Trabrennen in Berlin 2012: Mariendorf dankt seinem Publikum

Ein bunter Nachmittag mit tollen Aktionen:

In Mariendorf dreht sich alles um die treuen Stammbesucher

Berlin-Mariendorf, 18. November (Beginn 13.30 Uhr / Start des 1. Rennens um 14.12 Uhr).

Das sportliche Terrain war unmittelbar nach der Starterangabe abgesteckt: Für den großen Mariendorfer Stammbesucher-Renntag hat sich ein hochklassiges Teilnehmerfeld ergeben, das keine Wünsche offen lässt. Die zwölf Prüfungen sind  verdienten Berliner Sportlern gewidmet. Und natürlich stehen an diesem Tag vor allem die Zuschauer selber im Mittelpunkt, denn große Teile des Publikums halten der Derby-Bahn schon seit Jahrzehnten die Treue. Übrigens: Wer noch nicht als Stammbesucher registriert ist, kann dies auf der Mariendorfer Homepage www.berlintrab.de nachholen und wird dann zukünftig über alle Aktivitäten informiert.

Der Rennverein bedankt sich bei seiner Stammkundschaft mit tollen Aktionen. Es beginnt mit einem 5-Euro Welcome-Wettgutschein und gipfelt im Gewinnspiel „Besitzer für einen Tag“, bei dem ohne jeglichen eigenen Einsatz bis zu 725 Euro zu holen sind, falls die auserwählte Stute Angel E.P. (11. R.) erfolgreich abschneidet. Das Stammpublikum wird zu Currywurst und Bier sowie zu einem kostenlosen Tippspiel und einer Verlosung von Wettgutscheinen eingeladen. Aber vor allem Mitmachen ist angesagt: Sei es bei der Durchführung der Siegerehrungen oder einer Fahrt im Doppelsulky. Auch dem Zielrichter und der Rennleitung können Stammbesucher aus direkter Nähe über die Schulter schauen. Und im „Anspannstall for all“ zeigen erfahrene Sulkysportler, wie ein Traber fachgerecht vorbereitet wird.

Doch nun zu den Startern: Gleich zu Beginn des Renntages wird Thorsten Tietz mit Monster Face (1. R.) und Saddlers Titan (2. R.) alles versuchen, um im Fernduell mit dem zeitgleich in Gelsenkirchen engagierten Roland Hülskath zu punkten. In der vierten Tagesprüfung ist Tietz mit Ribery ebenfalls gut aufgestellt, während seine Lebensgefährtin Sarah Kube gut zwanzig Minuten später in dem als Amateurfahren ausgetragenen Viererwetten-Rennen mit dem zuletzt nach langer Führung knapp bezwungenen Lou Trec gegen Amy Nasad (Werner Schnieder), Master Ho (Immo Müller) und Yank (Alexander Dame) antritt.

Ein echter Knaller ist dann das anschließende 6. Rennen: Die dreijährige Photo du Monde hat in der Hand von Heinz Wewering einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht und will nun beweisen, dass der Sieg bei der Breeders-Crown-Entlastung kein Zufallstreffer war. Die Enkeltochter der großartigen Heide Monde (196.976 Euro Gewinnsumme) trifft allerdings auf Konkurrenten, die ein echter Prüfstein sind. Faveau (Thorsten Tietz) ging zweimal hintereinander auf die Ehrenrunde, Amazing Passion (Roland Anders) war in dieser Saison bei sämtlichen elf Einsätzen im Geld und Pokerface Diamant (Michael Nimczyk) unterstrich mit einem glänzenden dritten Platz auf höchstem Niveau, dass er das Zeug zum Geheimfavoriten hat.

Heinz Wewering muss also auf der Hut sein – und auch im 8. Rennen sollte der 29-malige Deutsche Champion wachsam sein, wenn der große Zweikampf zwischen seinem Schützling Abano Boy und dem von Benjamin Hagen gesteuerten Prinz Poldi eingeläutet wird. Beide Pferde agieren derart vorzüglich und zuverlässig, dass ein Versagen kaum vorstellbar ist. Sollten sie sich allerdings gegenseitig in einer Tempohatz zu sehr aufs Korn nehmen, werden weitere prominente Teilnehmer wie die von Maik Esper präsentierte Herana und die von Michael Nimczyk gelenkte Kamina davon profitieren. Die beiden letztgenannten Fahrer haben obendrein im toll besetzten 10. Rennen echte „Bomber“ zur Hand: Nimczyk vertraut auf den Seriensieger Youcancallme Al und Esper wirft Crazy for you in die Schlacht. Mit Britany (Heinz Wewering) und Artos W (Thorsten Tietz) kommen weitere chancenreiche Pferde hinzu.

Tipps des Veranstalters:

1. Monster Face – Velten Top Secret – Nalinas Flashlight

2. Saddlers Titan – Tragedien – May Girl

3. Priority BE – Grand Ass – Canon Rich

4. King of the World – Ribery – Open Straight

5. Lou Trec – Amy Nasad – Master Ho – Yank

6. Photo du Monde – Faveau – Amazing Passion

7. Star of Glass – Samur Ass – Milena

8. Abano Boy – Prinz Poldi – Herana

9. Sir Armand – Vulkan – Klasido

10. Youcancallme Al – Crazy for you – Artos W

11. VanHalen – Angel E.P. – Not to Bi

12. Florian Klee – Annabel J – Anasticia