Trabrennen in Berlin – Mariendorf 2012: Jeder Treffer zählt

Thorsten Tietz auf Punktejagd: 

Der Stutenderby-Sieger steuert eine bunte Mischung

aus Topfavoriten und krassen Außenseitern

Noch im vergangenen Jahr betonte er in allen Interviews stets, dass er nicht gerne in den Sulky steigt. Mittlerweile hat sich alles verändert – es gibt wohl kaum einen Trabrennsportler, dessen Karriere so rasant verläuft wie die von Thorsten Tietz. Von Null auf Hundert: Aus dem Gelegenheitsfahrer ist einer der besten Profis geworden.

Jetzt sagt Tietz dem Goldhelmträger Roland Hülskath offen den Kampf an. „Wenn man nach zwei Dritteln der Saison immer noch ganz vorne mitmischt, dann muss man das Ding natürlich auch bis zum 31. Dezember durchziehen“, kommentiert der 34-Jährige die momentane Tabellensituation, bei der sich beide Kontrahenten auf Augenhöhe begegnen. Bei der Mariendorfer Abendveranstaltung klettert der gebürtige Recklinghäuser achtmal in den Ring und besitzt einige ausgezeichnete Chancen. Gleich im 1. Rennen (Start um 18.41 Uhr) geht es los: Angesichts der überragenden Leistung, die der Hengst Spicy A. bei seinem Debüt Anfang dieses Monats gezeigt hat, wird Tietz den Ball gegen seine acht Gegner wohl auf den Elfmeterpunkt legen. Der Dreijährige stammt aus der vorzüglichen Belle Arnie (45.347 Euro Gewinnsumme), die mit Rolf Hafvenström einen Stutenderby-Vorlauf für die Berliner Familie Hahn gewann.

Im 2. Rennen steht Tietz mit dem bei drei Starts noch ungeschlagenen Kalido kaum schlechter da. Der Nachwuchscrack des Rennstalls Express musste sich zuletzt zwar strecken, ist aber ebenfalls überaus exzellent gezogen. Seine Mutter Katjes gewann nicht nur 16 ihrer 22 Einsätze, sondern brachte mit der Arthur-Knauer-Siegerin Kataja (93.779 Euro Gewinnsumme) bereits einen herausragenden Nachkommen auf die Welt. Von seiner Klasse her hat Kalido, der zum erstenmal aus dem Band antritt, nur zwei Konkurrenten zu fürchten: seinen eigenen Boxennachbarn Marischallo (Dennis Spangenberg) und die Heinz Wewering anvertraute Première de Mai.

Mit Willemijn A (5. R.), Open Straight (7. R.), und Winning Dream (9. R.) eröffnen sich für Tietz weitere interessante Möglichkeiten, doch für seine sonstigen Starter Invito Corner (3. R.), Star of Glass (6. R.) und Zero Effort (10. R.), der sich mit dem Seriensieger Captain Picard (Andreas Gläser) herumschlagen muss, wird es ziemlich schwer. Auf jeden Fall hat Tietz ein reichliches Pensum abzuleisten, denn nur bei einem einzigen Profivergleich des Abends, nämlich dem 4. Rennen, ist der kommende Berliner Champion nicht dabei. Eine Prüfung, die man als Knaller bezeichnen darf: Treffen doch hier mit Isildur (Michael Nimczyk), Yoboko Toscana (Benjamin Hagen), Romantika (Manfred Zwiener), Halifax (Michael Larsen), Artos W (Roman Matzky), Herana (Maik Esper) und Zenzi Energy (Volker Riediger) nicht weniger als sieben Sieganwärter aufeinander.

Ebenso prominent wie diese Prüfung ist auch das 8. Rennen besetzt, das einzige Amateurfahren des Abends. Hier gilt es für den aus zehnwöchiger Pause zurückkehrenden Mister PK, seinen Ruf als Vierbeinerhelden zu verteidigen. Der Sechsjährige, der mit einer Bilanz von 20 Siegen bei 41 Starts auf eine fast fünfzigprozentige Trefferausbeute kommt, wird zum erstenmal von Sarah Kube gesteuert. Zuhause ist der „Vollbomber“ aber noch lange nicht. Denn sollte seine Kondition noch nicht bei hundert sein, werden Salut (André Pögel), Zuccero (Werner Schnieder), Byron (Henry Grohmann) und Eckstein (Michael Hamann) jede Schwäche gnadenlos ausnutzen. Das Rennen, das zugleich den Auftakt der Daily-Double-Wette bildet, ist also hochinteressant.

Tipps:

1.            Spicy A. – Gri Legacy – Forrest Gump

2.            Kalido – Premiere de Mai – Marischallo

3.            Zagrina Boshoeve – Salaika Night – Alessandra

4.            Isildur – Yoboko Toscana – Romantika

5.            Lord of Magic – Really – Willemijn A – Spirit Bes

6.            Carlotta BE – VanHalen – Lifetime Diamanta

7.            Open Straight – Merry Legs – Joystick

8.            Mister PK – Salut – Zuccero

9.            Nightfever Diamant – Priority BE – Winning Dream

10. Captain Picard – Höwings Orpheus Z – Amazing Passion