Wiesbadener PfingstTurnier 2012: Voltis siegen mit Rockröhre Meat Loaf

(Wiesbaden) – Die Stimme von Rockröhre Meat Loaf hallte über den Platz vor dem Wiesbadener Schlosspark. Dazu turnten mit akrobatischer Finesse und Athletik die Voltigierer des VV Ingelsberg. Die amtierenden Vize-Weltmeister sind bekannt für ihre gute Kür und bestätigten das bei der CVI*** Masterclass im Rahmen des 76. Internationalen Wiesbadener PfingstTurniers.. Die Mannschaft Ingelsberg gewann sowohl den ersten Durchgang unter Flutlicht (8,045) als auch den zweiten Durchgang mit

der Note 8,894. Insgesamt ergab das für das Team von Voltigiermeister Alexander Hartl eine Endnote von 8,470 und den Gesamtsieg vor den Lokalmatadoren aus Mainz-Laubenheim mit der Endnote 7,794. „Die Ingelsberger können stolz auf sich sein. Sie haben es einmal mehr geschafft, unter diesen schwierigen Bedingungen unter freiem Himmel zu überzeugen“, lobte Bundestrainerin Ursula Ramge. Und Hartl war stolz auf den 17-jährigen erfahrenen Brandenburger Adlon: „Wiesbaden ist der einzige Außenwettkampf, den wir haben. Sogar die routiniertesten Pferde lassen sich beeindrucken, aber Adlon hat in diesem Jahr gut funktioniert.“

Bei den Einzelvoltigierern dominierte die Britin Joanne Eccles und der Franzose Ivan Nousse. Die amtierende Welt- und Europameisterin Eccles setzte sich mit 8,822 im ersten Durchgang und 8,873 im zweiten Durchgang unangefochten an die Spitze, obwohl sie selbstkritisch erklärte: „In der ersten Runde funktionierte meine Kopf-Hand-Koordination nicht. Ich wollte das Rad einhändig machen, aber die zweite Hand hat einfach nicht losgelassen.“ Für die Eccles-Geschwister bedeutete das den vierten Wiesbaden-Sieg in Folge: 2009 und 2010 hatte Joanne schon im Schlosspark gewonnen, 2011 hatte das Schwester Hannah übernommen, die in diesem Jahr Zweite wurde. An der Longe stand für die Geschwister wie gewohnt Vater John Eccles, ihr Pferd war Bentley.

Knapp am Gesamtsieg vorbei rutschte Viktor Brüsewitz auf seinem Pferd Rockard H mit Silke Gedien an der Longe. Mit der Endnote 8,096 nach zwei Durchgängen musste der EM-Bronzegewinner dem Franzosen Ivan Nousse den Vortritt lassen. Nousse hatte den ersten Durchgang noch mit 8,447 gewonnen, beendete die Wiesbadener Wettbewerbe aber nach einem Faux Pas in Runde zwei mit der Gesamtnote 8,194. Der deutsche Sportsoldat hatte während seiner Kür beim zweiten Durchgang keinen Halt am Turnierbezug gefunden und war deswegen aus dem Rhythmus gekommen. Dritter bei den Herren wurde Vorjahressieger Lukas Klouda aus Tschechien.

Ergebnisse vom Voltigieren in Wiesbaden 2012:

Gruppenvoltigieren Finale Preis der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden:

1. VV Ingelsberg 1 (Deutschland) mit Adlon und Longenfürhrer Alexander Hartl 8,894 2. Team Laubenheim (Deutschland) mit Elevation und LF Hanne Strübel 8,531 3. Team Harlekin (Schweiz) mit Zidane B und LF Rita Blieske 7,973 4. VV de Wittegheit I (Niederlande) mit Triple und LF Meta Jans 7,389

Internationales Einzelvoltigieren – Damen Preis der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden:

1. Joanne Eccles (Großbritannien) mit WH Bentley und Longenführer John Eccles 8,848 2. Hannah Eccles (Großbritannien) mit WH Bentley und LF John Eccles 8,478 3. Simone Jäiser (Schweiz) mit Luk und LF Rita Blieske 8,084 4. Pia Engelberty (Deutschland) Weltoni RS von der Wintermühle und LF Patric Looser 7,605 5. Kristina Boe (Deutschland) mit Don de la Mar und LF Winnie Schlüter 6,875 6. Regina Burgmayr (Deutschland) mit Lazio 9 und LF Alexander Hartl 6,364

Internationales Einzelvoltigieren – Herren Preis der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden:

1. Ivan Nousse (Frankreich) mit Carlos und Longenführerin Elke Schelp-Lensing 8,194 2. Viktor Brüsewitz (Deutschland) mit Rockard H und LF Silke Gedien 8,096 3. Lukas Klouda (Tschechien) mit Harry Potter RS von der Wintermühle und LF Patric Looser 8,063 4. Thomas Brüsewitz (Deutschland) mit Puccini und LF Irina Lenkeit 7,799 5. Torben Jacobs (Deutschland) mit Harry Potter RS von der Wintermühle und LF Patric Looser 7,506 6.. Jannik Heiland (Deutschland) mit Puccini und LF Irina Lenkeit 7,248

Fotos von WRFC, rscp