macht den 26-jährigen Raht schon heute zum Medienliebling und Publikumsmagneten. Dabei hilft ihm freilich der schwarze Superstar. Er allein ist es aber nicht.

 

 

 

 

Aber im ernst, der wirkliche und richtige Gewinner des Turnierereignisses in München heißt Patrik Kittel und kommt aus Schweden. Mit Tränen in den Augen nahm er den Preis für den CDI5* Grand Prix entgegen. Freuen konnte er sich über 77,481 % und lag dabei mit Watermill Scandic nur sehr knapp vor dem deutschen Christoph Koschel auf Donnperignon mit 77,213 %. Dritte wurde uns Ulla Salzgeber mit Herzruf's Erbe.

 

 

 

 

Ergebnisse Grand Prix CDI5* in München:

 

1 Patrik Kittel Watermill Scandic H.B.C 77.481
2 Christoph Koschel Donnperignon 77.213
3 Ulla Salzgeber Herzruf´s Erbe 76.362
4 Victoria Max-Theurer Augustin OLD 75.106
5 Nathalie zu Sayn Wittgenstein Digby 2 74.277
6 Isabell Werth Warum Nicht FRH 74.128
7 Tinne Vilhelmson-Silfven Favourit 73.213
8 Monika Theodorescu Whisper 128 72.404
9 Anna Merveldt-Steffens Coryolano 70.234
10 Anja Ploenzke Le Mont d'Or 68.787
11 Richard Davidson Hiscox Artemis 68.000
12 Shawna Harding Come On III 66.660
13 Marcela Krinke-Susmelj Corinth 66.574
14 Michal Rapcewicz Randon 3 66.383
15 Marc Boblet Whitni Star  

64.298