Teilnehmer Springen Hardenberg Burgturnier 2014: Amazonen kämpfen um Goldene Peitsche

 

Nörten-Hardenberg, 12.05.2014 - Starke Amazonen werden vom 22. bis 25. Mai 2014 das Hardenberg Burgturnier unsicher machen. Bisher konnten in der Geschichte nur insgesamt fünf Frauen das Hauptspringen des internationalen Reitturniers, den Großen Preis am Sonntag, gewinnen. Bereits im zweiten Jahr nach der Einführung der Goldenen Peitsche, war Helga Köhler 1956 die erste weibliche Siegerin, die sich auf der Trophäe verewigte. Erst 18 Auflagen später gelang im Jahr 2000 einer weiteren Amazone, Alexandra Ledermann, der Triumph. Es folgten Christina Liebherr (2005), Anna-Maria Jakobs (2009) und Angelica Augustsson (2011). Letztere wird in diesem Jahr erneut dabei sein.

 

Die internationalen Spitzenreiterinnen sind bei dieser Auflage des Traditionsturniers so stark vertreten, wie noch nie. Über 20 Amazonen werden im Mai die Reise nach Südniedersachsen antreten. Allein die Namen aus Deutschland versprechen einiges: Meredith Michaels-Beerbaum gehört bereits zu den Stammgästen auf dem Hardenberg. Die 44-Jährige ist dreifache Weltcup-Siegerin, mehrfache Deutsche Meisterin und startet regelmäßig für Deutschland bei Nationenpreisen. Nationenpreis-erfahren ist auch Janne Friederike Meyer. Die Mannschafts-Europameisterin von 2011 wird ebenso wie die amtierende Vize-Deutsche Meisterin Katrin Eckermann von Freitag bis Sonntag ihre Pferde in Nörten-Hardenberg satteln. Weibliche Konkurrenz bekommen unsere deutschen Spitzensportlerinnen dabei auch aus dem angrenzenden Ausland und Übersee. Julia Kayser, Dritte im Preis von NRW und Lebensgefährtin von Marc Houtzager (NED), startet für Österreich und mit Clarissa Crotta ist eine der besten Reiterinnen der Schweiz am Start. Die Vereinigten Staaten entsenden zudem zehn ihrer erfolgreichsten Reiter. Neben Mannschafts-Olympia-Siegerin Laura Kraut machen sich neun weitere Pferdesportler aus den USA auf den Weg zum Burgturnier. Unter ihnen sind mit Reed Kessler, Lucy Davis und Jessica Springsteen gleich drei der zehn heißen Kandidaten für die Weltreiterspiele in Frankreich am Start. Alle drei sind unter 25 Jahre alt und somit nicht nur starke, sondern auch sehr junge Amazonen. Die Kanadische Flagge wird von der Nationenpreis-Siegerin Tiffany Foster, momentan unter den Top 50 der Weltrangliste, vertreten.

 

Die Spring"reiter" erwartet beim diesjährigen Hardenberg Burgturnier vom 22.-25. Mai eine starke Konkurrenz. Mit so viel Frauenpower ist der sechste Damen-Sieg der Goldenen Peitsche in der Geschichte des Burgturniers in greifbarer Nähe. Höchstspannung ist in jedem Fall garantiert.

Fotos:

Meredith Michaels-Beerbaum (sportfotos-lafrentz.de), Clarissa Crotta (SUI) und Jessica Springsteen (USA).