Steinbeis Transfer Institut in Vechta: Studiengang Equine Assisted Therapy and Management

Steinbeis Transfer Institut in Vechta:

Studiengang Equine Assisted Therapy and Management

Über große Resonanz konnten sich Dr. Rosemarie Genn und Melanie Hoyng auf ihre Infoveranstaltung zum Bachelor-Studiengang Equine Assisted Therapy and Management in Vechta freuen.  Gespannt lauschte das überwiegend weibliche Auditorium den Ausführungen der Institutsdirektorin und ihrer Assistentin zu Bewerbungsvoraussetzungen, Inhalten und Ablauf für das am 12. Oktober beginnende Studium. Unter die Zuhörer hatte sich auch Andrea Winkel gemischt, seit dem Wintersemester 2011 Studentin der Equine Assisted Therapy and Management, die dann kurz über das Thema ihrer Projektarbeit, aber auch über den zu bewältigenden Schwierigkeitsgrad und den zeitlichen Aufwand für das berufsbegleitend angelegte Studium berichtete.

Die im Anschluss von den Studienbewerbern und Interessierten gestellten Fragen zeigten, dass viele von ihnen schon tief in der Materie der pferdegestützten Interventionen drin stecken und das Angebot einer wissenschaftlichen Fundierung und praxisbezogenen Weiterqualifikation gerne annehmen möchten. Zumal am Ende des 42-monatigen Studiums ein staatlich und international anerkannter Abschluss winkt.

Der Arbeitsmarkt auch im sozialen Bereich ist heute nahezu unübersehbar. Er bietet zahlreiche Chancen,  verlangt aber auch nach vielseitig ausgebildeten Fachkräften und  genau diese Voraussetzungen schafft der Studiengang Equine Assisted Therapy and Management“, resümierte denn auch Dr. Rosemarie Genn. So seien die Möglichkeiten der Frühförderung von Kindern mit Hilfe von Reittherapie oder die Erziehung  von jugendlichen Straftätern mithilfe von Pferden noch längst nicht ausgereizt. „Die Möglichkeiten, die das Pferd uns hier bietet, gilt es aber nicht nur zu erforschen, sondern es müssen auch Machbarkeitsstudien und Konzepte zur langfristigen Finanzierung vorgelegt werden sonst bleibt das alles nur Wunschdenken. Aus diesem Grund werde im Studiengang Equine Assisted Therapy and Management auch so viel Wert auf die Vermittlung von betriebswirtschaftlich und personalpolitisch relevantem Fachwissen gelegt.

Bis zum Beginn des Studiums werden Dr. Rosemarie Genn und Melanie Hoyng weitere Infoveranstaltungen anbieten, deren Termine noch bekannt gegeben werden. Gerne stehen beide aber auch für Einzelberatungen zur Verfügung. Auf der Website www.horses-and-health.de kann man sich zudem einen ersten Eindruck über den Bachelor-Studiengang Equine Assisted Therapy and Management des Steinbeis Transfer Instituts in Vechta verschaffen.

Foto von Tanja Becker:  Referentin Melanie Hoyng