Weltranglistenspringen und Konditionstraining - Holger Wulschner kann beides

Holger Wulschner mit BSC Cavity - Sieger im Weltranglistenspringen der MET. (Foto: Hervé Bonnaud)

(Oliva)  Ganz so hatte es der Sieger nicht erwartet - allerdings war die Überraschung äußerst angenehm: „Cavity ist am Donnerstag ein kleines Springen gegangen, wir waren schon mal am Strand und dann heute eben dieses Springen - eigentlich ist er hauptsächlich für etwas Konditionstraining mit“, staunte Holger Wulschner über seinen 13 Jahre alten Holsteiner Wallach BSC Cavity. Die Kondition war tipp-topp - Wulschner und Cavity gewannen das zweite von drei Weltranglistenspringen der Spring MET III am ersten Tour-Wochenende.

Ausdauer für große Sprünge

„Also wenn Konditionstraining zu Siegen in Weltranglistenspringen führen…“ lachte der Springreiter aus Groß Viegeln, der mit Ehefrau Astrid und neun Pferden 2670 Kilometer ans Mittelmeer gereist ist. Cavity wird mit Formerhaltung und Strand beschäftigt.

Wulschner: „Das haben wir uns hier für ihn vorgenommen, der muss gar nicht so viele Springen gehen. Er soll einfach nur die Ausdauer verbessern.“

Drei Deutsche unter den Top-Ten

Wulschner verwies den Belgier Constant van Paesschen mit dem Holsteiner Casall-Nachkommen Compadre van de Helle auf Platz zwei. Mit Pia Bostock-Beeking (Ahaus) auf Flower Boy sprang die Deutsche Hallenchampioness auf Rang sechs direkt vor Maurice Tebbel (Emsbüren) und Light on OLD. Tebbel junior gewann bereits am Vormittag ein internationales Springen mit Lava Lavista auf dem großen Grassplatz der Spring MET III. Die ganze Familie ist in Oliva Nova: Vater Rene Tebbel - noch mit Gehhilfe und Fuss-Schiene - Mutter Erika Tebbel und Schwester Justine. Sport, Arbeit und ein wenig Familienurlaub verbinden mehrere Teilnehmer mit der Spring MET. Yvonne Böckmann stattet Ehemann Gilbert und Tochter Leonie einen Besuch am Mittelmeer ab und die schwedische Springreiterin Ulrika Sanny, die in Schleswig-Holstein lebt, hat ihre ganze Familie zu Besuch. Auch darauf ist die Spring MET eingestellt - die Buddelkiste für ganz kleine Besucher erfreut sich größter Beliebtheit!

Ergebnisse

CSI2* Gold-Tour (1,45m)

1. Holger Wulschner (Groß Viegeln) BSC Cavity 0/ 38,98

2. Constant van Paesschen (Belgien) Compadre van de Helle 0/ 39,13

3. Johnny Pals (Niederlande) Vignet 0/ 40,28

4. Julia Kayser (Österreich), Sterrehof`s Ushi 0/ 40,35

5. Cameron Hanley (Irland) Nickoletta E 0/ 46,27

6. Pia Bostock-Beeking (Ahaus) Flower Boy 0/ 46,51

CSI2* Gold-Tour (1,35m)

1. Dominique Roelofsen (Niederlande) Quidaro 0/ 40.93

2. Jessica Levin (Großbritannien) Whitney 0/ 41,85

3. Laura Klaphake (Vechta) Clarissa 0/ 42,10

4. Janne Friederike Meyer (Hamburg) Indi 0/ 42,22

5. Stefanie van den Brink (Niederlande) Cortina P 0/ 43,31

6. Steffen Eikenkötter (Oelde) Dicardo 0/ 44,56

CSI2* Gold-Tour (1,30m)

1. Marc Houtzager (Niederlande) Zorro H 64,75

2. Bruno Miguel Pereirinho (Portugal) Quoi Que 66,55

3. Stefanie Heins (Niederlande) Cewaldine 68,36

4. Mohammed Ghanem Al Hajri (Vereinigte Arabische Emirate) Doklahoma VDL 68,89

6. Amalie Bloch-Johnsen (Norwegen) Phoenicz 69,08 (4)

7. Alessandra Bichsel (Schweiz) Stakkanuja 69,34

1,40m Silber

1. Emma Käbring (Schweden) High Felipe, 0/66,36

2. Angelica Augustsson Zanotelli, 0/67,17

3. Francisco Goyoaga Elizalde (Spanien) Island Temptation van’t Zand, 0/67,51

4. Olivia Natasha Poole (England) Zoverla, 0/67,76

5. Fiona Jean-Mairet (Schweiz) Ninastra, 0/68,29

6. Florence Seydoux (Schweiz) L B Solero, 0/68,48

1,30m Silber

1. Emma Käbring (Schweden) High Felipe, 0/66,36

2. Angelica Augustsson Zanotelli (Schweden) Madame Butterfly, 0/67,17

3. Francisco Goyoaga Elizalde (Spanien) Island Temptation van’t Zand, 0/67,51

4. Olivia Natasha Poole (England) Zoverla, 0/67,76

5. Fiona Jean-Mairet (Schweiz) Ninastra, 0/68,29

6. Katie Fletcher (England) Benz, 0/69,22

1,25m Silber

1. Raphaelle Peninque Gilbert (Belgien) Samara de Mazure, 0/59,50

2. Barry Drea (Irland) Okehurst Unbelieveable, 0/60,06

3. Alessandra Bichsel (Schweiz) Felice IX, 0/64,08

4. Florence Seydoux (Schweiz) Delphi, 0/69,06

5. Pia-Katharina Bostock Beeking (Deutschland) Lord Poldy, 0/69,73

6. Alice Watson (England) Billy Iou, 0/69,98

1,40m Bronze

1. Nicola Pohl (Deutschland) Walona, 0/68,52

2. Carmen Edwards (England) Zarissa, 0/69,63

3. Michael Wittschier (Deutschland) Galaxy HS, 0/70,79

4. Patrick Mielnik (Deutschland) Cashew CR, 0/72,81

5. Nina Barbour (England) Calle. 0/73,27

6. Nathalie Willems (Belgien) Clever Brabant Lease, 0/74,67

1,30m Bronze

1. Fredrik B. Seim (Norwegen) Cassano S, 0/66,80

2. Augusta Speiser (Schweden) Corielle de Lune, 0/69,05

3. Noemi Oggioni (Italien) Igor van den Eekhoorn, 0/69,95

4. Marie Courreges (Frankreich) Quilane de Launay, 0/71,03

5. Wilma Liljeqvist (Schweden) Ronde de la Chatre, 0/71,50

6. Thomas Eikenkötter (Deutschland) Coleva, 0/72,17

1,25m Bronze

1. Oleksandra Kolobova (Ukraine) Arko de Houti Z, 0/51,36

2. Anatoly Timchenko (Russland) Houpette, 0/52,43

3. Berenice Laurent (Frankreich) Zimza la Bim, 0/53,55

4. Romilly Simmons (England) Annaghmore Dolce, 0/55,91

5. Tony French (England) Last Wist, 0/56,54

6. Wilma Liljeqvist (Schweden) Wesselton M, 0/57,27

1,15m Bronze

1. Moreno Camacho (Kolumbien) Williston 0/26,04

2. Marie Gerdes (Deutschland) Gorki F 0/26,81

3. Marine Sebatier (Frankreich) Sangaa du Jaolas, 0/28,44

4. Isabel Antony (Deutschland) Ariane, 0/28,64

5. Caroline L Ostereng (Norwegen) 28,67

6. Henrianne De Sony (Belgien) Enrico, 0/28,86