Wiesbaden wird GCT-Station

Wiesbaden wird GCT-Station

(Wiesbaden) –Die Global Champions Tour ist die führende, höchst dotierte  Springsportserie der Welt. Das Wiesbadener Pfingstturnier gehört zu den besten und traditionellsten Springsportplätzen der Welt. Ein Paar, das zusammen passt!

"In der 76-jährigen Geschichte des Internationalen Wiesbadener Pfingstturniers ist die Einbindung der Global Champions Tour ab 2012 ein Meilenstein in der Entwicklung – hin zum absoluten Highlight der Turnierveranstaltungen“, freut sich WRFC-Präsidentin Kristina Dyckerhoff. „Es ist ein enormer Erfolg für den amtierenden Vorstand in seinen Bemühungen, den Anschluss an die Weltevents zu halten und so die Erfolgsgeschichte des Pfingstturniers weiterzuführen."

2006 hat Jan Tops die Global Champions Tour ins Leben gerufen. Das Hauptziel: Die Entwicklung des internationalen Springsports. Jan Tops: „Ich habe lange selbst von diesem Sport profitiert und habe nun die Möglichkeit, etwas zurück zu geben.“

In der Global Champions Tour treffen die Schlüsselaspekte des Springsports aufeinander: die besten Reiter, die besten Pferde, die höchsten Preisgelder und einzigartige Veranstaltungsorte mit besten Bedingungen. 2011 gehören zehn Turniere in neun Ländern der erlesenen Auswahl der Global Champions Tour an, 2012 sind es 13 Turniere in elf Ländern. Die Schweiz, Österreich und China sind als neue Länderstationen hinzugekommen. Wiesbaden ist mit dem Pfingstturnier im Mai vierte Station der GCT 2012. Das Finale findet Ende November in Abu Dhabi statt.

Es ist die Elite der internationalen Veranstaltungsorte und das Wiesbadener Pfingstturnier gehört dazu. „Wiesbaden reiht sich, mit dem internationalen Pfingstturnier, in die Serie außerordentlich klangvoller Reitsportveranstaltungen wie Cannes, Monaco, Rio oder Abu Dhabi ein. Die GCT sichert dem WRFC die Elite des Reitsportes auf dem Internationalen Pfingstturnier“, betont Jochen Kettner vom Vorstand des WRFC. „Der internationale Stellenwert unseres Turniers wird durch die GCT eine neue Dimension erhalten. Nur mit einer international hochdotierten Tour wie der GCT werden wir unserem sportlichen und gesellschaftlichen Anspruch gerecht. Wir freuen uns darauf.“ Der Vertrag zwischen dem WRFC und der GCT wurde zunächst für fünf Jahre abgeschlossen.

Bei jedem Großen Preis, der zur Global Champions Tour gehört, beträgt das Preisgeld mindestens 285.000 Euro. Der Gesamtsieger der Tour erhält zusätzliche 300.000 Euro. So werden im Jahr 2011 insgesamt sieben Millionen Preisgeld ausgeschüttet, 2012 sind es fast acht Millionen. Kooperationspartner der GCT ist der Fernsehsender Eurosport, der alle Stationen und das Finale in Abu Dhabi überträgt – in 123 Millionen Haushalte in 59 Ländern.

Weitere interessante Informationen gibt es im Internet unter www.pfingstturnier.org !

 

Pressemitteilung 2012

Wiesbaden, 26. Oktober 2012

 

Foto von Lothar Krug:  Das Wiesbadener Pfingstturnier und die Global Champions Tour reichen sich die Hände: WRFC-Präsidentin Kristina Dyckerhoff und GCT-Manager Fred van Lierop