Vielseitigkeit: Michael Jung wird Zweiter und Dritter beim CCI4* in Pau

Maxim Livio

Michael Jung und Fischer Rocana FST

Michael Jung und Fischer Takinou

Maxim Livio gewinnnt erste Station der FEI Classics 2016/2017

Pau/FRA (fn-press). Michael Jung (Horb) ist gut in die nächste Runde des FEI Classsics gestartet. Im CCI4* in Pau/Frankreich, der ersten von sechs Stationen der Vier-Sterne-Serie 2016/2017, belegte der Vorjahressieger und zweimalige Olympiasieger mit seinen Pferden fischerTakinou beziehungsweise fischer Rocana FST die Plätze zwei und drei.

Nach Dressur und Geländeritt sah es so aus, als könnte Jung mit seinem WM-Pferd fischerRocana FST sogar einen weiteren Vier-Sterne-Sieg verbuchen. Doch mit zwei Abwürfen im Springen fiel das Paar auf Platz drei zurück. Mit einem Endstand von 52,2 Minuspunkten musste die Stute nicht nur ihrem Stallkollegen fischerTakinou den Vortritt lassen, sondern auch dem Franzosen Maxim Livio mit Qalao des Mers, der dank einer Nullrunde im Parcours und einem Endstand von nur 45,3 Minuspunkten den ersten Sieg der neuen Serien-Saison einheimste. Jung und fischerTakinou, die sich im Gelände etwas mehr Zeit gelassen hatten, beendeten die Prüfung mit einem Abwurf im Springen und insgesamt 52,1 Minuspunkten auf Platz zwei. Insgesamt waren 49 Paare am Start, wobei Jung der einzige Teilnehmer aus Deutschland war.

Die FEI Classics setzen sich aus den sechs internationalen Vier-Sterne-Prüfungen zusammen. Ebenfalls noch in diesem Jahr findet in Adeleide das Australian International 3 Day Event (3. bis 6. November) statt, die übrigen vier Veranstaltungen sind für 2017 terminiert: Rolex Kentucky Three Day Event/USA (27. bis 30. April), Mitsubishi Motors Badminton Horse Trials/GBR (3. bis 7. Mai), Luhmühlen CCI**** presented by DHL/GER (15. bis 18. Juni) und Land Rover Burghley Horse Trials/GBR (31. August bis 3. September). Sieger der Serie 2015/2016 war Michael Jung, ein Jahr zuvor trug sich Ingrid Klimke (Münster) in die Siegerliste ein.

Maxime Livio (FRA) und Qalao Des Mers gewannen die erste Station der FEI Classics™ 2016/2017; Michael Jung und Fischer Rocana FST; Michael Jung und Fischer Takinou (Fotos von Trevor Holt/FEI)