Trabrennen in Berlin – Mariendorf Oktober 2012: Für Zappadeo wird es nicht romantisch

Thorsten Tietz steht mit dem Wallach vor einer schweren Aufgabe. Daniel Wagner und Gaius R.A. müssen ebenfalls hohe Hürden überspringen

Berlin-Mariendorf, 15. Oktober (Beginn 18.30 Uhr / Start des 1. Rennens um 18.41 Uhr).

Auf dieses Pferd darf der Berliner Rennstallbesitzer Dieter Hoffmann zu Recht stolz sein: Sein fünfjähriger Wallach Zappadeo verfügt über eine herausragende Bilanz. Der Sohn der erstklassigen Zuchtstute Chingola, die in ihrer Rennlaufbahn 56.600 Euro Preisgeld für die Farben von Josef Weitkamp verdiente, ist ein Muster an Zuverlässigkeit. In dieser Saison gewann Zappadeo nicht nur einen Trial des Bild-Pokals, sondern er lief bei vierzehn seiner fünfzehn Jahresstarts konsequent auf die Geldränge eins bis drei.

Mit diesen Erfolgszahlen kann auf den ersten Blick keiner der acht Gegner mithalten, auf die Zappadeo im 8. Rennen der Mariendorfer Veranstaltung trifft. Doch trotz seiner imposanten Statistik ist der Wallach von einer glasklaren Favoritenstellung meilenweit entfernt. Denn in der Prüfung, die zugleich den Auftakt der Daily-Double-Wette darstellt, lauern äußerst unbequeme Konkurrenten auf den von Thorsten Tietz gesteuerten Braunen. Vor allem die erneut Manfred Zwiener anvertraute Romantika wird dafür sorgen, dass der herbstliche Abend für Zappadeo nicht allzu romantisch wird. Die Stute bestritt zwar bisher noch nie die geforderte 2.500-Meter-Distanz, setzte sich aber zuletzt in einem spannenden Finish glänzend in Szene und unterlag einem prominenten Gegner nur mit einer Halslänge.

Da sie zugleich enorm antrittsschnell ist, wird sich Romantika sofort eine gute Ausgangslage verschaffen, während Zappadeo das Rennen aus der zweiten Reihe aufnehmen muss. Obendrein sind noch weitere Teilnehmer im Feld, denen man einen Erfolg zutrauen kann. Der frische Doppelsieger Youcancallme Al (Michael Nimczyk) ging bisher schon fünfzehn Mal auf die Ehrenrunde, Bemms Kiebiz (Dennis Spangenberg) kann sogar auf achtzehn Treffer auf dem Laufbahnkonto verweisen. Lapoz (Thomas Heinzig) ist ein eisenharter Bursche, der immer alles gibt. Und San Sicario (Heinz Wewering) muss nur in der vorgeschrieben Gangart verbleiben, um am Ende ganz vorne mitzumischen.

Auch das für die höchste Gewinnsummenklasse ausgeschriebene 10. Rennen, das ebenso wie die dritte und sechste Tagesprüfung mit einem Siegjackpot in Höhe von 1.000 Euro ausgestattet ist, wird zu einem offenen Schlagabtausch zwischen mehreren chancenreichen Teilnehmern. Rein von der Klasse her führt zwar kein Weg an dem von Daniel Wagner präsentierten Gaius R.A. vorbei. Beim Mariendorfer Septemberausklang war der Hengst nach einer zweimonatigen Ruhepause auf Anhieb auf dem Posten. Der bildhübsche Traber gehört ohne jeden Zweifel zu den besten Pferden in Berlin und hat mit der Fünf eine gute Startnummer erwischt, doch seine sieben Gegner sind ebenfalls nicht von Pappe.

In Acht nehmen muss sich Gaius R.A. besonders vor Victory Love, der erstmalig von Michael Nimczyk gesteuert wird. Der Love-You-Sohn liebt die Derby-Bahn wie sein Zuhause und legte auf der Mariendorfer Piste schon sieben Siege hin. Der Fünfjährige hat zwar zehn Wochen ausgesetzt, aber sein Trainer Frank Ostermann ist dafür bekannt, nur topvorbereitete Traber mit in die Hauptstadt zu nehmen. Victory Love gehört also genauso wie Lucky Moor (Thorsten Tietz), der sich stets auf höchster Jahrgangsebene durchschlug und zuletzt in der Wuhlheide mit vier Längen Vorsprung auftrumpfte, ganz oben auf den Wettschein. Das große Fragezeichen ist Celebration XL. Was kitzelt Heinz Wewering, der den Sohn der Vierbeiner-Legende Nuke it Linsay (798.112 Euro Gewinnsumme) zuvor nur ein einziges Mal gesteuert hat, aus dem Hengst heraus? Vorerst sollte man den Sechsjährigen, der seine größten Momente schon als Youngster hatte, wohl eher als Außenseiter einstufen.

Tipps des Veranstalters:

1.            Villanus – Zanymeda Fortuna – Babilo Bes

2.            Landesfürstin – Photo du Monde – Winning Dream

3.            Lou Trec – Marischallo – Forrest Gump

4.            Bolero R.A. – Tivoli Sautreuil – Azarie Ass

5.            Herman Nasad – Swedish Titan – Britany – Höwings Pothos Z

6.            Jack – Vulkan – Crystal Boshoeve

7.            Valderrama – VanHalen – Grummel

8.            Romantika – Zappadeo – Youcancallme Al

9.            Ganymonde – Höwings Orpheus Z – Adraline

10.          Gaius R.A. – Victory Love – Lucky Moor