Trakehner Sportfest in Hannover: Willkommen zum 9. Internationalen Trakehner Bundesturnier

 

Hannover - Vom 25. bis 28. Juli geben sich im Reiterstadion Hannover Trakehner Pferde mit ihren Reitern aus ganz Europa ein sportliches Stelldichein. Das 9. Internationale Trakehner Bundesturnier ist ein besonderes Turnier mit besonderen Pferden.

Eine Pferderasse der Superlative stellt sich an vier Tagen in ihrer ganzen Vielseitigkeit vor. Trakehner - das ist die älteste Reitpferderasse der Welt, gezüchtet seit mehr als 280 Jahren, das ist der Mythos von Weltruhm, Untergang und Überleben, das ist heute ein kleine, exklusive Reitpferdezucht für alle sportlichen Disziplinen, die ihre Eigenständigkeit bewahrt hat und deren Züchter und Freunde für ihre Pferde brennen. In keinem Bundesland traditionell beheimatet, sind die Trakehner eine bundesweite Zucht mit 13 Tochterverbänden in der ganzen Welt - dieser Internationalität trägt auch das Turnier in Hannover Rechnung: Partnerland ist in diesem Jahr die USA, genauer gesagt die "American Trakehner Association" (ATA), unter deren Flagge schon Trakehner Olympiapferde wie Abdullah (Springen), Peron (Dressur) und Windfall (Vielseitigkeit) erfolgreich waren.

Dressur und Springen bis zur schweren Klasse bietet das sportliche Schaufenster in Niedersachsens Landeshauptstadt, dazu Mannschaftswettkämpfe, Fahrprüfungen für Einspänner und Prüfungen für Vielseitigkeitspferde. Für den großen Auftritt auf den Bundeschampionaten ist das Trakehner Bundesturnier ebenfalls Sichtungsplattform: für die jungen Reitpferde werden hier die Tickets nach Warendorf vergeben. Die Zukunft gehört der Jugend, das ist bei den Trakehnern keine leere Worthülse: Ein umfangreiches Angebot für junge Reiter in allen Disziplinen ist nicht nur mit schönen Ehrenpreisen, sondern auch mit Fahrtkostenzuschüssen gesponsort.

Erstmals ist eine kombinierte Prüfung für so genannte Freizeitpferde dabei. Denn so faszinierend der große Sport auch ist: das Gros der Reiter geht seinem geliebten Hobby nach Feierabend nach - und dass man seinen vierbeinigen Partner für Sport und Freizeit bei den Trakehnern finden kann, zeigen auch diese neuen Prüfungen, in denen Gelassenheit und Goodwill ganz wichtig sind ... ist das Pferd dann noch einen Tick schicker und eleganter als der Durchschnitt, macht das Reiten gleich noch mehr Spaß.

Auktion für Spitzenfohlen am Samstagabend

Tradition hat auch die Bundesturnier Fohlenauktion, die am Samstagabend unter freiem Himmel stattfindet. Rund 20 Top-Fohlen des aktuellen Jahrgangs präsentieren sich an der Seite ihrer Mütter und entfachen unter dem Rosenholz-Hämmerchen von Star-Auktionator Uwe Heckmann heiße Bieterduelle. Dabei sein ist ein Erlebnis, mitbieten ein Geheimtipp - denn viele Auktionsfohlen der vergangenen Jahre sind heute prämierte Hengste, preisgekrönte Zuchtstuten oder erstklassige Sportpferde.

Foto von Stefan Lafrentz: Abahatchi auf dem Trakehner Bundesturnier