Teilnehmer der Turniere in Hagen, Wolfsburg, Lummen, Fontainebleau, Horst, Kladruby…

 

Internationales Spring- und Dressurturnier

"Horses & Dreams" (CSI4*/CDI4*) und

Berufsreiterchampionat

vom 17. bis 21. April in Hagen a.T.W.

Zum Auftakt der grünen Saison sorgt das internationale Vier-Sterne-Turnier "Horses & Dreams" auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald wieder für Spitzensport. Gastland von Horses & Dreams ist in diesem Jahr Russland. Reiter aus rund 35 Nationen sind bei dem mit insgesamt rund 335.000 Euro dotierten Event in Hagen zu Gast. Titelverteidigerin im Großen Preis am Sonntag ist Katrin Eckermann (Münster), die ihren Start auch 2013 wieder zugesagt hat. Erneut ist das Reitsportfestival auch Auftaktetappe der internationalen Springsportserie DKB-Riders Tour. Auch die beiden bedeutenden Nachwuchsserien - der Piaff-Förderpreis für die Reitergeneration U25 und der Louisdor-Preis für angehende Grand Prix-Pferde starten in Hagen. Ein weiterer Höhepunkt ist das Deutsche Championat der Berufsreiter Dressur. Insgesamt 29 Berufsreiter aus ganz Deutschland treffen aufeinander. Zwei Qualifikationen im Grand Prix und im Grand Prix Special sind zu bewältigen. Die besten drei Kandidaten aus diesen beiden Qualifikationen treten dann im Finale mit Pferdewechsel an. Bianca Kasselmann ist die amtierende Deutsche Berufsreiter-Championess. Die "Hausherrin" gewann 2008 und 2012 den Titel.

Bundesvierkampf "Deutschlandpreis der Vierkämpfer"

vom 19. bis 21. April in Wolfsburg

Auf ganz eigene Weise feiert der Reit- und Fahrverein Wolfsburg das 75-jährige Bestehen der Stadt Wolfsburg, als Gastgeber des Bundesvierkampfes der Junioren und der Nachwuchsvierkämpfer. Elf Teams haben ihre Nennung für den Bundesvierkampf abgegeben. Sie kommen aus Baden-Württemberg, Hessen, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Bayern, Rheinland, Berlin-Brandenburg, Sachsen und Westfalen. Als Gastgeber darf der PSV Hannover zwei Teams ins Rennen schicken. Zwölf Mannschaften wetteifern beim Bundesnachwuchsvierkampf um Titel und Platzierungen. Die Vierkämpfer (bis 18 Jahre) treten an zum Drei-Kilometer-Geländelauf, 50-Meter-Freistil-Schwimmen, Dressur Klasse A, Springen Klasse A, die Nachwuchsvierkämpfer (bis 16 Jahre) messen sich im Zwei-Kilometer-Geländelauf, 50-Meter-Freistilschwimmen, Dressur Klasse E und Springen Klasse E. Vergeben werden Mannschafts- und Einzeltitel, sowie Sonderauszeichnungen für die Besten in den Teilprüfungen. Die Reitwettbewerbe finden in der Fritz-Thiedemann-Halle in Alt-Wolfsburg statt, die Schwimmwettbewerbe im "Badeland" im Allerpark. Für den Geländelauf bietet sich eine Strecke um den Allersee an. Der Zeitplan: Freitag, 19. April, ab 17 Uhr Teilprüfung Schwimmen. Samstag, 20. April, ab 10.30 Uhr Teilprüfung Dressur Bundesvierkampf und ab 12.30 Uhr Teilprüfung Dressur Bundesnachwuchsvierkampf; ab 15.45 Uhr Teilprüfung Laufen; Sonntag, 21. April ab 10.30 Uhr Teilprüfung Springen Bundeswettkampf und ab 13 Uhr Teilprüfung Springen Bundesnachwuchsvierkampf. Die Siegerehrung ist für 15.30 Uhr vorgesehen.

Internationales Springturnier (CSI***)

vom 17. bis 21. April in Lummen/BEL

Thomas Brandt (Winsen) mit Canturo, Cempinsky, Moosbachhofs Goldwing und Stanley; Marion Feld (Kerken) mit Cordina, For Luc und Moonlight Shadow; Alexander Hinz (Diepholz) mit Campitello, Can Fly und Crossing Jordan; Ralf Runge (Montabaur) mit Summersault und Taalex; Hauke Schneider (Lutzhorn) mit Galou; Peer Zielke (Kremperheide) mit Appagino und Carlotta.

Internationales Offizielles Ponyturnier (CSIOP)

vom 18. bis 21. April in Fontainebleau/FRA

Philip Houston (Leichlingen) mit Caspar, Celina und SG'S Miss California; Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck) mit Don Carlos, Mentos Junior und Pico; Justine Tebbel (Emsbüren) mit DJ und Okehurst Littel Bow Wow; Lars Volmer (Legden) mit Carrick und Vidalgo; Sophia Beckmann (Kalkar) mit Leo, Leopold und Black Jack; Madita Brauer (Kalkar) mit Joop und Mona Liesa; Antonia Ercken (Herten) mit Amacho, Campino und Mia; Lea Ercken (Herten) mit Massaqua, Night Fly, Validos Son, Makuna Matata und Top Montreal; Gerome Graefe (Salzbergen) mit Bartez, Champion de Lune und Finny; Jil Klupiec (Duisburg) mit Dominant und Montpellier; Felix Knoop (Hoogstede) mit Laika und Melbourne; Saskia Kobe (Wardenburg) mit Gismo; Annabell Miesner (Warendorf) mit Passionata und Laika; Franziska Müller (Hückeswagen) mit Benjamin, Deydoo L, Mirrio und Nevio; Annika Roede (Geroldshofen) mit La Muzie und Pour Plaisir; Lisa Schulze Topphoff (Havixbeck) mit Carry; Carla Schumacher (Bottrop) mit Cartelina und High Dream; Hendrik Tillmann (Neuss) mit Alposas Jim Beam, Hokuspokus und Alposa's Mercedes; Carola Wegener (Lembruch) mit Jaconella D, Kalinka, Keep Smiling, Qui Voila Z und Tigger; Franziska Wora (München) mit FS Companiero und Sophies Dream.

Internationales Fahrturnier (CAI/CAN)

vom 18. bis 21. April in Horst/NED

Christian Plücker (Waldeck) mit Virgo, Augustin, Wir, Boss, Vagabund und Lucky; Christoph Sandmann (Lähden) mit Variant, Scicco, Wierd, Haut Marnais, Gento und Joy; Georg von Stein (Foto; Modautal) mit Nautilus, Lando, Odin, Joy, Nico-T, Summit, Dondolo und Donald Duck; Daniel Schneiders (Petershagen) mit Anesco, George, Mozes, Radio, Ulco, Cabus und Diplomat; Michael Brauchle (Lauchheim) mit Rapa-Nui, Jamaika, Shakira, Sunny, Carola und Cassanova T, Rene Poensgen (Eschweiler) mit Arthos, Gismo, Zandgraaf, Zandor, Espry und Gembit; Mareike Harm (Negernbötel) mit Sunrise, Quebec Sautreuil, Wanita, Bravour, Joe, Bo-Liberator und Cash; Rainer Bruelheide (Halle) mit Azzurro, Zucchero, Zaffiro und Uccello; Arndt Lörcher (Wolfenbüttel) mit Bourdon, Charmonie V, Varom, Vernand und Zilverschoon; Anna Sandmann (Lähden) mit Malando, Patijn's Son, Andy und Amico; Miriam Kampmann (Essen) mit Adonis; Dieter Höfs (Weil der Stadt) mit Lake, Hogeland's Nandor, Trois Soixante et Onze, Chember, Wibi van Solwerd und Störtebekers Pablo.

Internationales Fahrturnier (CAI)

vom 18. bis 21. April in Kladruby/CZE

Mario Junghanns (Grumbach) mit Evita, Grande, Lopin und Windrose; Sandro Koalick (Drebkau) mit Arabell, Ivo, Charisma und Edykt; Torsten Koalick (Drebkau) mit Wesley, Windsor und Wibo; Jakob Finck (Wachenheim) mit Charismas Walentina, Laredo, Lancaster und Da Vinci PP; Christoph Weihe (Petershagen) mit Montie, Emelie, Rock-Gregory, Rio Calypso, Rafaello, Spencer, Cathy's Tabor und Carlo.

CSI* Chantilly/FRA

vom 19. bis 21. April

CSIV-B Dijon-Bonveaux/FRA

vom 19. bis 21. April

CSI**/CSIYH* Linz/AUT

vom 18. bis 21. April

CSI**/YH* Truccazzano/ITA

vom 19. bis 21. April

CSI** Longines Beijing Masters/CHN

vom 19. bis 21. April