Von Sachsen nach Poel: Philipp Schober reitet für M-V

 

 

Von Sachsen nach Poel:

Philipp Schober reitet für M-V


Wismar, Januar 2012. Der Reitverein German Horse Pellets e.V. hat mit Jahresbeginn ein neues Mitglied gewinnen können. In der aktuellen Saison sitzt der erfolgreiche Nachwuchsreiter Philipp Schober für Mecklenburg-Vorpommern im Sattel.  Philipp Schobers Karriere beginnt bereits in jungen Jahren und schnell gehen die ersten Schleifen auf sein Konto. Im Landgestüt Moritzburg besteht er schließlich im Mai 2011 die Ausbildung zum Pferdewirt mit Bestnoten und stellt sein Wissen und Können weiterhin als Bereiter in Sachsen unter Beweis. Für das Landgestüt Moritzburg beendet Schober das vergangene Jahr überaus erfolgreich mit zahlreichen Siegen u.a. auf Cellestino (Oldenburger v. Cellestial), Lemwerder (Hannoveraner v. Lordanos) sowie Lichtblick (Trakehner v. Nerv).
Zum Jahreswechsel verlegt Schober seinen Lebensmittelpunkt in den Norden. An der mecklenburgischen Ostseeküste sucht der 23-Jährige im Stall Leibold neue sportliche Herausforderungen. Familie Leibold engagierte den jungen Reiter für den Beritt und das Training der insgesamt vierzehn Pferde, welche in der Reitanlage Plath auf der Insel Poel untergebracht sind. Gemeinsam mit Rainer Muck, Robin Sellmann und Desiree Christiansson werden die Pferde mit professionellen Knowhow und viel Leidenschaft für den Reitsport betreut. „Philipp ergänzt das Team  perfekt. Auf diese Weise können wir uns die Möglichkeiten offenhalten, weitere Berittpferde aufzunehmen“, so die 1. Vorsitzende des Vereins und Geschäftsführerin der German Horse Pellets GmbH Kathrin Leibold.
In Leipzig geht der Wahl-Mecklenburger zum ersten Mal für den Reitverein German Horse Pellets e.V. an den Start und wird den Reitern in der Yougster Tour ernste Konkurrenz machen.