Thermal/Kalifornien Purina Mills Grand Prix: Michelle Spadone und Uitteraard reiten zum Sieg

Thermal/Kalifornien Purina Mills Grand Prix:

Michelle Spadone und Uitteraard reiten zum Sieg

Thermal/Kalifornien - Michelle Spadone gwann auf Alejandro Rodals Uitteraard den Purina Mills Grand Prix CSI2*-W. Am Samstag war die gut besuchte Halle in Thermal/Kalifornien Austragungsort des Springwettbewerbs, der mit US§ 53.000 ausgeschrieben war. Die Siegprämie allein betrug fast US$ 18.000. Der Parcours von Danny Foster (Kanada) war eine ecte Herausforderung. Die Sprünge gingen bis auf 1,60 m , es gab eine zweifache und eine dreifache Kombination und mehrere enge Kurven.

Das Favoritensterben setzte recht früh ein. Nachdem Helen Mc Naught (UK) fehlerfrei blieb, verfehlten Rich Fellers, John Perez und Duncan McFarlane das Stechen. Es sah fast nach einem reinen Frauenwettbewerb aus, als sich zum Ende des Umlaufs noch Karl Cook zu den drei Damen gesellte. Im Stechen ging es dann nur noch über acht Hindernisse. Als erstes musste Helen McNaught auf caballo ran. Die Dame hat ihren neunen Trainingsstandort in San Ramon/Kalifornien und legte eine hervorragende Zeit vor (39,99 sek). Leider verzeichneten die Richter auch einen Abwurf am letzten Sprung. Es folgte Stefanie Saperstein aus LA mit Quanto VL. Saperstein wollte alles besser machen als McNaught und musste teuer dafür bezahlen. Ein Abwurf und sieben Zeitstrafpunkte bedeutete Platz vier. Als dritte Starter des Stechens hatten Michelle Spadone und Uitteraard eine gute Ausgangsposition. Die Reiterin entschied sich taktisch klug für einen ruhigen und ausgeglichenen Ritt ohne Risiken und Spurts. Die Strafe war ein Punkt für Zeitüberschreitung und die Belohnung der Gesamtsieg im Grand Prix. Karl Cook aus Woodside/Kalifornien wurde Dritter. Er hatte einen Abwurf und war etwas langsamer als McNaught.

© Flying Horse Photography: Michelle and Alejandro Rodal's Uitteraard im Purina Mills Grand Prix CSI2*-W