Vielseitigkeit: FEI-Nationenpreisserie 2015 endet in Boekelo

Deutsche Mannschaft nach sechs von sieben Prüfungen auf Platz zwei

Boekelo/NED (fn-press). Zu den traditionellen Saisonhöhepunkten im Vielseitigkeitskalender zählt das internationale Drei-Sterne-Turnier im niederländischen Boekelo, das auch in diesem Jahr – vom 8. bis 11. Oktober – den Abschluss der FEI-Nationenpreis-Serie bildet.

Dank dreier Siege – in Houghton Hall, Aachen und zuletzt beim CICO3* Waregem in Belgien – sowie eines vierten Platzes in Strzegom rangiert Deutschland vor dem Finale mit 40 Punkten auf Platz zwei vor Australien mit 35 Punkten. Die Führung nehmen die Briten ein, die auf bislang sechs Turnieren insgesamt 49 Punkte sammelten. „Damit ist eine Wiederholung unseres Vorjahreserfolges nahezu unmöglich, selbst wenn wir zum Abschluss noch einmal gewinnen sollten", schätzt Bundestrainer Hans Melzer die Lage ein. "Das allerdings dürfte schwierig werden, schon allein weil wir mit Nachwuchspferden am Start sind und mit starker Konkurrenz rechnen müssen. Gerade die Neuseeländer und Japaner werden alles geben, denn für sie geht es hier um die Olympiaqualifikation." Im Vorjahr war den Deutschen trotz eines achten Platzes in Boekelo der Sieg in der Serie nicht zu nehmen gewesen.

Insgesamt machte die FEI Nations Cup Eventing Serie 2014/2015 auf sieben Turnieren Station, ein weiterer Nationenpreis – im italienischen Montelibretti – fiel mangels Beteiligung aus.