Swakopmund: 2. FNB VIELSEITIGKEITS REIT-CHAMPIONAT 2014 steht vor der Tür

 

Es ist fast soweit. Am 01. und 02. November 2014 findet das 2. FNB Namibische Vielseitigkeits-Championat, auf dem Gelaende des ReiterVereins Swakopmund (RVS) statt.

Das Buschreiten in Namibia lebt in diesen Zeiten so richtig auf. Noch vor knapp zwei Jahren gab es lediglich ein Vielseitigkeitsturnier in Namibia. Dieses findet jaehrlich auf der Sphinxblick Reit- und Gaestefarm unter der Schirmherrschaft des RVS statt. Nach sieben Jahren hat sich dies nun endlich geaendert. Denn in jedem Jahr finden nun inzwischen mindestens sechs Vielseitigkeitsturniere auf vier verschiedenen Gelaendestrecken (Sphinxblick, Claratal, Reitgemeinschaft Otjiwarongo und ReiterVerein Swakopmund) statt.

Dabei hat jede Strecke ihren eigenen Charme; jede Strecke ihren eigenen Schwierigkeitsgrad. Doch die Buschreiter sind sich einig, dass jedes Vielseitigkeitsturnier einzigartig ist und nicht verpasst werden darf. Das Championat, welches der Namibianische Hoehepunkt im Buschreiten ist, verlangt so einiges von Ross und Reiter. Fitness ist daher das absolute A und O bei diesem Hochleistungssport.

Ein solches Turnier auf die Beine zu stellen, bleibt eine Herausforderung. Da gibt es so Einiges was die Organisatoren erledigen muessen. Um so groesser ist die Freude, wenn ein grosszuegiger Sponsor wie das Finanzhaus First National Bank Namibia (FNB) dem Veranstalter zur Seite steht. Mit N$ 7.500 Preisgeld unterstuetzt die First National Bank Namibia das diesjaehrige Namibische Vielseitigkeits-Championat, welches auf dem Gelaende des RVS Eventing Park ausgetragen wird.

Unter der Leitung von Silvia Kleyenstueber wurden die Strecken ueberarbeitet und der Schwierigkeitsgrad erhoet. Bisher ist die Koenigsklasse ueber ein Meter stark vertreten. Aber auch in den Kategorien ueber 80cm und 90cm fuellen sich langsam aber sicher die Starterfelder.

Der Nennungsschluss fuer die Teilnehmer ist am Dienstag, 14. Oktober 2014. Auch in diesem Jahr bekommt der Veranstalter von der FEI richterliche Unterstuetzung; naemlich von Patricia Clifton, David Evans und Darryl Scaife aus England. Auch nationale Richter werden zur Unterstuetzung eingeladen. Mit den Dressurpruefungen geht es am Samstagmorgen, 01. November ab 09:00 los, gefolgt vom Springreiten ab 14:00. Am Sonntagmorgen, 02. November ab 10:00 geht es dann auf die Gelaendestrecke, welches fuer jeden Buschreiter und auch Zuschauer der absolute Hoehepunkt ist. Der ReiterVerein Swakopmund freut sich ueber zahlreiche Besucher. Fuer das leibliche Wohl wird natuerlich gesorgt und der Eintritt ist selbstverstaendlich kostenlos.