Teilnehmer CHI Donaueschingen 2014: Ein Herz(i) für die Dressur

 

Donaueschingen 13.08.2014 – Ulla Salzgeber, zweifache Mannschafts-Olympiasiegerin und Mannschafts-Weltmeisterin sowie vierfache Mannschafts-Europameisterin, sattelt beim diesjährigen Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in Donaueschingen (18.-21.09.2014) ihren Herzruf’s Erbe, genannt „Herzi“ und somit ihr bestes Pferd im Stall.

2011 sorgten die beiden bei ihrem letzten Auftritt in Donaueschingen, mit dem Sieg sowohl im Grand Prix als auch im Grand Prix Special für grenzenlose Begeisterung. Seitdem konnte sich das Paar weiter steigern und wurde nach krankheitsbedingter Pause im Dezember 2013 wieder in den Championatskader berufen. Ihre aktuelle, herausragende Form stellten Ulla Salzgeber und Herzruf’s Erbe erst vor gut zwei Monaten, als ihnen der Gesamtsieg im World Dressage Masters in München gelang, unter Beweis.

Ein weiteres, zurzeit überaus erfolgreiches Pferd-Reiter-Paar, das ebenfalls beim diesjährigen CHI an den Start geht, ist Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB. Die 28-Jährige ist seit März Mitglied des Championatskaders, siegte im Juli im Grand Prix in Aachen und wurde anschließend mit Unee BB als Reservereiterin für die Weltreiterspiele in der Normandie nominiert. Für Jessica könnte es momentan kaum besser laufen. Mit ihrer frischen und hochmotivierten Form werden die Beiden beim CHI die Dressurherzen höher schlagen lassen.

Foto von Karl-Heinz Frieler: Ulla Salzgeber mit Herzruf’s Erbe beim CHI Donaueschingen