Volti – News: Kerstin Nimmesgern, Kirsten Graf und Stefan Lotzmann gewählt

Warendorf (fn-press). Das Wahljahr 2013 im Pferdesport hat begonnen. Als erste beriefen die Voltigierer ihre Aktivensprecher. In den kommenden vier Jahren werden die beiden Longenführer Kirsten Graf (Bergisch-Gladbach) und Stefan Lotzmann (Dortmund) die Interessen der Aktiven vertreten. Außerdem wurde Kerstin Nimmesgern (Hamburg) als stellvertretende Vorsitzende des Disziplinbeirats Voltigieren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) wiedergewählt.

Kerstin Nimmesgern (43) ist seit 2005 Mitglied des Disziplinbeirats Voltigieren. Die Bankkauffrau ist Trainer C Voltigieren, Voltigierrichterin bis zur Deutschen Meisterschaft, war von 2000 bis 2003 Landestrainerin in Hamburg und ist seit 2003 Landesvoltigierbeauftragte und Sprecherin des Fachbeirates Voltigieren in Hamburg. Im Rahmen ihrer Tätigkeit im Voltigierbeirat befasst sich Nimmesgern unter anderem mit dem Voltigier-Regelwerk. So war die Hamburgerin gerade erst maßgeblich an der Überarbeitung des Voltigier-Teils in der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) beteiligt.

Kirsten Graf (42) war selbst erfolgreiche Voltigiererin, unter anderem gewann sie 1995 Silber bei den Europameisterschaften, bevor sie die Seiten wechselte und als Longenführerin von Kai Vorberg über ein Jahrzehnt lang große Erfolge feierte. Die Bilanz der beiden kann sich sehen lassen: Mit den Pferden Kolumbus, Picasso und zuletzt Sir Bernhard von der Wintermühle errangen Graf/Vorberg zwei Welt-, zwei Europa- sowie insgesamt acht deutsche Meistertitel, dazu zwei Mal WM- und vier Mal EM-Silber. Aber auch Gero Meyer (2002, WM Silber), der Schweizer Patrick Looser (2007, EM Bronze) und Pia Engelberty (2008, Junioren-EM, Silber) kamen dank der Bio- und Sportlehrerin zu Championatsehren. Im vergangenen Jahr beendete Kirsten Graf gemeinsam mit Kai Vorberg ihre sportliche Karriere und nutzt die gewonnene Zeit nun zur Ausbildung ihres eigenen Pferdes und zum Dressurreiten.

Der gelernte Landschaftsgärtner Stefan Lotzmann (42) arbeitet als Ausbilder im Zentrum für Therapeutisches Reiten in Lünen (Träger: Werkstätten der AWO) und ist ehrenamtlicher Sportwart und Voltigierausbilder im Reitverein Sankt Hubertus Herne. Als Longenführer feierte er in diesem Jahr gleich zwei große Erfolge mit seinen Voltigierern: Christine Kuhirt holte mit Therapieferd Fuzzy in Alsfeld den deutschen Meistertitel bei den Senioren, Gianna Meyer wurde mit Czambul Deutsche Juniorenmeisterin.

Als stellvertretende Aktivensprecher wurden Daniel Kaiser (Delitzsch) und Tim Randy Sia (Ostercappeln) gewählt.

Die frühe Wahl war bei den Voltigierern erforderlich, da die stellvertretende Vorsitzende vom Bundesjugendausschuss bestätigt werden muss. Dieser tagt am zweiten Novemberwochenende in Weinböhla in Dresden. Hier stehen weitere Wahlen auf der Tagesordnung, unter anderem der Vorsitzende und ein weiteres Mitglied des DOKR-Fachbeirats Voltigieren sowie die gesamte Bundesjugendleitung. Hb