Tasdorfer Turniertage 2012: Ergebnisse vom Freitag

Janne Meyer siegt mit ihrem Nachwuchs in Tasdorf

(Tasdorf) Die deutsche Olympiareiterin Janne Meyer kann auch auf ihren vierbeinigen Nachwuchs bauen - das hat die Mannschafts-Welt- und Europameisterin zum Auftakt der Tasdorfer Turniertage vor den Toren Neumünsters nachhaltig unter Beweis gestellt. Mit dem achtjährigen Holsteiner Schimmel-Hengst Cachas gewann die Schenefelderin eine Springprüfung der Klasse S für Nachwuchspferde den "Preis von Jörg Naeve, Ehlersdorf & Volkert Naeve, Breiholz" mit einem fehlerfreien Ritt in 62,59 Sekunden und war damit mehr als eineinhalb Sekunden schneller als der zweitplazierte Mike-Patrick Leichle und der siebenjährige Hannoveraner-Wallach Sixtus, der für seine Runde 64,19 Sekunden benötigte. Auf dem dritten Platz landeten Claas Gröpper (Dobersdorf) und Caletta - ebenfalls fehlerfrei in 65,13 Sekunden.

Für Janne Meyer ist der Start bei den Tasdorfer Turniertagen der letzte Stopp vor ihrer ersten Olympiateilnahme in London. Daher baut sie auch auf ihre Nachwuchs-Cracks: "Hier sind Cachas und Clarimo mit am Start - beide sind in gut in Form und haben das auch schon in den letzten Wochen bewiesen Clarimo hat erst in Süderbrarup ein S-Springen gewonnen, Cachas die Holsteiner-Schaufenster-Prüfung. Cachas konnte sich hier auch den vielen Züchtern vor Ort präsentieren."  Lob hat Meyer auch für die Veranstalter vom RuFV Husberg für die gute Vorbereitung des Turnieres parat: " In Anbetracht des schlechten Wetters der letzten Tage bin ich sehr sehr sehr beeindruckt wie gut der Boden ist, ein Lob von ganzem Herzen an den Veranstalter, das sind Top Bedingungen!" Aber auch vor den Toren Neumünsters lässt die Amazone das große Ziel der kommenden Wochen nicht ganz los: "London ist immer im Hinterkopf, Mittwoch geht es ins Trainingslager und am Samstag gehen die Pferde dann nach England. Ich bin auch froh, wenn es dann endlich losgeht, die ganze Saison stand im Fokus von London und wir sind auch mal ein Springen weniger geritten als sonst, London hat seinen Schatten voraus geworfen!

Im Mittelpunkt bei den Tasdorfer Turniertagen steht der Nachwuchs aber nicht nur bei den Pferden, sondern auch bei den Reitern - zum Programm des Turnieres gehören in diesem Jahr auch die Landesmeisterschaften für die Junioren und die Jungen Reiter. Bei den Junioren konnte Gyda-Sophie Hartmann aus Rendsburg die erste Wertungsprüfung mit deutlich spürbarer Überlegenheit gewinnen. Für ihren fehlerfreien Ritt mit der 12jährigen Holsteiner-Stute Clintonia benötigte sie 56,04 Sekunden. Damit verwies sie Philip Koch, der als direkt Nachbar der Reitanlage Sievers den wohl kürzesten Anreiseweg zum Turnier hatte und seinen 11jährigen Holsteiner-Hengst Cracker Jack mit 60,36 Sekunden auf den zweiten Rang. Dritte wurde Pheline Ahlmann mit Quwita - fehlerfrei in 60,78 Sekunden.

Auch in Tasdorf war das Wetter ein Thema - dort war man zum Auftakt zufrieden, von Regen weitestgehend verschont geblieben am Auftakttag: "Ich bin super glücklich über das Wetter, wir haben jetzt ideale Bedingungen, viel besser geht das nicht - und die Prognose für die beiden kommenden Tage wird auch immer besser", freute sich Gastgeber Harm Sievers über einen gelungenen Auftakttag: "Schon bei den beiden Prüfungen im Rahmen der Landesmeisterschaften haben wir heute Morgen hervorragenden Sport gesehen und mit die Ausgang der Youngsterprüfung bin ich auch persönlich besonders zufrieden, da ich selbst einige Nachkommen von Cachas habe."

Die Tasdorfer Turniertage dauern noch bis zum Sonntag an. Höhepunkte am Sonnabend, wenn das Programm um 7.00 Uhr beginnt, sind unter anderem zwei S-Springen ab 15:30 Uhr und ein Fußballspiel VFR Neumünster gegen ein Team der teilnehmenden Top-Reiter.

 

Ergebnisse vom Freitag Tasdorfer Turniertage 2012:

 

Springprüfung, Klasse M*, 6j. Pferde,

Preis der R+V/VTV Generalagentur Kuschel:

1. Jan-Pierre Fromberger (Rovenau) mit Conland G, 0/56.00 Fehler/Zeit;

2. Takashi Haase (Mözen) mit Classica 15, 0/57.15;

3. Kai Rüder (Fehmarn) mit Lebina, 0/57.34;

4. Eoin Ryan (Krummesse) mit Neslon 0/64.27;

5. Claas Gröpper (Dobersdorf) mit Watokia G, 0/65.61;

6. Lisa Gerversmann (Dülmen) mit Clippo 2, 0/68.11;

 

Springprüfung Klasse M*, 7j. Pferde,

Preis der Firma Thiele & Fendel, Neumünster:

1. Jan Meves (Mehlbek) mit Calumpi, 0/53.86 Fehler/Zeit;

2. Eoin Ryan (Krummesse) mit Vis a vis 12, 0/55.93;

3. Jan Meves (Mehlbek) mit Cassino 12, 0/57.10;

4. Bettina Rogge (Schönhorst) mit Conitzo, 0/58.17;

5. Thomas Voß (Schülp) mit Bill Bentley, 0/59.21;

6. Thieß Luther (Wittmoldt) mit Lisster, 0/59.97;

 

2. Abteilung:

Preis von Claus E. Sievers, Tasdorf:

1. Lars Bak Andersen (Elmshorn) mit Acoraya 2, 0/54.99 Fehler/Zeit;

2. Björn Behrend (Viöl) mit Lacinto 2, 0/55.95;

3. Michael Grimm (Meldorf) mit Quick Nick II, 0/57.37;

4. Inga Czwalina (Fehmarn) mit Lesthago, 0/58.33;

5. Petra Rüder (Blieschendorf) mit Latigo 18, 0/59.58;

6. Lina Meier (Groß Walmstorf) mit Venedig 11, 0/61.29;

 

Springprüfung der Klasse M*,

1. Wertung Junioren,

Preis der Firma Peer-Span GmbH, Preetz:

1. Gyda-Sophie Hartmann (Rendsburg) mit Clintonia, 0/56.04 Fehler/Zeit;

2. Philip Koch (Tasdorf) mit Cracker Jack 5, 0/60.36;

3. Pheline Ahlmann (Reher) mit Quwita B, 0/60.78;

4. Charlotte-Sophie Lohmeier (Neumünster) mit Carlchen 41, 0/62.04;

5. Jesse Luther (Wittmoldt) mit Corrato 2, 0/63.38;

6. Klas-Kristoff Kudlinski (Bordesholm) mit Unalaska, 0/63.58;

 

Springprüfung Klasse M**,

1. Wertung Junge Reiter & U25 Preis

vom Stall Bokhorst, Norbert & Andrea Wulf:

1. Margrethe Vist Hartmann (Norwegen) mit Laeticia 9, 0/66.38 Fehler/Zeit;

2. Nele Kortsch (Schulendorf) mit Lanceur GH, 0/67.54;

3. Jarka Luther (Wittmoldt) mit Caiser Cash, 0/68.89;

4. Manuela Kisse (Barmstedt) mit Arielle 328, 0/69.54;

5. Anna Lena Detlef (Fehmarn) mit Capanos 0/70.55;

6. Amelie Thenhausen (Hamburg) mit Loxley 68, 0.25/71.55;

 

Youngster-Springprüfung der Klasse S*,

Preis von Jörg Naeve, Ehlersdorf & Volkert Naeve,

Breiholz:

1. Janne Friederike Meyer (Schenefeld) mit Cachas, 0/62.59 Fehler/Zeit;

2. Mike Patrick Leichle (Schnarup-Thumby) mit Sixtus 48 0/64.19;

3. Claas Gröpper (Dobersdorf) mit Caletta 85, 0/65.13;

4. Jan Meves (Mehlbek) mit Unbreakable, 0/65.64;

5. Eoin Ryan (Krummesse) mit Quax 36, 0/65.75;

6. Thomas Voß (Schülp) mit AB 19 Jilet 0/66.40;

 

Springprüfung Klasse A**,

Preis von Christian Sievers, Molfsee:

1. Beeke Carstensen (Sollwitt) mit Dolany 12, 0/54.19 Fehler/Zeit;

2. Luisa Westphal (Griebel) mit Goldfire 21, 0/55.17;

3. Beeke Carstensen (Sollwitt) mit Bonita 437, 0/55.34;

4. Isabell Nohrden (Großharrie) mit Pauline 249, 0/55.55;

5. Karen Hamann (Heidmühlen) mit Wicki 82, 0/55.89;

6. Lenca-Merrit Huß (Neumünster) mit Camino 15, 0/63.89;

 

Ponystilspringprüfung Klasse A*,

Preis der Firma Autohof-Aspe, Timmaspe:

1. Paulina Weise (Eggebek) mit Campari 260, 7.8 Wertnote;

2. Luisa Westphal (Griebel) mit Streicher 2, 7.6;

3. Madita Wohlers (Pinneberg) mit Nashville Sound, 7.4;

4. Joseph Tietje (Gnutz) mit Hanna WE, 7.3

5. Hannes Ahlmann (Reher) mit Bettize de la Boverie 2, 7.2

5. Alexandra Rambadt (Alt Duvenstedt) mit Baltic Sea, 7.2;

 

Ponyspringprüfung Klasse L,

Preis der Firma Reitsport Sievers, Flintbek:

1. Paulina Weise (Eggebek) mit Campari 260, 0/57.34 Fehler/Zeit;

2. Alexandra Rambadt (Alt Duvenstedt) mit Baltic Sea, 4/56.41;

3. Hannes Ahlmann (Reher) mit Bettize de la Boverie 2, 4/58.52;

4. Dominic Wohlers (Pinneberg) mit AMD Molenew, 4/67.99;

5. Luisa Westphal (Griebel) mit Streicher 2, 8/51.95;

6. Marliese Mortensen (Lutzhorn) mit Grenzhoehes Hot Spot, 8/59.91;

 

Die Tasdorfer Turniertage gibt es auch online unter www.tasdorfer-turniertage.de

Foto von Janne Bugtrup: Gyda-Sophie Hartmann mit Clintonia