Teilnehmer der Turniere in Paaren, Gahlen, Dillenburg, Herford, St. Gallen, Arnheim, Compiegne, Strzegom…

 

Deutsche Meisterschaften und Deutsche Jugendmeisterschaften

Distanzreiten vom 31. Mai bis 2. Juni in Paaren im Glien

Die Deutschen Meisterschaften der Distanzreiter finden in diesem Jahr vom 31. Mai bis 2. Juni in Paaren im Glien in der Nähe von Berlin statt. Nach den zwei erfolgreichen Distanzritten 2011 und 2012 richtet die Veranstalter, der Reit- und Fahrverein Eichenhof Perwenitz, nun nicht nur wieder einen internationalen Ritt aus, sondern erstmalig auch die Deutschen Meisterschaften und die Deutschen Jugendmeisterschaften. Die Senioren müssen bei ihren Titelkämpfen einen "Hundertmeiler", eine Strecke von 160 Kilometern, bewältigen, die Junioren reiten 120 Kilometer. 32 Teilnehmer werden bei der Deutschen Meisterschaft erwartet, darunter auch Titelverteidigerin Regina Winiarski aus Balve, die sich im vergangenen Jahr mit ihrer Stute Santana zum ersten Mal den Titel sicherte. Bei der DJM starten 14 Junioren. Mit dabei ist auch die 18-jährige Michelle Kiewert aus Langenberg als amtierende Deutsche Jugendmeisterin. Die Strecken führen die Teilnehmer durch den sogenannten "Speckgürtel" Berlins und bieten beeindruckende Landschaften, wie das Teilstück entlang des Oder-Havel-Kanals. Start und Ziel ist dabei jeweils auf dem Gelände des Reitvereins Eichenhof Perwenitz. Der Start des Hundertmeilers ist am Samstagmorgen um fünf Uhr, die ersten Reiter werden gegen 15.45 Uhr im Ziel erwartet. Die Junioren starten um 6 Uhr. Auf dem Programm stehen außerdem weitere internationale Ritte über unterschiedlich lange Strecken und verschiedene nationale Ritte.

Nationales Vielseitigkeitsturnier mit EM-Sichtung

der Ponyreiter am 1. und 2. Juni in Gahlen

Am 1. und 2. Juni steht der Geländepark Hardtberg des RV Lippe-Bruch Gahlen wieder im Zeichen des Vielseitigkeitssports. Besonders spannend wird es für die Ponyreiter, die nach Marbach hier ihre zweite Sichtung für die Europameisterschaft in Arezzo/Italien austragen. Bundestrainer Fritz Lutter (Warendorf) empfahl insgesamt 17 Reiterinnen und Reitern aus dem gesamten Bundesgebiet den Start, darunter auch die aktuelle Preis-der-Besten-Siegerin Anais Neumann und die Deutsche Meisterin Leoni Leuwer. Die Veranstaltung beginnt am Samstag aber zunächst mit Dressur und Springen. Ab Samstagnachmittag 16 Uhr wird dann ins Gelände gestartet. Inklusive der EM-Sichtung (ab 12.30 Uhr) stehen insgesamt sechs Geländeprüfungen auf dem Programm.

Internationales Einspännerturnier mit WM-Sichtung für Pony-

Einspänner vom 30. Mai bis 2. Juni in Dillenburg

Für die Ponyfahrer sind die Weltmeisterschaften vom 31. Oktober bis 3. November im südfranzösischen Pau der Saisonhöhepunkt. Im Rahmen des internationalen Einspännerturniers in Dillenburg kommen die besten Pony-Einspännerfahrer zusammen. Die Pony-Zwei- und -Vierspänner messen sich zeitgleich beim nationalen Fahrturnier in Herford. Nach der Einlaufprüfung in Schildau in Sachsen ist das traditionsreiche internationale Turnier am Hessischen Landgestüt für die deutschen Pony-Einspännerfahrer die erste offizielle Sichtung auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften. Zum 27. Mal lädt der Reit- und Fahrverein Dillenburg in Kooperation mit der Stadt Dillenburg und dem Hessischen Landgestüt zu diesem Turnier ein. 20 Ponyfahrer haben ihren Start angekündigt. Aber nicht nur die Ponyfahrer kommen nach Dillenburg, sondern auch die "Großen". Zum Programm gehört nämlich auch eine internationale Einspännerprüfung der Klasse S. Elf Einspänner werden dafür in Dillenburg erwartet.

Nationales Fahrturnier mit WM-Sichtung für Pony-Vierspänner und

Pony-Zweispänner vom 30. Mai bis 2. Juni in Herford

Nach der Einlaufprüfung in Schildau steht beim nationalen Fahrturnier in Herford die erste offizielle Sichtung für die deutschen Pony-Vierspänner und Pony-Zweispänner bevor. Denn der Saisonhöhepunkt für die Ponyfahrer sind die Weltmeisterschaften vom 31. Oktober bis 3. November im südfranzösischen Pau und wer dort für Deutschland an den Start gehen darf, wird über einen Sichtungsweg mit mehreren Stationen ermittelt. Während die Pony-Einspänner sich zeitgleich in Dillenburg messen, werden beim Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins "von Lützow" Herford auf dem Hof Meyer zu Hartum 15 Pony-Vierspänner und 26 Pony-Zweispänner erwartet. Insgesamt kommen rund 100 Gespanne nach Herford. Neben den Ponyfahrern starten auch die "Großen" in verschiedenen Prüfungen. Zwölf Vierspänner und 14 Zweispänner starten unter anderem in Kombinierten Prüfungen der Klasse S. Auch die Vierspänner werden gesichtet, hier geht es um einen Startplatz beim CHIO in Aachen.

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO5*-TL)

vom 29. Mai bis 2. Juni in St. Gallen/SUI

Christian Ahlmann (Marl) mit Codex One, Little Lady Z und Aragon Z; Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chaman, Chiara und Zinedine; Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Constantin B, Colore und Magnus Romeo; Marcus Ehning (Borken) mit Copin van de Broy, Cornado NRW und Plot Blue; Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna, Malou und Unbelievable.

Internationales Springturnier (CSI3*)

vom 30. Mai bis 2. Juni in Arnheim/NED

Tim Hoster (Korschenbroich) mit Jewel's Exclusive Touch, Quality, Rimbo du Chateau und Zomotti; Tobias Meyer (Horgau) mit Ashford, Locana, Quinnus und T-Star Z; Caroline Müller (Oud-Ootmarsum/NED) mit Amour und van Gogh; Tim Rieskamp-Gödeking (Steinhagen) mit Chopin, Corvin, Quapitola de Beaufour und Quartz; Jan Sprehe (Cloppenburg) mit Areno, Cevin Costner, La Cucaracha und Stakki.

Internationales Dressurturnier (CDI3*/CDIJYP)

vom 31. Mai bis 2. Juni in Compiègne/FRA

Hannah Cichos (Gelsenkirchen) mit Massimiliano; Jennifer Houston (Leichlingen) mit Danny Ocean; Luca Michels (Heimbach) mit Dreamy OLD; Claire-Louise Averkorn (Nottuln) mit Henglein's Licosto; Kevin Herold (Viersen) mit Ropeter; Steffen Ascherl (Breidweiler/LIE) mit Highlight; Bianca Kasselmann (Hagen) mit Weltclassiker, Limited Edition und Powerfee GB; Stephan Köberle (Umkirch) mit Darjeeling.

Internationales Dressurturnier (CDI3*) vom 30. Mai bis 1. Juni

in Gelderland (Arnheim)/NED

Heike Kemmer (Winsen) mit Quantico und Rock my Soul; Christoph Koschel (Hagen) mit Rubin Cortes OLD.

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC3*/2*/1*/CCI3*/2*)

vom 30. Mai bis 2. Juni in Strzegom/POL

Nicolai Aldinger (Notzingen) mit La Petite Lolita; Bernd Backhaus (Niederweimar) mit Herr Poitzmann; Alfred Bierlein (Neumarkt) mit Indurain; Andreas Dibowski (Döhle) mit FRH Butts Avedon, Eskadia und It's Me xx; Stephan Donst (Walow) mit His Passion und Mona D; Simone Hirtreiter (Regenstauf) mit Kimara; Marina Köhncke (Badendorf) mit Clooney, Fincaya, Let's Dance und Ecco; Maja Kozian-Fleck (Felde) mit Saviola und Quite Acatenango; Elmar Lesch (Bavendorf) mit Lanzelot; Michaela Messerschmidt (Altenstadt) mit Benson; Andreas Ostholt (Warendorf) mit So is et, Pennsylvania, Castell und Grand Amour; Frank Ostholt (Warendorf) mit Matilda und Maria Karolina xx; Franziska Roth (Hannover) mit Dictus J und Emiljo; Kai Rüder (Fehmarn) mit Gryffindo, Colani Sunrise, Saaten-Unions Libero und Leprince des Bois; Dirk Schrade (Sprockhövel) mit Carlevo, Cisko A, Wat nou O, Hop and Skip und Edino; Friederike Tophoff-Kaup (Greven) mit Lady You TSF.

CIC1*/CCN Laintal/AUT vom 30. Mai bis 2. Juni

CSI1*/CSI2*/CSIL1*/CSIYH1*/CSIAm-B La Boissiere Ecole/FRA

vom 30. Mai bis 2. Juni

CSI2*-W Langley BC/CAN vom 29. Mai bis 2. Juni

CSI2*-W/CSIYH1* Lipica/SLO vom 31. Mai bis 2. Juni