Trabrennen in Berlin-Mariendorf 2013: GEORGINA CORNER BITTET ZUM PREMIERENBALL

 

Wenn am Sonntag, 18. August, nach kurzem Durchschnaufen Mariendorf wieder seine Tore öffnet, dann scheint es, als habe das Derby-Meeting nur eine kleine Auszeit genommen. 14 Tage nach Beendigung von Traberdeutschlands wichtigster Rennwoche ruft die Derby-Piste ab 13.30 Uhr erneut zu einem üppigen 13-Rennen-Menü, das es auch von der Qualität her in sich hat.

Wieder richtet sich das Augenmerk auf höher dotierte Jahrgangsprüfungen, wobei diesmal die „internationale“ Generation 2009 im Fokus steht. Zehn Gespanne kämpfen im Vierjährigen-Marathon (11. Rennen), in dem sowohl Dreier- als auch Viererwette gespielt werden kann, um insgesamt 25.000 Euro Preisgeld. Wer an eine der fünf Prämien kommen will, braucht einen langen Atem, geht es doch - mit dem spektakulären Beginn direkt vor den Tribünen - über den weiten Weg von 2500 Metern. Ganz besonders gilt dies für die beiden Großverdiener CC Rider und Lindo Eden, die bis zu 40 Meter Zulage gegen die „armen Kirchenmäuse“ wettzumachen haben - ein Handicap, das nicht im schlanken Gang auszubügeln ist. So sollten denn auch die Favoriten im ersten Band an der 2500m-Marke eindrehen - es dürften King of the World mit Bronzehelm Michael Nimczyk, Contucky Newport mit dem Niederländer Jesse ter Borgh und New Generation mit Deutschlands Dauerbrenner Heinz Wewering sein.

Um die Hälfte an Preisgeld messen sich zehn Stuten der 2009er Aufzucht im 6. Rennen, und hier dürfte das Auge des geneigten Betrachters besonders auf der Nummer 10 ruhen: Georgina Corner, mit Abstand die Beste ihres Jahrgangs in Deutschland, wagt sich bei ihrem späten Saisoneinstand in eine immens schwere Aufgabe. Das in Schöneiche vom Team Matzky/Tietz vorbereitete Darling, das bei zehn Starts überhaupt erst eine Niederlage kassiert, dafür 86.158 Euro angeschafft hat, lernt gleich wieder die Härten des Geschäfts kennen. Sie hat wie die mit ihrem Trainer Arnold Mollema kreuz und quer durch Europa reisende Proud Wood und Enigma aus dem ambitionierten Stall von Marion Jauß 40 Meter Zulage aufzuarbeiten - gegen die enorm verbesserte, pfeilschnelle Freccia rossa eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Doch Georgina ist an jeder ihrer Aufgaben gewachsen - schaun mer mal!

Ein Spektakel der besonderen Art ist die Vorausscheidung zum Bayern-Pokal (9. Rennen) für Dreijährige, die noch keine 10.000 Euro auf der hohen Kante haben, und in der sich einige der im Derby-Vorlauf Gescheiterten Satisfaktion holen wollen. Über den in Mariendorf besonders für wenig Geübte nicht ganz einfach zu bewerkstelligenden Meilenstart nimmt eine 13köpfige Meute aus drei Startreihen Anlauf auf die 7.000 Euro, wobei es zu einem „italienischen Einlauf“ kommen könnte: Rubino degli Dei, Ronny Brandt und Rock About haben allesamt auf dem Apennin das Licht der Welt erblickt.

Für die Jüngsten geht es gleichfalls um 7.000 Euro: Zehn Zweijährige sind im 3. Rennen eingeschrieben, von denen die eine Hälfte noch gar keine Rennerfahrung besitzt und die andere jeweils einmal „offiziell“ zu begutachten war. Eva Kievitshof hat bei ihrem siegreichen Debüt einen durch und durch rennfertigen Eindruck hinterlassen und dürfte wiederum vornan stehen, wenn der größte Scheck ausgegeben wird. Indover, SJs Sunday und Sesamo OM sollten ihr am ehesten auf den Zahn fühlen können - doch sind gerade bei den Youngsters Formschwankungen und somit Überraschungen an der Tagesordnung.

Besondere Beachtung verdient noch der Hinweis auf die 5. Tagesprüfung, wo den Wettern ein stattlicher Jackpot in Höhe von 6.000 Euro in der Viererwette winkt.

Diese Pferde sehen wir vorn:

1. Rennen: Companiero - Unearthed - Kingston Town

2. Rennen: Harry’s Bar - San Siro BR - Höwings Pothos Z

3. Rennen: Eva Kievitshof - Indover - SJs Sunday

4. Rennen: Roadtrip Diamant - Ruby Tuesday - Love Me

5. Rennen: Major Eck - Chatain - Kamina - Aruna Folle (G4-Wette)

6. Rennen: Freccia rossa - Georgina Corner - Hippie

7. Rennen: Inka Sunrise - Rapido - Eat My Dust

8. Rennen: Kalido - Vantastic - Västerbo My Life

9. Rennen: Rubino degli Dei - Ronny Brandt - Rock About

10. Rennen: Radamante - Abaton - Disney As

11. Rennen: King of the World - Contucky Newport - King of Moor - Pretty Ripped (G4-Wette)

12. Rennen: Janus R.A. - Buffett Newport - Rhinestone

13. Rennen: Ribery - Karisma Diamant - Rio Chavon

Die Wett-Highlights vom 18. August

3. Rennen Jackpot in der Siegwette - 1.000.- Euro

5. Rennen Jackpot in der 4er-Wette - 6.000.- Euro

7. Rennen Jackpot in der Siegwette - 1.000.- Euro

8. Rennen Daily-Double-Rennen

11. Rennen Rennen mit 3er- und 4er-Wette

13. Rennen Jackpot in der Siegwette - 1.000.- Euro