Vorbericht zum Trabrennen in Mariendorf am 27. Mai: Ein Rennmenü à la carte

 

Mehr als nur ein Appetithappen: Die Mariendorfer Veranstaltung lässt keine Wünsche übrig und besitzt einen Hauch Derby-Flair

Berlin-Mariendorf, 27. Mai 2013 (Beginn 18.30 Uhr). Zehn Rennen, die es in sich haben: Der Mariendorfer Wochenauftakt sieht ein interessantes Teilnehmerfeld am Start. Neben kampferprobten Pferden der internationalen Klasse treten auch einige sportliche Newcomer an – nämlich dreijährige Traber, die sich für die Derby-Route empfehlen wollen.

Gleich nach der ersten Tagesprüfung – einer sehr offenen Partie, bei der Dr. Schulze (Sarah Kube) wohl oder übel die Favoritenrolle übernehmen muss – erfolgt die erste große Zuchtrennen-Generalprobe. Denn im 2. Rennen präsentiert sich der Hengst Most Wanted As erneut dem Berliner Publikum. Im Sulky wird natürlich sein ständiger Fahrer Michael Schmid sitzen. Der physisch wuchtig gebaute Dreijährige des Gestüts Neritz glänzte auf der Derby-Bahn bereits mit einem tollen Erfolg gegen ältere Pferde. Nun wird die Latte sogar noch ein ganzes Stück höher aufgelegt, denn die Aufgabe könnte kaum anspruchsvoller sein. Most Wanted As muss sich mit erstklassigen Gegnern wie Vulkan (Daniel Wagner), Hacida (Maik Esper), Spicy A. (Thorsten Tietz) und Grand Ass (André Pögel) auseinandersetzen.

„Seine Besitzerin Marion Jauß hat Most Wanted As viel Zeit und Ruhe für die Entwicklung gegeben“, sagt Michael Schmid. Der Hengst wuchs wohlbehütet wie ein kleines Baby auf. Doch diesmal wird kein Schaukellied für ihn gesungen. Denn eines ist klar: Schmid wird sich schon auf den ersten Metern des Rennens nicht mit seinem Schützling verstecken. Zum einen bringt der Hengst viel Antrittsschnelligkeit mit und zum anderen verfügt der Braune über ein Pedigree, das jeden Fahrer vor Optimismus strotzen lässt. Most Wanted As’ Mutter Mondena verdiente in ihrer Rennlaufbahn 165.356 Euro Preisgeld und schlug auch in der Zucht wie eine Bombe ein. Sie brachte u. a. die zweimalige Breeders-Crown-Siegerin Mona Lisa As (135.683 Euro Gewinnsumme) auf die Welt.

Im 3. Rennen, also nur zwanzig Minuten später, gehen sogar sage und schreibe fünf (!) weitere für das Derby genannte Dreijährige an den Start. Oldtimer Diamant (Heinz Wewering), Theodor Fontane (Thorsten Tietz), Medusa (Daniel Wagner), Gri Harry (Hans Hellmeier) und Donna Kievitshof (Maik Esper) wollen allesamt in die Hufspuren von Dream Magic BE und Georgina Corner treten. Die ersten Schritte werden allerdings vorsichtig sein, denn das Vierbeiner-Quintett verfügt noch über wenig Erfahrung. Es ist nicht einfach vorherzusagen, wer am besten abschneiden wird. Durch ihre tolle letzte Leistung scheint natürlich Donna Kievitshof für den Erfolg prädestiniert zu sein – aber von der Abstammung her ist vor allem Theodor Fontane interessant, dessen viel zu früh eingegangener Bruder Preussenstolz 62.619 Euro Prämie für seine Berliner Besitzerfamilie Kleemann verdiente.

Ein weiterer Kandidat für das Blaue Band stellt sich im 9. Rennen vor: Der genauso wie Most Wanted As für die Jauß-Farben laufende Easy Lover spurtete bei den beiden Trials des Adbell-Toddington-Rennens auf die Plätze eins und zwei und ist als Sohn der vorzüglichen Easy Way SL (107.430 Euro Gewinnsumme) besonders empfohlen. Der von Michael Nimczyk gesteuerte Hengst wäre ein Herausgucker – wenn da außer seinem Stallgefährten Sir de Star (Michael Schmid) nicht noch Konkurrenten wie die kaum erfasste New Generation (Heinz Wewering), die zuverlässige Heaven’s Daughter (Jörg Schefe) sowie Vivo per Lei (Christian Zimmermann) und Arwen Energy (Thomas Buley) vorhanden wären.

Köstliches Aroma steckt aber nicht nur in den als Aperitif und Dessert servierten Rennen der Dreijährigen, sondern auch in der Hauptspeise der Mariendorfer Veranstaltung. In der fünften Tagesprüfung, dem Viererwetten-Rennen, kreuzen Abano Boy (Heinz Wewering), Zuccero (Daniel Wagner), Meringo Star (Daniel Goehrke), Halifax (Michael Nimczyk) und Artos W (Roman Matzky) die Klingen. Das anschließende 6. Rennen ist ebenfalls ein Leckerbissen. Kalido (Thosten Tietz) gilt hier gegen Photo du Monde (Heinz Wewering), Fantastic BR (Michael Nimczyk), Simply The Best (Michael Schmid) und Amy Nasad (Maik Esper) als Favorit.                

Unsere Tipps:

1.Doktor Schulze – Monet Lavec – Acer Beuckenswyk

2.Most Wanted As – Vulkan – Hacida

3.Donna Kievitshof – Oldtimer Diamant – Theodor Fontane

4.Gibson – Nightfever Diamant – Buffett Newport

5.Abano Boy – Zuccero – Meringo Star – Halifax

6.Kalido – Photo du Monde – Simply The Best

7.Lennart – Jaqueline – Ivanhoe

8.Pershing Shadow – Pretty Ripped – Red Bull

9.New Generation – Easy Lover – Sir de Star

10.Pic Quick Step – Milena – Höwings Pothos Z