Tasdorfer Turniertage 2012: Charlotte von Rönne und Inga Czwalina überzeugen am Tag der Damen

(Tasdorf) Bei den Tasdorfer Turniertagen war der Sonnabend der Tag der starken Frauen: deutlich gemacht wurde das schon zum Auftakt mit einer Springprüfung, die ausschließlich für die Amazonen ausgeschrieben war. In diesem "Preis der Firma Werner Vollert GmbH" siegte überlegen die Fehmaranerin Inga Czwalina mit In Time in 64,87 Sekunden und schaffte mit Lesthago auch noch einen zweiten fehlerfreien Ritt, der mit seinen 71,14 Sekuden immerhin für den siebenten Rang reichte. "In Time haben wir schon als Fohlen gekauft und nach längerer Verletzungspause ist das Pferd jetzt wieder gut unterwegs, hat sie hier ja heute bewiesen", freute sich Czwalina über den Erfolg. Für den Großen Preis, der am Sonntag um 15.15 Uhr beginnt plant Sie den Einsatz von Cabras.

Die entsprechende Wertung bei den Herren, den Preis vom Reiterhof Loop und den Preis der Firmal Volker Thullesen, konnte Jan Meves vom Reit- und Fahrverein Nutteln für sich entscheiden. Der 38jährige Berufsreiter hatte für die Prüfung seinen 8jährigen Mecklenburger Wallach Lord Erhard gesattelt und setzte sich überraschend deutlich gegen Thomas Voss und Casillas durch. Meves benötigte für seinen fehlerfreien Ritt 62,65 Sekunden, Voss für den zweiten Rang 65,39 Sekunden. Dafür war Voss an diesem Wochenende aber auch im Doppelstress, hatte er doch kurzfristig erfahren, daß er als Ersatzmann bei den olympischen Reiterwettbewerben in London mit dabei sein werde - dafür mußte er sich auch bei einer Siegerehrung entschuldigen lassen, da er zeitgleich mit der deutschen Mannschafts-Ausrüstung für Olympia ausgestattet wurde. "Ja, ich freue mich sehr auf London, es wird interessant für mich, es wird ein großes Ereignis! Es ist für mich das erste Mal und ich hoffe, dass ich ein Rückhalt für die Mannschaft sein kann. Es war so eingeplant, dass ich nächste Woche mit ins Trainingslager fahre. Ich muss nur die übernächste Woche neu planen, da ich dann ja in London bin und nicht wie eigentlich gedacht in meinem Betrieb, aber ich habe so gute Leute, die bekommen das auch ohne mich hin!"

Die Hauptprüfung des Tages, eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen, den Preis der Firma Larsen Seafood, konnte dann wieder eine Amazone für sich entscheiden: Charlotte von Rönne gewann mit dem elfjährigen Holsteiner Schimmel-Hengst Cartani im Stechen, das bei fünf Paaren gleich von vier weiblichen Reiterinnen bestritten wurde. Mit ihrem Siegritt in 34,98 Sekunden verwies von Rönne Evi Penzlin und La Pasion de Caballo Ulika mit 35,39 Sekunden auf den zweiten Rang. Gleich mit zwei Pferden hatte es die Olympiastarterin Janne Meyer in das Stechen geschafft: mit Clarimo wurde sie Dritte, mit Luke Mc Donald kam sie auf den vierten Rang.

"Mein Pferd ist wirklich gut in Schuss, aber damit habe ich nicht gerechnet" freute sich Charlotte von Rönne: "Es ist erst wieder sein 5. Turnier! Ich habe ihn erst vor kurzem von Marcus Ehning zurückbekommen! Morgen im Großen Preis wird das Pferd wieder an den Start gehen!"

Insgesamt hat der Kreis der Turniermacher um Harm Sievers schon nach dem zweiten Tag jeden Grund zufrieden zu sein: "Harm und sein Team haben hier tolle Arbeit geleistet, der Platz ist wirklich wunderbar zu reiten, trotz des schlechten Wetter der Tage vor dem Turnier sind die Bedingungen für Pferd und Reiter hier ideal", lobte Inga Czwalina die Bedingungen in Tasdorf und auch Thomas Voss hatte lobende Worte parat: "Tasdorf ist ja unweit von mit entfernt und das ist wirklich ein tolles Turnier, da muss man dann auch hin! Mit so einer tollen Mannschaft, viele ehrenamtliche, eine ganz familiäre Atmosphäre, das ist einfach ganz toll!"

Am Sonntag beginnt das Programm um 08.30 Uhr mit einem Punktespringen für Amateure. Höhepunkte sind die Qualifikation für die Sparda Bank Trophy 2012, die Landesmeisterschaften Junioren und Junge Reiter und natürlich der Große Preis von Tasdorf, der gleichzeitig auch eine Station der Serie Lotto 3plus1 ist. ""Wenn alles passt wird die Bude morgen voll! Da erwartet uns ein toller Großer Preis und wir freuen uns alle auf Corradina, die ja heute schon einmal gegangen ist," erzählt Harm Sievers. Schon am Sonnabend waren rund 1500 Zuschauer in Tasdorf zu Gast!

Die Tasdorfer Turniertage gibt es auch online unter www.tasdorfer-turniertage.de

 

Ergebnisse vom Samstag Tasdorfer Turniertage 2012:

 

Springprüfung Klasse L,

Preis der Hell Stallion Stud GmbH, Klein Offenseth:

1. Charlyn Benkwitz (Groß Rheide) mit Conner, 0/54.76 Fehler/Zeit;

2. Nicoline Mund (Lübeck) mit Quinaro Alpha G, 0/54.89;

3. Nocoline Mund (Lübeck) mit Classic  Highfly, 0/57.75;

4. Theresa Meinert (Mölln) mit Lilli La Belle, 0/60.32;

5. Nina Sellhorn (Tangstedt) mit Anzix, 0/60.49;

6. Lucia Fuge Barrachina (Boren) mit Quotcha de Quintin 0/60.77;

 

Springprüfung Klasse L,

Preis von Dr. Harald König, Heikendorf:

1. Jannik Bremer (Groß Wittensee) mit Sushi, 0/55.51 Fehler/Zeit;

2. Catharina Klempnow (Schönwalde) mit Quebec C, 0/62.96;

3. Ida Collet-Salor (Neuendeich) mit Lightlife, 0/63.88;

4. Filiz Bicakci (Oersdorf) mit Lavido, 1.50/74.17;

5. Malte Lauck (Pinneberg) mit Quel Orion, 4/59.29;

6. Melanie Ciosek (Wasbek) mit Lateran S, 4/60.76;

 

Springprüfung Klasse M**, Damen, Preis der Firma

Werner Vollert GmbH+Co. KG, Büdelsdorf:

1. Inga Czwalina (Fehmarn) mit In Time, 0/64.87 Fehler/Zeit;

2. Jenny Johansson (Elmshorn) mit Catalux, 0/65.11;

3. Cerrin Döhle (Hamburg) mit Escobaldi, 0/66.37;

4. Sarah Ander (Hodorf) mit Annalotta, 0/68.68;

5. Janine Rijkens (Elmshorn) mit Ludwig, 0/69.77;

6. Lina Meier (Groß Walmstorf) mit Venedig, 0/69.86;

 

Springprüfung Klasse M**, Herren, 1. Abteilung:

Preis vom Reiterhof Loop, Bönebüttel:

1. Jan Meves (Mehlbek) mit Lord Erhard, 0/62.65 Fehler/Zeit;

2. Thomas Voß (Schülp) mit Casillas, 0/65.39;

3. Björn Behrend (Viöl) mit Cyrus L., 0/67.42;

4. Ennio Schiltz (Holm) mit Deichgraf, 0/68.43;

5. Niclas Aromaa (Nehmten) mit Luzia, 0/71.08;

6. Jan Meves (Mehlbek) mit Calumpi, 0/71.51;

 

2. Abteilung:

Preis der Firma Volker Thullesen, Neumünster:

1. Dirk Schröder (Lentföhrden) mit Sir Poldi,0/64.71;

2. Takashi Haase (Mözen) mit AB 19 Balyonda, 0/66.64;

3. Dirk Ahlmann (Reher) mit Caspa, 0/68.27;

4. Tim Markus (Borgdorf-Seedorf) mit Cumanito, 0/69.14;

5. Jan-Pierre Fromberger (Bovenau) mit Conland G, 0/71.26;

6. Peter Jakob Thomsen (Lindewitt) mit Petite Framiree, 0/71.54;

 

Springprüfung Klasse M**, 2. Wertung Junioren,

Preis der Firma Süverkrup & Ahrendt, Neumünster:

1. Insa Strothmann (Krummesse) mit Utah, 0/60.16 Fehler/Zeit;

2. Klas-Kristoff Kudlinski (Bordesholm) mit Unalaska, 0/62.26;

3. Frederike Staack (Lasbek) mit Caitoki, 0/62.62;

4. Charlotte-Sophie Lohmeier (Neumünster) mit Carlchen, 0/64.46;

5. Johanna Huesmann (Hohwacht) mit Coco Chambato, 0/65.83;

6. Anna Marie Fuge Barrachina (Süderbrarup) mit Neltor, 0/66.92;

 

Springprüfung Klasse S* mit Stechen,

Preis der Firma Larsen Seafood, Harrislee:

1. Charlotte von Rönne (Neuendeich) mit Cartani, 0/34.98 Fehler/Zeit;

2. Evi Penzlin (Itzehoe) mit La Pasion de Caballo Ulika, 0/35.39;

3. Janne Friederike Meyer (Schenefeld) mit Clarimo, 0/36.33;

4. Janne Friederike Meyer (Schenefeld) mit Luke Mc Donald, 4/35.30;

5. Volkert Naeve (Breiholz) mit Cony, 4/39.14;

6. Volkert Naeve (Breiholz) mit Cosimax, 0/69.90;

 

Foto von Ann-Kristin Werner: Charlotte von Rönne mit Cartani