Victoria Max-Theurer: 2012 den 10. Staatsmeistertitel in Folge

In Auhof-Fernitz gewann Victoria Max-Theurer die Österreichische Staatsmeisterschaft. Auf ihrem Westfalenhengst Eichendorff war die 26-Jährige im Grand Prix mit 73,87 Prozent und in der Kür mit 77,37 Prozent nicht zu schlagen: „Ich bin sehr zufrieden. Eichendorffs Kür zur Musik von Udo Jürgens ist sehr anspruchsvoll, doch so brav, wie Eichendorff gegangen ist, konnte einfach nichts schief gehen.“

Damit sicherte sich Victoria Max-Theurer nun bereits zum zehnten Mal in Folge den nationalen Titel – eine bislang einzigartige Erfolgsserie im Österreichischen Dressursport. Ihren ersten Titel im Seniorenlager gewann sie 2003 gerademal 17-jährig in Kreuttal auf Agrigento. 2004 bis 2007 erritt sie auf Falcao OLD jeweils ÖM-Gold. 2008 war es in Auhof-Fernitz Salieri OLD, 2009 in Fritzens Falcao OLD, 2010 in Auhof-Fernitz Eichendorff und 2011 in Himberg-Gutendorf Augustin OLD, mit denen sie die Konkurrenz jeweils anführte.

Mit dem neuerlichen Sieg in Auhof-Fernitz neigt sich für Victoria Max-Theurer eine erfolgreiche Freiluftsaison dem Ende entgegen. Beim CHIO in Aachen belegte die Weltranglisten-Achte mit ihrem Toppferd Augustin OLD Rang drei im Großen Aachener Dressurpreis und erhielt für ihre weiteren Siege und Platzierungen mit Della Cavalleria OLD und Eichendorff den Piaff-Sonderpreis für den bestplatzierten Dressurreiter des Turniers. In München kam Rang drei in der World Dressage Masters-Tour hinzu und in Achleiten ein neuer persönlicher Rekord von 83,05 Prozent für die neue Augustin-Kür zu Klängen von Phil Collins und Genesis. Bei den Olympischen Spielen in London (GBR) belegte sie mit dem von ihrer Mutter Sissy Max-Theurer gezogenen braunen Oldenburger Hengst Rang 13 im Kürfinale.

„Zu verdanken habe ich meine Erfolge aber nicht nur meinen Pferden, sondern natürlich auch meinen Trainern, meinem Vater Hans Max-Theurer, und Wolfram Wittig, und natürlich auch meiner Familie und meinem Team“, vergisst Victoria Max-Theurer nicht zu erwähnen.

Die nächsten Starts von Victoria Max-Theurer sind bei der ersten Ausgabe des Vienna Masters vom 20. bis 23. September auf dem Wiener Rathausplatz geplant. Anschließend geht es dann mit den Nachwuchspferden u.a. nach Weikersdorf.

Foto von Tanja Becker: Victoria Max-Theurer mit Augustin OLD beim CHIO Aachen.