Weltcup-Fahren: Drei deutsche Fahrer qualifiziert

Michael Brauchle, Georg von Stein und Daniel Schneiders starten im Weltcup

Warendorf (fn-press). Gleich drei deutsche Vierspännerfahrer starten in dieser Hallensaison beim FEI-Weltcup Fahren: Michael Brauchle und Georg von Stein haben sich qualifiziert und zum ersten Mal dabei ist auch Daniel Schneiders.

Für den Hallen-Weltcup qualifizierten sich die besten zehn Vierspännerfahrer, die auf ausgewählten internationalen Fahrturnieren in der Sommersaison Punkte sammeln. Mit 69 Punkten auf Platz fünf war Michael Brauchle aus Lauchheim in Baden-Württemberg der beste deutsche Fahrer auf diesen Qualifikationsturnieren. Georg von Stein aus Modautal in Hessen belegt mit 60 Punkten Platz acht hinter Christoph Sandmann (Lähden), der sich auf Platz sieben mit 61 Punkten ebenfalls qualifiziert hatte. Sandmann verzichtet aber auf einen Start im Weltcup ebenso wie der US-Amerikaner Chester Weber (Platz elf), so dass Daniel Schneiders (Petershagen), der mit 50 Punkten Platz zwölf belegt, nachrücken konnte. „Ich bin schon stolz, dass wir in dieser Saison gleich drei deutsche Fahrer beim Weltcup am Start haben, das hatten wir bislang noch nie“, sagt Bundestrainer Karl-Heinz Geiger (Rechtmehring).

Bei der ersten Etappe des Weltcups, die bei den German Classics vom 18. bis 20. Oktober in Hannover stattfindet, starten Michael Brauchle und Daniel Schneiders. Schneiders hat für die Station in Hannover eine zusätzliche Wildcard vom Veranstalter erhalten. Am Samstag, 19. Oktober, startet ab 23.15 Uhr die Einlaufprüfung in der Messehalle 2. In dieser Prüfung geht es um die Startreihenfolge am Sonntag. Im Zeithindernisfahren mit zwei Umläufen am Sonntag ab 16.20 Uhr geht es dann um die ersten Punkte der neuen Saison im FEI Weltcup Fahren. Dabei werden Hallenkurse gefahren, die sich aus einer Kombination von klassischen Kegelhindernissen aus dem Hindernisfahren und festen Naturhindernissen, die sonst Bestandteile der Geländefahrt sind, zusammensetzen.

Als weitere Stationen stehen die Hallenturniere in Verona/ITA, Stuttgart, Stockholm/SWE, Budapest/HUN, Genf/SUI, London/GBR, Mechelen/BEL und Leipzig auf dem Programm. Michael Brauchle startet neben Hannover noch in Verona, Stuttgart, London und Leipzig. Georg von Stein fährt seine erste Etappe des Weltcups erst vom 7. bis 8. November in Verona. Danach startet er noch in Stuttgart, Stockholm und Mechelen. Daniel Schneiders nimmt nach Hannover noch an den Etappen in Stuttgart, Budapest, London und Leipzig teil. Die besten sechs Fahrer der Qualifikationsphase lösen das Ticket für das Finale in Bordeaux in Frankreich am 8. und 9. Februar 2014. evb