WM Einspänner 2014: Neuer Austragungsort gesucht-Luhmühlen verzichtet, München bewirbt sich

Warendorf (fn-press). Die Weltmeisterschaften der Einspänner finden 2014 nicht wie ursprünglich geplant in Luhmühlen statt. Die Veranstalter haben aus organisatorischen Gründen ihren Verzicht erklärt.

Die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) hat nun ein neues Bewerbungsverfahren eröffnet. Um die WM in Deutschland zu halten, wird sich der Bayerische Reit- und Fahrverband mit der Olympia-Reitanlage München-Riem als Veranstaltungsort bewerben. Die Weltmeisterschaften sollen auch dort wie zuvor geplant vom 12. bis 15. September 2014 stattfinden. „Es ist sehr schade, dass Luhmühlen das Championat zurückgeben musste“, bedauert Fritz Otto-Erley, Koordinator Fahrsport bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). „Aber wir sind der Meinung mit München einen tollen, alternativen Veranstaltungsort gefunden zu haben und rechnen uns gute Chancen aus, die WM dort auch austragen zu dürfen.“ Die FEI will im Februar eine Entscheidung treffen.