Wiesbadener Pfingstturnier 2013: Die Derbysiegerin kommt in den Schlosspark

(Wiesbaden) – Fabienne Lütkemeier war zum ersten Mal beim Deutschen Dressur-Derby in Hamburg am Start, hat sich prompt mit Qui Vincit Dynamis einen Platz im Finale ergattert und das Finale gewonnen! Zum Internationalen Wiesbadener PfingstTurnier im Schlosspark reist die Derbysiegerin und Reservereiterin von London mit Topstar D’Agostino an.

Im Derby-Finale traf die 23-Jährige Studentin auf starke Konkurrenz: die Olympia-Einzelreiterin Anabel Balkenhol und die zweifache Championesse der deutschen Berufsreiter, Bianca Kasselmann. „Ich hatte erst ein sehr kribbeliges Gefühl, weil ich so was noch nie gemacht habe“, gesteht die neue Trägerin des Blauen Bandes. „Aber wenn man endlich in den Sattel steigen kann, ist das gegessen mit der Aufregung." Fabienne Lütkemeier – schon seit Jahren spricht man von ihrem Talent. Das liegt natürlich auch in der Familie: Ihre Tante ist die Doppel-Weltmeisterin von 2002, Nadine Capellmann, ihre Mutter und Trainerin ist Gina Capellmann, Mannschafts-Weltmeisterin von 1986.

Schon in ihrer Nachwuchsreiterzeit hat Fabienne Lütkemeier Erfolge gesammelt, war fünfmal bei Europameisterschaften am Start und krönte ihre Junge Reiter-Laufbahn mit dreifachem EM-Gold 2010 auf D'Agostino. In Hamburgs Dressurstadion zauberte sie geradezu und stellte alle drei Derby-Pferde mit der besten Punktzahl vor.

Sie schaffte es, sowohl Diamonds Forever von Anabel Balkenhol, als auch Limited Edition von Bianca Kasselmann mit mehr Punkten durch die Derby-Prüfung zu steuern, als die eigenen Reiterinnen. Fabienne Lütkemeier siegte im 55. Dressur-Derby mit 214,11 Punkten. Vize-Siegerin wurde mit einer kleinen Nasenspitze Vorsprung Anabel Balkenhol (207,722 P.) vor Bianca Kasselmann (207,5 P.) auf Platz drei.

Schon in Wiesbaden angekommen ist der 15-jährige Lusitanohengst Rubi. Mit seinem portugiesischen Reiter Concalo Carvalho belegte er Platz 16 bei den Olympischen Spielen in London, am vergangenen Wochenende wurde er Zweiter im Fünf-Sterne Grand Prix Special in München. Von München sind Rubi und Carvalho direkt nach Wiesbaden gereist und haben bis zu Beginn des PfingstTurniers eine Box im Reitstall Fasanerie bezogen.

Jetzt noch schnell Tickets für das 77. PfingstTurnier sichern bei www.ticketmaster.de oder telefonisch unter 01805 - 969 00 00.

Weitere interessante Informationen gibt es im Internet unter www.pfingstturnier.org