Teilnehmer der Reitturniere und Fahrturniere in Aachen, Gera,Sopot, Crawinkel,Greven-Bockholt

 

Internationales Spring-, Dressur, Vielseitigkeits-,

Fahr- und Voltigierturnier (CHIO) vom 29. Juni bis

8. Juli in Aachen

Nicht umsonst trägt der CHIO den Beinamen Weltfest des Pferdesports. Denn ein vergleichbares Turnier, wie das in der Aachener Soers, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. 324 Sportler aus 33 Nationen, 1050 Pferde und 650 Journalisten - alles in Aachen ist rekordverdächtig. An den zehn Turniertagen können die erwarteten 350.000 Besucher 112 Stunden Sport in fünf Disziplinen erleben. In Springen, Dressur, Fahren, Vielseitigkeit und Voltigieren werden Nationenpreise ausgetragen. Die Voltigierer haben bereits den Auftakt gemacht, die übrigen Disziplinen folgen in der Zeit vom 3. bis 8. Juli. Eine besondere Rolle nimmt Aachen in diesem Jahr auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele ein. Für die deutschen Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitsreiter ist das Abschneiden in Aachen besonders wichtig, um eine "Fahrkarte" nach London zu lösen.  Zu den Höhepunkten im Hauptstadion, in dem 40.000 Besucher Platz finden, gehören der Nationenpreis im Springen am Donnerstag, 5. Juli, und der Große Preis von Aachen am Sonntag, 8. Juli. Im vergangenen Jahr siegte Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Cellagon Lambrasco. In der Dressur steht unter anderem die Grand Prix Kür am Sonntag, 8. Juli, im Deutsche Bank Stadion auf dem Programm. Die Vielseitigkeitsreiter mischen bereits zum sechsten Mal  in der Aachener Soers kräftig mit. Seit den Weltmeisterschaften 2006 gehört der "vielseitige", im Rahmen einer Drei-Sterne-Kurzprüfung (CIC***) ausgetragene Nationenpreis zum Standardprogramm des CHIO. Ebenfalls am Start sind die deutschen Vierspännerfahrer. Auch sie müssen sich im Hinblick auf die Weltmeisterschaften im eigenen Land vom 15. bis 19. August in Riesenbeck beweisen.

Weitere Informationen unter www.chio-aachen.de

 

Goldene Schärpe Pferde

vom 6. bis 8. Juli in Crawinkel

Erstmals ist der Western Reitverein Lämmerberg Ranch in Crawinkel Gastgeber einer Bundesveranstaltung. Eine Woche nach den Thüringer Landesmeisterschaften Vielseitigkeit der Jungen Reiter, Junioren und Ponyreiter richtet der Verein die "Goldene Schärpe Pferde" aus. Wie bei der traditionellen "Pony-Schärpe" messen sich die Teilnehmer in den fünf Teilprüfungen Dressur, Springen und Geländeritt sowie Vormustern und Theorie. Am Start erwartet werden Reiter aus elf Landesverbänden. Als Titelverteidiger geht der Landesverband Hannover an den Start.

Weitere Informationen unter www.fn-neon.de

 

Nationales Fahrturnier und Deutsche Meisterschaften

der Fahrer mit Behinderung vom 6. bis 8. Juli

in Greven-Bockholt

Nach den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer 2009 und den Deutschen Meisterschaften der Ein- und Zweispännner im vergangenen Jahr, richtet der Reit- und Fahrverein St. Martin Greven-Bockholt auch in diesem Jahr wieder ein großes Fahrturnier aus: die Deutschen Meisterschaften der Fahrer mit Behinderung und die NRW-Meisterschaften für Ein- und Zweispänner und Ponyfahrer. 93 Gespanne werden im westfälischen Greven in der Nähe von Münster erwartet. Amtierender Deutscher Meister der Fahrer mit Behinderung ist Josef Sauerwald aus Havixbeck, der im vergangenen Jahr in Greven die Goldmedaille gewann.

Weitere Informationen unter www.stmartin.de

 

Internationales Springturnier

"Gera Summer Meeting"

vom 4. bis 22. Juli in Gera

Das Reitstadion Gera-Milbitz ist vom 4. bis 22. Juli Gastgeber für drei Wochen mit internationalem Springsport. Das "Gera Summer Meeting" ist die einzige mehrwöchige Turnierserie in Deutschland.

In den drei Turnierwochen kommen Teilnehmer aus insgesamt bis zu 40 Nationen nach Thüringen. Auf dem Programm stehen eine Fohlenauktion genauso wie internationale Springprüfungen der Klasse M bis S, die DKB-Bundeschampionats-Qualifikationen und die Thüringischen Landesmeisterschaften. Highlight ist der Große Preis am  letzten Meeting-Wochenende. Immer von Mittwoch bis Sonntag wird auf zwei Plätzen geritten.

Weitere Informationen unter www.engarde.de

 

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO)

vom 4. bis 8. Juli in Sopot/POL

Felix Haßmann (Lienen) mit Horse Gym's Balzaci, Horse Gym's Kira und Chicca; Thomas Kleis (Gadebusch) mit Questa Vittoria, Quick Vainqueur und Carassina; Jörg Kreutzmann (Kasseburg) mit Abukan, Lacoeur und Chiclana; Kathrin Müller (Wickede) mit Shakespeare und Zalou du Rouet; Gerrit Schepers (Iserlohn) mit Lenny Kravitz und Caroll, Andre Thieme (Plau am See) mit Contanga, Voigtsdorfs Quonschbob und Conthendrix; Sören von Rönne (Neuendeich) mit Quibble N, Cantara und Leonidas.

Weitere Informationen unter: www.csio.sopot.pl

 

Internationales Offizielles Jugend-Springturnier

(CSIO-J/Y/CH) vom 4. bis 8. Juli in Budapest/HUN

Constantin Lauff (Zülpich) mit Candiman; Marie Ligges (Ascheberg) mit Chiclana und Comint, Romy Rothenberger (Herford) mit Spender S; Leonie Weirich (Oberding-Notzing) mit Julia B; Jessica Freye (Berlin) mit Skatman und Beaujolais du Ruet; Victoria Lauff (Zülpich) mit Valou; Kaya Lüthi (Aach) mit Castana, Lisha S und Pret a Tout; Josef-Jonas Sprehe (Cloppenburg) mit Cola, Tschaika und Elle Chin.

Weitere Informationen unter: www.csiobudapest.hu

 

Internationales Springturnier (CSI***)

vom 4. bis 7. Juli in La Clusaz/FRA

Sebastian Haas (Buseck) mit Campagnarde, Chiara und Pius.

Weitere Informationen unter: www.jumpinglaclusaz.com

 

Internationales Dressurturnier (CDI***)

vom 6. bis 8. Juli in Vierzon/FRA

Bernadette Brune (Monaco/MON) mit Valeron, Kasimir TSF und Spirit of the age.

Weitere Informationen unter: www.centre-equestre-vierzon.com

 

Internationales Distanzturnier (CEI**) am 8. Juli

in L'Isle de Noe, Mirande/FRA

Sabrina Arnold (Kirchheim) mit Magdan Rayan, Rhazam la Majorie und Rabit la Majorie.

 

CCI** Nagykanizsa/HUN vom 6. bis 8. Juli

Infos unter www.eventing.hu

 

CEI**Copenhagen/DEN am 7. Juli

Infos unter www.spr.dk