Warsteiner Reitsport-Förderung 2012: Halbfinale in Niedersachsen entschieden

Warstein, 14. August 2012. Jetzt steht es fest: Sieben junge Damen und drei junge Herren, alle nicht älter als 18 Jahre, vertreten beim Finale der Warsteiner Reitsport-Förderung die Farben Niedersachsens. Nach zehn Qualifikationen in den niedersächsischen Verbänden Hannover, Weser-Ems und Bremen starteten die jungen Nachwuchssportler beim Halbfinale des Dobrock-Reitturniers.

Die jeweils drei notenbesten Teilnehmer aus zehn Qualifikationen traten auf dem Dobrock zum Halbfinale in einer Stilspringprüfung Kl. L an. Zehn Juniorinnen und Junioren aus dem Norden freuen sich nun auf die Einladung zum Finale bei der Warsteiner Champions Trophy im März 2013. Das nationale Hallen-Reitturnier ist dann Schauplatz des Finales für 30 junge Talente aus Niedersachsen, Westfalen und Schleswig-Holstein.

Nachhaltigen Eindruck hinterließen alle Halbfinalisten , am deutlichsten jedoch Leonie Cramer vom RV Rüthen. Mit Chuppa Chup gewann die 15 Jahre alte Juniorin mit der Note 8,5 die Stilspringprüfung der Warsteiner Reitsport-Förderung. Schon die Qualifikation in Rüthen beim Turnier ihres Heimatvereins konnte die Springreiterin sicher für sich entscheiden.

Platz zwei ging an Laura Müller vom RV Haren-Ems und Vanucci (8,3). Sie ist die aktuelle emsländische Meisterin im Springen. Maximilian Rolf vom Hubertus RV Bremen wurde mit Nugget Dritter (8,1).  Der junge Bremer war gerade mal vier Jahre alt, als er den Entschluss fasste, ein Reiter zu werden. Das ist zwölf Jahre her. Nun kann sich Maximilian auf das Finale der Warsteiner Reitsport-Förderung vorbereiten. Begleitet werden die drei bestplatzierten Kandidaten vom Dobrock-Reitturnier von sieben weiteren Junioren. Auffällig: Niedersachsens Nachwuchsreiter beeindruckten mit guten Noten im Stilspringen der Kl. L, allein fünf Halbfinalisten erhielten eine 8,0 und bessere Noten.

Ergebnis Stilspringprüfung Kl. L, Halbfinale Warsteiner Reitsport-Förderung

1. Leonie Cramer (RV Rüthen)  Chuppa Chup 8.5

2. Laura Müller (RFV Haren-Ems), Vanucci 8.3

3. Maximilian Rolf (Hubertus RV Bremen) Nugget 8.1

4. Linda Kröger (RFV Dörpen), Sohaja 8,0

4. Eric Müller-Rulfs (RCi Tempo Ritterhude), Ciky Calou 8,0

6. Charity Angelique Belz (RC General Rosenberg Bremen), Comader 7,9

7. Julius Meyer (RV Aller-Weser Verden), Stacco 7,8

7. Emilie Aust (RFV Börde Lamstedt), Condoleezza 7,8

9. Saskia Sophie Kunz (RFV Thönse), Littel Classic H 7,7

10. Julika Heins (RV Elmlohe-Marschkamp), Elite 7,6

Die Warsteiner Reitsport-Förderung ist die größte leistungsorientierte Nachwuchsserie für Springreiter in Deutschland. Bei 30 Qualifikationsturnieren in drei Reitsportverbänden haben Junioren der Leistungsklassen  S4 und S5 die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. In  Schleswig-Holstein, Niedersachsen/Weser-Ems  und Westfalen kämpfen über 1500 Nachwuchsreiter um die Qualifikation für die drei Halbfinals und hier schließlich um die Fahrkarte für das Finale. Im Rahmen der Warsteiner Champions Trophy (nationales Hallenreitturnier) im Warsteiner Reitsportzentrum im Waldpark treffen dann die besten 30 Reiterinnen und Reiter aus den drei Halbfinals zusammen. Die Warsteiner Brauerei hat sich mit ihrer Reitsport-Förderung das Ziel gesetzt, Junioren zu motivieren und sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu fördern.