Trabrennen in Berlin-Mariendorf: 11 Mal Spannung in Mariendorf

 

Trabrennen in Berlin-Mariendorf:

11 Mal Spannung in Mariendorf

 

Heinz Wewering aus dem Urlaub zurück – Cathrin Nimczyk vor dem ersten Jahressieg im Sattel?

 

Die Pferde des siegreichsten deutschen Besitzers der letzten Jahre, Ulrich Mommert, befinden sich quasi noch im „Urlaub“, also in der Winterruhe – ihr Trainer dagegen, Heinz Wewering, ist wieder „back on track“ und wird am Sonntag gleich acht mal in den Sulky steigen. Nutznießer ist vor allem der niedersächsische Trainer Frank Ostermann, für den der „Silberhelm“ vier Fahrten übernommen hat. Aber auch Manfred Walter, Edelbert Ohmer, Henri Joseph Pools und Peter Kwiet dürfen sich über die erfahrene Hand des Weltrekordlers an den Leinen der von ihnen vorbereiteten Pferde freuen.

Cathrin Nimczyk holt den Pokal

Natürlich möchte die entthronte deutsche Trabreit-Championesse Cathrin Nimczyk ihren im letzten Jahr an Marisa Bock verlorenen Titel zurück holen. Im zweiten Rennen könnte sie den ersten Jahrespunkt in dieser Wertung erzielen: Mit Zoonvanniky reitet sie den Vorausfavoriten: Der Wallach überlief im Januar Maximus deutlich und siegte unter Michaela Wolf mit einer starken Speedleistung gegen den sich tapfer wehrenden Niacomo (Ronja Walter). Beide Kontrahenten erhalten nun die Chance auf eine Revanche. Aus dem Zweikampf um das deutsche Championat zwischen Cathrin Nimczyk und Marisa Bock könnte 2012 allerdings ein Dreikampf werden: Die deutsche Amateur-Championesse Sarah Kube möchte sich im neuen Jahr verstärkt auch in diesem Metier engagieren. Drei Pferde aus dem Training von Roman Matzky standen zur Wahl. Von der Papierform etwas überraschend hat sich die Amazone für Malaga Sas entschieden. „Ich habe die Stute eingeritten und bin von ihrem Fähigkeiten überzeugt“ gibt sich die Berlinerin optimistisch. Der Kampf um den deutschen Pokal 2012 steht zwar erst am Anfang, einen Pokal darf Cathrin Nimczyk am Sonntag aber trotzdem in Empfang nehmen: den der Mariendorfer Reit-Championesse 2011.

Geht auch der Winter-Pokal des VDT in den Traberwesten?

Ganz offen erscheint das achte Rennen um den Winter-Pokal des VDT. Ein Franzose, ein Italiener und eine Holländerin treffen auf Vertreter der deutschen Zucht, von denen sich Marcello X (Kornelius Kluth) als das Trumpf-As erweisen könnte. Der seit dem Erfolg in einer hochdotierten Budapester Prüfung 2010 sieglose Wallach trifft es hier relativ günstig an und hat mit Adios Amor (Heinz Wewering) noch eine offene Rechnung: Beim bisher einzigen Aufeinandertreffen der beiden (ebenfalls in Mariendorf) verlor Marcello X die Aktion und konnte Adios Amor bei dessen leichtem Sieg nur noch zuschauen. Der von Edelbert Ohmer importierte „Geldschrank“ im Feld, der Franzose Nykio (Henri Joseph Pools), hat bei seinen bisherigen Deutschland-Auftritten noch nicht vollauf überzeugt und man darf gespannt sein, ob er sich gegen die deutlich „leichtere“ Holländerin Willemijn A (Thorsten Tietz) zur Wehr setzen kann. Jüngster im Feld ist der italienisch gezogene More Magic Be (Daniel Wagner), der die Rennkarriere zwar in Deutschland begonnen, den Löwenanteil seiner Gewinnsumme aber in Italien erzielt hat. Vor kurzem nach Berlin gewechselt, scheiterte er im Januar an einem verpatzten Start und kam deutlich hinter Adios Amor ins Ziel. Ein weiterer Vierbeiner also, der mit dem Wewering-Schützling noch ein Hühnchen zu rupfen hat...

Die Prämienausspielung um 1.000 Euro in Wettgutscheinen erstreckt sich über die Rennen 1-10. Treffen Sie einfach einen der ersten zehn Sieger mit mindestens zehn Euro Einsatz und Sie erhalten Ihr Prämienlos! Unser Zweierwetten-Gewinnspiel für Bahnbesucher um 500 Euro gibt es im 7. Rennen. Siegjackpots in Höhe von jeweils 1.000 Euro werden im 2. und 11. Rennen ausgespielt, der Daily-Double-Jackpot (ebenfalls 1.000 Euro) im 3. Rennen.

 

Unsere Tipps:

1.          Lou Trec – The Watcher – Caro Pharao

2.          Zoonvanniky – Niacomo – Jette Way

3.          Zappadeo – Udit de L‘Aulnay – Tivoli Sautreuil

4.          Like a Porsche – Helms Klamm – Amy Nasad

5.          Not to Bi – Tambelle Bleue – Floriane – Amerique SR

6.          Carlotto – Next on Line Sib – Defiant Dancer

7.          Freeliner – Love Story HH – Samur As

8.          More Magic Be – Marcello X – Adios Amor

9.          Romantika – Victory Love – Lord of Magic

10.         Faustus – Tsarine de Daix – Mendic

11.         Afreiha – Hey Eck – Live and let die