Weltreiterspiele Frankreich: Vet-Check Dressur - Deutsche Pferde „accepted“

Caen (fn-press). Fit to compete – die deutschen Dressurpferde haben erwartungsgemäß den Vet-Check, die tierärztliche Untersuchung vor Wettkampfbeginn, bestanden.

„Accepted“ hieß es am Sonntagmorgen um 8.45 Uhr für Damon Hill NRW (Helen Langehanenberg), D’Agostino FRH (Fabienne Lütkemeier), Desperados FRH (Kristina Sprehe) und Bella Rose (Isabell Werth). Ernst wird es am Montag, wenn der erste Teil des Grand Prix auf dem Programm steht. Als erste Deutsche geht Fabienne Lütkemeier aufs Viereck, anschließend ist Kristina Sprehe an der Reihe. Am Dienstag startet Isabell Werth und zum Schluss Helen Langehanenberg. Die genauen Zeiten werden im Laufe des Nachmittags bekannt gegeben.