Voltigieren: Starterfeld für Leipzig steht

 

Welcupfinale Leipzig

Vier deutsche Voltigierer im Finale

Leipzig (fn-press). Das nächste Starterfeld für das Weltcupfinale in Leipzig vom 27. April bis 1. Mai steht fest. Nachdem die Vierspänner ihre Teilnehmer für das Finale bereits ermittelt haben, gab die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) jetzt die Einzelvoltigierer bekannt, die im ersten Finale überhaupt um den Weltcupsieg wetteifern.

Nach den Qualifikationen in München, Dresden, Salzburg und Paris haben sich jeweils sechs Damen und Herren qualifiziert. Erfreulich aus deutscher Sicht ist, dass gleich vier Voltigierer aus Deutschland das Finalticket lösen konnten.

Finalteilnehmer Damen: Pia Engelberty (Köln), Antje Hill (Neuss), Simone Wiegele (Grevenbroich), Simone Jaiser (SUI), Stefanie Kowald (AUT) und Joanne Eccles (GBR). Finalteilnehmer Herren: Patric Looser (SUI), Yvan Nousse (FRA), Lukas Klouda (CZE), Nicolas Andreani (FRA), Viktor Brüsewitz (Garbsen) und Nikolaus Luschin (AUT).

Bedingt durch die Regelung, dass jeweils nur drei Teilnehmer einer Nation am Finale teilnehmen dürfen, haben sich Susanne Schmidt (München) und Ines Jückstock (Hamburg) nicht qualifiziert, obwohl beide die Qualifikation auf den Plätzen vier und fünf beendet hatten. Derzeit steht noch nicht fest, welche zwei deutschen Voltigierer eine Wildcard erhalten.                                                                                        dp