VR Classics Neumünster 2014: …seit 63 Jahren ein Dauerbrenner

 

Das legendäre Reitsportereignis kommt vom 13. bis zum 16. Februar zurück in die Holstenhallen Neumünster. Dann wird die siebte Etappe des Reem Acra FEI World Cup Dressage ausgetragen, das CSI mit vier Weltranglistenspringen zelebriert und eine große Show der Reitvereine geboten.

Das „Sahnestückchen“ schlechthin ist der Dressur-Weltcup, der zum 28. Mal in den Holstenhallen zu Gast sein wird. Damit ist das Turnier im Norden Deutschlands die dienstälteste Weltcup-Etappe. Auf acht Etappen plus Finale hat der Weltverband FEI den Dressur-Weltcup verkürzt.

Eine hatte sich schon früh dafür entschieden, 2013 in den Holstenhallen auf Punktejagd zu gehen: Helen Langehanenberg aus Havixbeck, Olympiavierte, Mannschafts-Silbermedaillengewinnerin in London, Titelverteidigerin bei den VR Classics. Im Holstenhallen-Oval gewann die 30 Jahre junge Berufsreiterin 2012 erstmals eine Weltcup-Qualifikation und 2013 gleich noch Mal. Prompt folgte der erste große Einzeltriumph als Siegerin des Weltcup-Finales 2013. Auch 2013 dürfen sich Pferdesportfans auf Dressur pur im traditionsreichen Oval und Top-Reiterinnen freuen. Die beiden Weltcup-Prüfungen zählen genauso zum Programm wie die kleine internationale Tour und das Championat der Pferdestadt Neumünster.

Springsport vom Feinsten…

…bieten die VR Classics auch 2014. Analog zur Dressur glänzt das berühmte Hallen-Reitturnier mit vier Weltranglistenspringen, insgesamt neun Prüfungen inklusive der Youngster Tour für sieben und acht Jahre alte Springpferde. Highlights sind die großen Prüfungen wie der Große Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der DZ Bank Preis, der Mercedes-Benz Cup von Süverkrüp + Ahrendt und der Preis der SWN. Marco Kutscher aus Riesenbeck brachte 2013 die Halle zum Beben: Erstmals gewann der Top-Reiter den prestigeträchtigen Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken und wurde für die klugen und feinen Runden mit Cornet`s Cristallo stürmisch gefeiert. Auch das ist typisch für die VR Classics – sportliche Leistung wissen die Zuschauer zu schätzen und geizen nicht mit Sympathiebekundungen.

Zu den internationalen Herausforderungen gesellt sich ein echtes „Holsteiner-Programm“ mit den Championaten der Pferdestadt Neumünster für die Springreiter, die Junioren/ Jungen Reiter und die Ponys. Lokalkolorit in bester sportlicher Form und das kann man schon gleich am Donnerstag erleben. Dann beginnen die Championate, am Nachmittag feiert der kultige Schau-Wettbewerb der Reit- und Fahrvereine seine 21. Auflage und die Indoor-Vielseitigkeit sorgt zum 11. Mal für Rasanz.

Es gibt eine VR Classics Kollektion…

…und zwar online unter www.reitturnier-neumuenster.de<www.reitturnier-neumuenster.de&gt; . Wer sein Bekenntnis zu den VR Classics auch textil verdeutlichen will, kann das ab 20 Euro. So wenig kostet das langärmelige Poloshirt „Fein Cera“ in den Schleswig-Holstein-Farben blau-weiß-rot. Überhaupt – die VR Classics-Wendeweste heißt Classic Touch (für Damen) oder Landgraf (für Herren) und es gibt auch das Poloshirt Capitol. Nur die Softshell Jacke ist derzeit noch namenlos. Sogar die Paradedecke der VR Classics für das Pferd kann man erwerben – oder gewinnen, wenn es richtig gut läuft im Parcours oder Viereck bei den VR Classics….

Tickets für die VR Classics

… werden schnell zur Mangelware. Aber – schon jetzt können Pferdesportfans vorsorgen und ab sofort Karten im Vorverkauf erwerben. Die Tickethotline ist unter der Rufnummer (04321) 755421 erreichbar. Per e-mail sind Karten unter tickets@reitturnier.de<;mailto:tickets@reitturnier.de>; bestellbar. Ab dem 3. Dezember können Eintrittskarten zu den VR Classics auch wieder vor Ort im Caspar-von-Saldern-Haus, Haart 32, 24534 Neumünster erworben oder abgeholt werden. Die Öffnungszeiten: Di.+ Mi. 09.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr, Do. 09.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.reitturnier.de

Foto von Thomas Hellmann: Marco Kutscher, Sieger im Großen Preis der Volksbanken Raiffeisenbanken 2013 in Neumünster