WM Ponyfahrer Breda 2015: Guter Auftakt für Pony-Einspänner

Platz vier und fünf für Herbert Rietzler und Fabian Gänshirt in der Dressur

Breda/NED (fn-press). Die Weltmeisterschaften der Ponyfahrer haben heute mit der Dressurprüfung für die Pony-Einspänner begonnen. Im niederländischen Fahrsportmekka Breda gingen 32 Pony-Einspännerfahrer an den Start. Bester deutscher Fahrer ist Herbert Rietzler (Rettenberg), der mit seinem Edelbluthaflinger Nakuri mit 46,34 Punkten Platz vier belegte. Direkt hinter ihm platzierte sich sein Teamkollege Fabian Gänshirt (Friesenheim) mit David L auf Rang fünf. Er kam auf 46,66 Punkte. Die dritte deutsche Einspännerfahrerin Katja Helpertz (Nettetal) belegte mit Nordstern's Störtebecker Platz 16 mit einer Punktzahl von 52,61 Punkten. Der Sieg in der Einspänner-Dressur ging an den Ungarn unt Titelverteidiger Martin Hölle mit 41,60 Punkten.

"Wir sind super zufrieden, alle drei haben gute Leistungen gebracht und mit dem Team liegen wir jetzt knapp vorne", erklärte Peter Tischer (Neu-Isenburg), Bundestrainer der Ponyfahrer. Für das deutsche Team werden alle drei Einspännerfahrer gewertet, von denen nur die zwei besten Ergebnisse jeder Teilprüfung für die Teamwertung zählen. Das gleiche gilt für die Pony-Zweispänner. Als erster deutscher Zweispännerfahrer legte Christoph Weihe (Petershagen) mit 41,22 Punkten heute schon eine hervorragende Dressurleistung vor. Die beiden anderen deutschen Pony-Zweispännerfahrer Dieter Baackmann (Emsdetten) und Jan-Felix Pfeffer (Oering) gehen morgen an den Start. Die Pony-Vierspännerfahrer Tobias Bücker (Emsdetten) und Steffen Brauchle (Lauchheim) starten morgen Nachmittag mit der Dressur, wobei hier dann immer nur das jeweils bessere Ergebnis jeder Teilprüfung in die Mannschaftswertung einfließt. Zusätzlich geht Pony-Vierspännerfahrer Thomas Bär (Mühltroff) als Einzelfahrer an den Start.