Vielseitigkeit: Karlsruhe nimmt Michael Jung Wald weg

Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, hat das Regierungspräsidium in Karlsruhe dem doppelten Olympiasieger Michael Jung einen Hektar Wald weggenommen. Diesen Wald erhielt er nach einstimmigem Beschluss der Abgeordneten seiner Heimatstadt Horb am Neckar als Geschenk zusammen mit der Ehrenbürgerwürde der Gemeinde.

Das Regierungspräsidium sah es als unverhältnismäßig an, dem Reitsportler einen Hektar Wald zu schenken. Der Wert beträgt etwa 2.000 Euro zuzüglich Notarkosten. Es wurde empfohlen, eher einen Anstecker oder einen Zinnteller zu verschenken.