Vielseitigkeit: Deutsche Teilnehmer für WM in frankreich nominiert

Aachen (fn-press). Im Anschluss an den Nationenpreis in Aachen hat der Vielseitigkeitsausschuss des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) die Teilnehmer für die Weltmeisterschaften in der Normandie benannt.

Nominiert wurden (in alphabetischer Reihenfolge): Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Opgun Louvo, Michael Jung (Horb) mit La Biosthetique Sam und fischerRocana FST, Ingrid Klimke (Münster) mit FRH Escada JS, Andreas Ostholt (Warendorf) mit So is et, Dirk Schrade (Sprockhövel) mit Hop and Skip und Peter Thomsen (Lindewitt) mit Horseware’s Barny. Als erste Reserve wurde Bettina Hoy (Warendorf) mit Designer, als zweite Reserve Andreas Dibowski (Döhle) mit FRH Butts Avedon sowie als dritte Reserve Ingrid Klimke mit Horseware Hale Bob aufgestellt.

Die Vielseitigkeits-WM in der Normandie finden vom 28. bis 31. August statt. Austragungsort der Dressur- und Geländeprüfung ist das französische Nationalgestüt Haras de Pin. Das abschließende Springen findet im Ornano Stadion in Caen statt.