Weltmeisterschaften in der Aachener Soers: Studenten reiten und feien

Aachen (fn-press). Vom 22. bis 26. August wird das CHIO-Gelände in Aachen zum Mekka der Studentenreiter. Bei der Weltmeisterschaft der Studierenden, World University Equestrian Championship (WUEC), im Dressurstadion des Aachen-Laurensberger Rennvereins gehen Teams aus 25 Nationen an den Start.

In Einzel- und Mannschaftswertung messen sich die Aktiven auf dem Dressurviereck und im Parcours bis zur Klasse S. Sie reiten Pferde, die von Gestüten und Privatleuten zur Verfügung gestellt werden. „Bei der WUEC im eigenen Land möchten wir uns nicht nur als perfekte Gastgeber präsentieren, sondern auch in sportlicher Hinsicht brillieren. Unser Ziel ist es, mit einem hochmotivierten und gut vorbereiteten Team erneut den Sprung unter die Top-Drei in der Nationenwertung zu schaffen“, erläutert Thorsten Hütsch, Sportdirektor des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh).

Die besten deutschen Studentenreiterinnen und -reiter wurden inzwischen bei einem Lehrgang an der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster gesichtet und fürs Championat nominiert. In Aachen starten Lisette Ahrens (Uni Göttingen), Britta Knaup (Uni Bonn), Nadine Kraft (Uni Heidelberg) und Charlotte Rehborn (Uni Bochum). Betreut werden die Reiterinnen, die vielfältige Erfolge auf Turnieren vorweisen können, von Teamleiter Julius Krawczyk (Tierärztliche Hochschule Hannover).

Neben dem sportlichen Programm gibt es touristische Ausflüge und jede Menge Partystimmung. In der Diskothek Starfish wird am 24. August mächtig „abgerockt“, der elegante WM-Ball folgt am 25. in Aachens Kongresszentrum Eurogress. Eintrittskarten und weitere Informationen gibt es unter www.wuec2012.de    hen