Trabrennsport im Pferdesportpark Berlin-Karlshorst: 10 Rennen kurz vorm Weihnachtsfest

 

 

Trabrennsport im Pferdesportpark Berlin-Karlshorst:

10 Rennen kurz vorm Weihnachtsfest

 
Stuten-Power durch Edith M, Love Story und Anastacia –
Kay Werner kehrt in den Sulky zurück

 

Renntag am FREITAG, 23. Dezember 2011

Beginn: 16.30 Uhr - Start des 1. Rennens um 17:30 Uhr

 

Einen Tag vor dem heiligen Abend veranstaltet der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. nicht nur seinen letzten Renntag des Jahres 2011, sondern gleichzeitig auch zum letzten Mal unter der Regie der Deutschen Traberliga International. Der Verein wechselt unter das Dach des Hauptverbands für Traber-Zucht und unterwirft sich somit auch dessen Trabrennordnung. Für das 78jährige Karlshorster Urgestein Willy Borgsdorf bedeutet dieser Wechsel den Abschied vom aktiven Trabrennsport, den er im ersten Rennen hinter Taiga Chip geben wird.

Love Story ist eine von drei Stuten, die am Freitag als heiße Sieganwärterinnen an den Start gehen werden. Die zwölffache Saisonsiegerin musste vor 14 Tagen eine empfindliche Niederlage gegen ihre Trainingsgefährtin Have no Times einstecken, die äußerst knapp ausfiel. Nun soll es Amateurfahrer Volker Riediger mit der Stute gegen Ischtvan (Bernd Nebel) und Shirkan (Sebastian Gläser)  richten.

Edith M hat sich offensichtlich wieder ganz berappelt, siegte zuletzt mit unerhörter Autorität und will mit Andreas Gläser gleich den nächsten Punkt machen. Schlagen muss sie dazu mit Voulez Vous Corner (Christian Zimmermann) und Willemijn A (Thorsten Tietz) zwei starke Geschlechtsgenossinnen, aber auch Lobo (Manfred Zwiener) und Lover (Michal Kalcik) könnten ihr die Suppe etwas versalzen.

Wie Love Story stammt auch Anastacia aus dem Hause Steinschmidt. Thorsten Tietz wird diese Fünfjährige im 4. Rennen aufbieten, sollte die Gegnerschaft erneut in den Griff bekommen können.

Mit großer Erleichterung nehmen die Fans natürlich die Rückkehr des vor kurzem bei einem schweren Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzten Kay Werner auf, der gleich mehrere Pferde höchstpersönlich an den Ablauf bringen wird, mit Lay on me Diamant sogar eine gute Chance besitzt, sich als letzter Sieger der Traberliga-Geschichte feiern lassen zu können.

 

Diese Pferde sehen wir vorn:

1:            Stalker – Florissa – Anne Titan (Siegjackpot: 500 Euro)

2:            Lapoz - Bemms Kiebiz – Dr. Buntschuh

3:            Inedita – Just like Heaven – Le Grand Cheval

4:            Anastacia – Höwings Pothos Z – Cabaletta – Hainang (Viererwette)

5:            Russel Sambuca – Mister Big – Luna Torg

6:            Kiralena Way – Annabel J – Emily Erdbeer

7:            Edith M – Voulez Vous Corner – Lover

8:            Zappadeo – High Roller – Arwen Energy

9:            Love Story – Ischtvan – Koh I Noor – Shirkan (Viererwette)

10:          E-mail me – Lay on me Diamant – Quick Nick

Nächster Renntag im digibet Pferdesportpark: FREITAG, 13. Januar, ab 16.30 Uhr

Das Foto zeigt Kay Werner. (Foto: urban/psp)