Turniergemeinschaft: Ladeburgs Schwarze Perle und Rüdnitz machen gemeinsame Sache

 

In Zeiten, in denen das Organisieren eines Reitturnieres wahrlich nicht einfach ist, trifft man manchmal auf Fantasie und Kreativität, um die finanziellen und organisatorischen Klippen zu umschiffen, die so eine Veranstaltung mit sich bringt. Und was die großen Konzerne vormachen, erscheint in Rüdnitz bald realistisch.

Der dort ansässige RFV Rüdnitz bestand in seinem Kern seit einigen Jahren zwar aus recht sympathischen und vor allem fleißigen Damen und vielen Helfern von benachbarten oder befreundeten Verein – allein es mangelte ein wenig an schlagkräftiger Technik. So ging das bis zum 20. Reit- und Springturnier im letzten Jahr. Und die Damen hatten ja auch noch die Barnim-Distanz im April zu wuppen.

Da freut es doch, wenn zwei Vereine aus der Not eine Tugend machen und sich als Turniergemeinschaft zusammenschließen. So vor einigen Tagen im Netz angekündigt und offensichtlich bereits in Säcken und Tüten. Der RFV Rüdnitz und der RFV Zur Schwarzen Perle Ladeburg gehen – zumindest vorerst – gemeinsame Wege. Das betrifft nach Aussage der Vereine das 21. Reit- und Springturnier in Rüdnitz in diesem Sommer. Ob es darüber hinaus eine weitere Koop geben wird, war noch nicht zu erfahren. Man beschnuppert sich also zunächst…

 

Katharina Bohm, die im RFV Rüdnitz Sportwart ist, gab unumwunden zu, dass das Rüdnitzer Turnier vor dem Aus stand. Nach außen wirkte das Team um Vereinschefin Nanett Nahs (Foto) immer fröhlich, heiter und gelassen. Hinter den Kulissen aber merkte man schnell, dass nach zwei Jahrzehnten einige Veränderungen hermussten. Bereits im Jahre 2012 diskutierte man vereinsintern über den Fortbestand des beliebten Turniers und blieb dann doch stark. „Da wir keinen großen landwirtschaftlichen Betrieb haben, ist unser Fuhrpark und das Equipment zur Bodenbearbeitung eher klein - es musste eine Lösung her oder das Turnier wird abgesagt“, umschrieb Katharina Bohm die nun entstandene Situation.

 

Da traf es sich doch gut, dass vor einiger Zeit die Ladeburger von der Schwarzen Perle vorbeischauten, um sich für ein erstes, eigenes Turnier ein paar Tipps von den Rüdnitzern zu holen. Die beiden Orte liegen keine zwei Kilometer auseinander. Man kennt sich seit Jahren. „Die Familie Papke ist schon lange Unterstützer und Sponsor des Rüdnitzer Turniers“, beschrieb Katharina Bohm den Beginn der Zusammenarbeit. Kurze Zeit später wurden gemeinsame Pläne geschmiedet, Aufgaben verteilt und Termine für Arbeitseinsätze festgelegt. Neuer Schwung kam in die Angelegenheit. Das beliebte Turnier in Rüdnitz mit Toscana-Feeling ist für dieses Jahr gerettet. Es bleibt für die Turnierlandschaft vor allem im Landkreis Barnim, aber auch für den Reitsport in Brandenburg zu hoffen, dass die Rüdnitzer und Ladeburger für längere Zeit gemeinsame Sache machen. Und wenn sich der Zusammenschluss als tragfähiges Zukunftsmodell erweist, können vielleicht sogar andere Turnierveranstalter davon lernen. Dann hätte diese Turniergemeinschaft sogar Strahlkraft nach außen und sicherlich eine größere sportliche Bedeutung, als gemeinhin angenommen.

Infos zur neuen Turniergemeinschaft:

www.turnierruednitz.blogspot.com

Infos zum RFV Rüdnitz:

rfv-ruednitz.blogspot.de

Infos zum RFV Schwarze Perle Ladeburg:

www.pferdehof-papke.de/5.html

Termin 21. Reit- und Springturnier Rüdnitz:

28. bis 29. Juni 2014

Termin 24. Barnim-Distanz:

26. April 2014

Fotos von Jan-Pierre Habicht © Archiv